Autor Thema: Überblendungen verwenden Frames aus einem anderen Clip  (Gelesen 201 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Helmut42

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Re: Überblendungen verwenden Frames aus einem anderen Clip
« Antwort #13 am: 01.Januar 2020, 14:23 »
Hallo Miteinander,

es ist zwar nicht meine Art, jemand zu kommentieren, der sich nicht auskennt, aber ....

Wenn DAS noch zu kompliziert ist ( inkl. Zeichnung ) , um eine einfache Überlblendung zu machen,  dann sollte man vielleicht doch überlegen,
sich ein einfacheres Hobby zu suchen.

Euer etwas frustrierter Helmut
i7 6700 3,4Ghz, 16GB,GTX1060,1x500SSD,2x2TB HD
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TBSSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:Sys, D:Watchf, E:Proj+Export,F:Render
Cam: PAN909,HERO2,HERO4,HV30

Offline Stefan

  • Newbie
  • *
  • Geschlecht: Männlich
Re: Überblendungen verwenden Frames aus einem anderen Clip
« Antwort #12 am: 31.Dezember 2019, 15:07 »
Hallo Heinz, hallo Helmut,

nochmal vielen Dank für Eure Bemühungen, aber das ist mir wirklich zu kompliziert.
Habe gerade Windows Movie Maker 2012 kostenlos heruntergeladen und nach nur 5 Minuten ist mir eine perfekte Kreuzblende gelungen, obwohl ich mit der Software noch nie vorher gearbeitet habe. Ich brauche offensichtlich etaws Einfaches.
Ich weiss, die Komplexität von PS ist nicht Eure Schuld. Und deshalb nochmal vielen Dank für die Hilfe.

Gruß
Stefan
Pinnacle Studio 20.6.0.322 (64 Bit)
Medion Akoya P56000 mit Windows 10
AMD Ryzen 5 1600 6-Kern, AMD Radeon RX 560
128 GB SSD + 1TB + 2 TB im Wechselrahmen
16 GB DDR4 RAM

Offline rhodoman

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-Nutzer seit PS8 - Video+Foto-Fan
    • Homepage von H. Müller
Re: Überblendungen verwenden Frames aus einem anderen Clip
« Antwort #11 am: 30.Dezember 2019, 17:06 »
Hallo Stefan,
habe es eben selbst ausprobiert in PS20 und mit einem alten PAL-DV-Film 720 x 576 25fps *.avi
Habe natürlich nicht 1 Clip geteiltm weil man da nichts richtig sieht.
Zwei Clips je 12" Länge. Kreuzblende mit 2" Länge eingefügt.
Setze ich sie ans Ende von Clip1 = Ausgangsüberblendung, behält Clip 1 seine Länge von 12"  Clip 1 dagegen wird um 2" kürzer und ist noch 10" lang.
Setze ich die Blende an den Anfang von Clip1 =Eingangsüberblendung, behalten beide Clips ihre Länge von je 12".
Beim langsamen darüberfahren sieht man jedoch, dass in der Blende zusätzliches Material aus Clip 1 in den Übergang eingefügt wurde, nämlich 2 weitere Sek. Filmmaterial.

So ist es richtig und so muss es auch funktionieren.

Zu deiner Darlegung:
Ob es an der mkv-Datei liegt vermag ich nicht zu beurteilen.
Weiterhin: 1. Fehler - Die Überblendungen werden nur an einer Seite des Clips aufgezogen - Eingangs-, bzw. Ausgangsüberblendung (s. auch Handbuch)
So, wie du es machst ist es absolut falsch

2. Blendenlänge:
Hier irritiert mich deine Angabe. Wer machr Überblendungen von 11" bzw. sogar 2 x 11"?
In den Optionen/Einstellungen/Projekteinstellungen wird die Überblendung in Sekunden eingestellt, sowohl vor dem Kommen ganze Sekunden, danach halbe etc -> 1,5
Auf der Timeline "Kontext/Überblendeekte/Editieren" sind die Zahlen vor dem Doppelpunkt ganze Sekunden, die Zahlen dahinter aber Frames (bei 25 fps entspr. ein Wert von 12 = 0,5")

mehr kann ich dazu nicht sagen
Auf jeden Fall liegt es nicht an Pinnacle, der Fehler liegt irgendwo in deiner Handbhabung.

Spiel meinen Versuch nach und benutze mal andere Clips (Ausschlußverfahren)

LG Heinz
Desktop-PC: INTEL Core i7-960 - 3.2 GHz, 8 Kerne - 12 GB RAM-DDR3, win10 64-bit
1 x SSD 500 GB, 1 x SATA 2 TB, 2 x SATA 1 TB
Graka : NVIDIA GT 640, 2048 MB DDR3-RAM

Offline Helmut42

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Re: Überblendungen verwenden Frames aus einem anderen Clip
« Antwort #10 am: 30.Dezember 2019, 17:05 »
Hallo Stefan,

ich fürchte, Du hast mich mißverstanden, SO KANN das nicht funktionieren !

Nochmals !
Um eine Überblendung zu machen, muß man von BEIDEN Seiten ( also vom Outgoing-Clip / Incoming-Clip ) ZUERST MINDESTENS SOVIEL WEGSCHNEIDEN,
als die Blende dauern soll.  Das nennt man BLENDENFLEISCH !
Dieses Blendenfleisch wird dazu benützt, um den Übergang zu berechnen.

Wenn Du NICHTS wegschneidest, dann nimmt Studio ( und auch jedes andere Programm ) vom UNBESCHNITTENEN MATERIAL soviel, als die Blende dauert.
Damit gerät/geraten natürlich die nachfolgende(n) Originalszenen in die Überblendung hinein und das ergibt dann das unsinnige Ergebnis.

Dann noch was.... eine Überblendung dauert im Schnitt 2-3 Sekunden und KEINE 22 Sekunden !!!


Beispiel :

D.h. DU MUSST vom Outgoing-Clip ( im Beispiel CLIP 1 ) am Ende 2-3 Sekunden ( oder mehr ) WEGSCHNEIDEN,
ebenso vom Incoming-Clip ( CLIP 2 ) am Anfang 2-3 Sekunden (  oder mehr ) WEGSCHNEIDEN.
Das geschieht im Vorschau-Monitor und NICHT in der Timeline !!!

Von dort überstellst du die beiden Teile ( jeweils nach dem Zuschnitt mit In-Out-Marker ) in die Timeline:
Erst DANACH setzt Du die Überblendung. Diese wird NUR EINMAL eingefügt, also am ANFANG von CLIP 2.
Das Ganze machst du im "Einfüge-Modus " der Timeline !!!!

Solltest du mehrere Übergänge machen wollen, dann muß du den oben beschriebenen Vorgang eben mehrmals machen.
Daß dabei jeweils ein paar Sekunden des Originals verloren gehen , ist UNVERMEIDLICH !

Zitat
....
Ich bin jetzt völig verwirrt und weiss nicht mehr weiter. Außer mir eine andere Software zu suchen.

Bitte sei mir nicht böse, aber bevor du mit Videoschnitt beginnst, MUSST du dich mit den GRUNDLAGEN beschäftigen, sonst geht unweigerlich alles schief !
Das hat nichts mit der Software zu tun, sondern mit der Logik, wie ein Übergang berechnet wird. Und das machen ALLE Programme gleich.

Ich habe versucht, mit einer kleinen Skizze das zu erklären.

Lg, Helmut

« Letzte Änderung: 30.Dezember 2019, 17:26 von Helmut42 »
i7 6700 3,4Ghz, 16GB,GTX1060,1x500SSD,2x2TB HD
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TBSSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:Sys, D:Watchf, E:Proj+Export,F:Render
Cam: PAN909,HERO2,HERO4,HV30

Offline Stefan

  • Newbie
  • *
  • Geschlecht: Männlich
Re: Überblendungen verwenden Frames aus einem anderen Clip
« Antwort #9 am: 30.Dezember 2019, 15:18 »
Hallo Heinz und Helmut,

erst mal vielen Dank für Eure Hilfe und die Zeit, die ihr in meine Probleme steckt. Nachdem ich eure Erklärungen gelesen habe, habe ich folgenden Versuch gemacht:

Einstellungen in PS20 geändert, sodass die Bibliotheksmedien auf Laufwerk D: (Partition der Festplatte) zugreifen

Einen Clip aus der Bibliothek in die Timeline A/V Spur (1) gezogen (mkv-Datei stammt aus einem Video-Grabber, Original war HI8 mit einer Sony-Filmkamera aufgenommen)

Cliplänge 04:20,15 (4 Minuten, 20,15 Sekunden)

Clip irgendwo in der Mitte geteilt in Clip1 und Clip2 mit Hilfe der Rasierklinge

In Summe war die Länge jetzt noch immer 04:20,15

Jetzt mit der Maus am Ende, obere Ecke von Clip 1 eine Kreuzblende eingezogen von ca. 10 Sekunden

Gleiches am Anfang von Clip 2

In Summe sind die Ein- und Ausblendungen ca. 22 Sekunden lang

Ergebnis: In Summe ist der Clip (Clip1 und Clip2 einschl. Überblendungen) jetzt 04:09,25 lang anstatt 04:20,15 wie vorher, Die Überblendungen bestehen aus fremden Frames aus einem völlig anderen Clip

Ich bin jetzt völig verwirrt und weiss nicht mehr weiter. Außer mir eine andere Software zu suchen.

Habt ihr einen Rat?
Gruß
Stefan
Pinnacle Studio 20.6.0.322 (64 Bit)
Medion Akoya P56000 mit Windows 10
AMD Ryzen 5 1600 6-Kern, AMD Radeon RX 560
128 GB SSD + 1TB + 2 TB im Wechselrahmen
16 GB DDR4 RAM

Offline Helmut42

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Re: Überblendungen verwenden Frames aus einem anderen Clip
« Antwort #8 am: 28.Dezember 2019, 13:53 »
Servus Stefan,
was dir Heinz eben geschrieben hat, möchte ich noch ein wenig erläutern ...

Im Prinzip wird hier der Ablauf eines normalen Überganges erläutert :
http://forum.pinnacle-studio.help/index.php?topic=200.msg353#msg353

Grundsätzlich gilt also für Überblendungen die Regel, daß Studio zur Berechnung des Überganges jene Frames verwendet,

die im Originalmaterial NACH der Schnittmarke nachfolgen ( das sog. Blendenfleisch )
Für die NACHFOLGENDE SZENE werden jene Frames verwendet, die VOR der jeweiligen Schnittmarkierung liegen. ( auch hier wieder das sog. Blendenfleisch )
Reicht  das entsprechende Material nicht aus, so werden einfach Standbilder des letzten Frames bzw. der ersten nachfolgenden Szene verwendet.

Das gilt ABER NUR, wenn es sich PHYSISCH GETRENNTE SZENEN handelt, also bei modernen Cams, wo jede Szene eine eigene Datei darstellt.

Wenn man aber , so wie offenbar Du, einen durchgängigen vorhanden Film nimmt und den unterteilt, dann sind das KEINE PHYSISCH GETRENNTEN DATEIEN,
sondern willkürlich gewählte Ausschnitte aus EINER GESAMTDATEI.
Wenn nun die Überblendung LÄNGER ist, als die urprünglich vorhandene Szene, dann nimmt Studio eben die ersten Bilder der NÄCHSTEN SZENE
zur Berechnung des Überganges und so entstehen dann die "Geisterbilder".

Dies ist KEIN FEHLER des PROGRAMMES, sondern ein SCHNITTFEHLER, weil eben nicht ausreichend Blendenfleisch zur Verfügung stand.

Möglicherweise ist das der Grund für dein Problem, das Heinz im vorherigen Posting angerissen hat.

Lg, Helmut
i7 6700 3,4Ghz, 16GB,GTX1060,1x500SSD,2x2TB HD
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TBSSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:Sys, D:Watchf, E:Proj+Export,F:Render
Cam: PAN909,HERO2,HERO4,HV30

Offline rhodoman

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-Nutzer seit PS8 - Video+Foto-Fan
    • Homepage von H. Müller
Re: Überblendungen verwenden Frames aus einem anderen Clip
« Antwort #7 am: 28.Dezember 2019, 11:24 »
Hallo Stefan,
ich muss da mal etwas weiter ausholen.
Ich bin gerade dabei einen alten Film neu zu bearbeiten.
Habe dazu die Originalkassete (Mini DV) neu überspielt und beim Import von Pinnacle die Szenen anlegen lassen.
Als ich jetzt in PS 23U die Clips geschnitten habe und in die Timeline legte, passierte es mir bei einer normalen Kreuzblende erstmals überhaupt,
dass direkt im Übergang ein Frames erschienen, welcher weder im vorhergehenden noch im folgenden Clip enthalten sind und die sich auch beim abspielen der ungeschnittenen Clips nicht zeigen.
Auch wurde die Szene, aus der der Frame erschien, gar nicht verwendet.

Ich war auch recht erstaunt und fand keine Erklärung.
Geholfen habe ich mir, indem ich den Übergang in seiner Lage veränderte.
Statt mittig sitzt er jetzt am Ende des Clips, wo der Übergang erscheinen soll. Und jetzt, mit einem mal war das Geisterbild verschwunden.

Nun die Erklärung:
Im Original folgt die Szene mit dem Geisterbild der Szene, in welcher jetzt am Ende der Übergang sitzt. Die Szene mit dem Geisterbild wurde nicht verwendet, sondern erst die Folgezsene.

Bei einem Übergang zieht Pinnacle jedoch zusätzliches Material herein, damit von der Länge der Originalszene nichts verloren geht.
Da bei mir der Schnitt ziemlich weit am Ende des Clips lag, wurde direkt Folgematerial vom Film benutzt - und das war, wie in meinem Fall die Szene mit dem unerwünschten Frame.
Nach dem Umsetzen des Überganges zum Ende wird nun kein Material vom (unerwünschte) Folgeclip verwandt, sondern der Übergang nutzt das gesamte Material aus dem Folgeclip in der Timeline. Dadurch ist der Geisterframe (können auch mehrere sein) verschwunden.
Wichtig aber auch hier das dieser Clip nicht zu eng geschnitten wurde und ausreichend Material bereitstellen kann.


Solche Unannehmlichkeiten kann man nur beseitigen, indem man beim Filmen am Anang und am Ende einer Szene ausreichend Material einfügt, um beim Schnitt variabel aein zu können.
Überdies passiert so etwas nur bei PAL-Aufnahmen auf Mini DV-Kassete.
Filmt man digital und das Material auf einem Clip ist nicht ausreichend, wird dies hier von Pinnacle durch Standbilder ersetzt.

Ich hoffe, ich konnte mich so ausdrücken, dass es auch verständlich wurde.

LG Heinz
Desktop-PC: INTEL Core i7-960 - 3.2 GHz, 8 Kerne - 12 GB RAM-DDR3, win10 64-bit
1 x SSD 500 GB, 1 x SATA 2 TB, 2 x SATA 1 TB
Graka : NVIDIA GT 640, 2048 MB DDR3-RAM

Offline Helmut42

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Re: Überblendungen verwenden Frames aus einem anderen Clip
« Antwort #6 am: 27.Dezember 2019, 19:03 »
Servus Stefan,

solche Fehlfunktionen, wie Du sie schilderst, sind mir absolut unbekannt.

Allerdings arbeite ich so, wie von mir beschrieben.
Versuche einmal, auf einem eigenen kleinen Testfilm so vorzugehen, wie geschrieben , lösche evtl. vorher die Renderdateien.
Kontrolliere danach, ob sich das Problem wieder zeigt oder ob dort alles OK ist.

Bitte beschreib mal GENAU deine Vorgangsweise Schritt für Schritt, damit ich mir ein Bild von der Sache machen kann.
Dann noch eine Frage ... hast du vielleicht die Funktion "Zeit-Neuzuordnung" ( = Geschwindigkeit ) verwendet ?

Ich vermute, daß durch deine Schnittarbeit in der Timeline das Programm durcheinanderkam und danach sich die Fehlfunktionen hochgeschaukelt haben.
Manchmal hilft dann, den ursprünglichen Clip in der Datenbank zu löschen und danach den gleichen Clip erneut in der Bibliothek zu registrieren.

Lg, Helmut
« Letzte Änderung: 27.Dezember 2019, 19:16 von Helmut42 »
i7 6700 3,4Ghz, 16GB,GTX1060,1x500SSD,2x2TB HD
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TBSSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:Sys, D:Watchf, E:Proj+Export,F:Render
Cam: PAN909,HERO2,HERO4,HV30

Offline Stefan

  • Newbie
  • *
  • Geschlecht: Männlich
Re: Überblendungen verwenden Frames aus einem anderen Clip
« Antwort #5 am: 27.Dezember 2019, 17:08 »
Hallo Helmut,

bin etwas verunsichert und habe zwei Fragen:

Ist Dir der Programmfehler, so wie ich ihn beschrieben habe, bekannt?
Werden die Tipps, die Du mir gegeben hast, dazu führen, dass der Fehler umgangen wird, d.h. dass ich einwandfreie Überblendungen hinbekomme?

Bisher haben all meine Bemühungen nicht geholfen. Die Überblendungen sind noch immer falsch, d.h. es werden Frames aus anderen Clips oder aus einer anderen Stelle des Clips verwendet.

Gruß
Stefan
Pinnacle Studio 20.6.0.322 (64 Bit)
Medion Akoya P56000 mit Windows 10
AMD Ryzen 5 1600 6-Kern, AMD Radeon RX 560
128 GB SSD + 1TB + 2 TB im Wechselrahmen
16 GB DDR4 RAM

Offline Helmut42

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Re: Überblendungen verwenden Frames aus einem anderen Clip
« Antwort #4 am: 26.Dezember 2019, 22:02 »
Servus Stefan,

kurze und klare Antwort :
Der source-Monitor ist das Abspielfenster, wo Du , jenach eingestelltem Modus ( geteilt = 2 Abspielfenster, ungeteilt = 1 Abspielfenster )
die zu schneidenden Clips ansehen und zuschneiden kannst, dazu dienen die In-Out-Marker unterhalb des Abspielfensters.
Bei geteilten Modus  ( empfohlen ) ist das linke Fenster der "Source-Monitor"  (Quellmonitor), das rechte Fenster der "Timeline-Monitor" zum Abspielen der Timeline .

Wird im Kapitel 7 " .... Filmen, aber wie" erklärt ... http://forum.pinnacle-studio.help/index.php?topic=94.msg158#msg158

Am Besten wäre es, wenn du diesen Mini-Lehrgang einmal durcharbeiten würdest, evtl. gemeinsam mit dem Lesen des Handbuches.
dann wirst du die Zusammenhänge besser verstehen. Meine Empfehlung, das Handbuch AUSDRUCKEN, damit vermeidest du das ständige Wechseln zwischen Handbuch und Programm.

Was ist ( sind ) Watchfolder ?

Das sind FIXE, von dir anzulegende Ordner auf  der Festplatte ( Laufwerk D: ), in die man VOR dem Aufruf von Studio ALLE benötigten Clips, Fotos, Musik
mit dem Windows-Explorer hineinkopiert. Den Rest , Registrierung in der Bibliothek, erledigt Studio von selbst

Dazu ist es aber VORHER notwendig, die Grundeinstellungen von Studio einzurichten, die Default-Werte sind blanker Unsinn.
Siehe hier :  http://forum.pinnacle-studio.help/index.php?topic=247.msg523#msg523

Liebe Grüße, Helmut
i7 6700 3,4Ghz, 16GB,GTX1060,1x500SSD,2x2TB HD
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TBSSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:Sys, D:Watchf, E:Proj+Export,F:Render
Cam: PAN909,HERO2,HERO4,HV30

Offline Stefan

  • Newbie
  • *
  • Geschlecht: Männlich
Re: Überblendungen verwenden Frames aus einem anderen Clip
« Antwort #3 am: 26.Dezember 2019, 21:07 »
Hallo Helmut,
erst mal vielen Dank für Deine Antwort und das noch am zweiten Weihnachtstag. Übrigens frohe Weihnachten !!
Jetzt ein paar Fragen zu Deiner Antwort, die Dir vielleicht etwas zu elemantar erscheinen könnten. Aber trotzdem:

Was ist der Source-Monitor und die In-Out-Marker? Wie finde ich das in der PS20 Software?
Was sind Watch-Folder und wie kann ich diese anlegen oder finden?

Gruß
Stefan
Pinnacle Studio 20.6.0.322 (64 Bit)
Medion Akoya P56000 mit Windows 10
AMD Ryzen 5 1600 6-Kern, AMD Radeon RX 560
128 GB SSD + 1TB + 2 TB im Wechselrahmen
16 GB DDR4 RAM

Offline Helmut42

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Re: Überblendungen verwenden Frames aus einem anderen Clip
« Antwort #2 am: 26.Dezember 2019, 19:35 »
Hallo Stefan,
zu Deiner Frage folgendes :

1)  Meine Empfehlung ... Größere Clips NICHT in der Timeline mit der Rasierklimge schneiden, sondern im Source-Monitor mit den In-Out-Markern,
     danach den ausgeewählten Teil in die Timeline überstellen ( mit dem "gebogenen Pfeil )
     Dann den Clip weiter im Source-Monitor abspielen, bis zum nächsten gewünschten Abschnitt, dort den Vorgang wiederholen.
     Damit vermeidest du unnötige Rendervorgämge.

2) Verwende anstatt der Projektablage immer die Watchfolder, dazu Infos in der Beitragsserie "Filmen, aber wie ... "
    Die Projektablage befindet sich zwangsläufig auf der Systemplatte und dort haben Daten nichts verloren.

3) Überblendung machst du am einfachsten durch Anfassen des Clips in Timeline ( links / bzw. rechts oben ) und Ziehen mit der Maus ( Eseselsohr )
   Beachte dabei das unterschiedliche Verhalten zwischen dem "Einfügemode" und "Überschreibmode" der Timeline.
   Damit wird eine Standardüberblendung ( weiche Blende ) erzeugt. Andere Blenden kannst du aus der Bibliothek einfach drüberziehen. ( mit Drag/Drop )
   Genaue Anleitung siehe hier :  http://forum.pinnacle-studio.help/index.php?topic=200.msg353#msg353

Fall noch Unklarheiten da sind, schreib einfach, Helmut



   
i7 6700 3,4Ghz, 16GB,GTX1060,1x500SSD,2x2TB HD
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TBSSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:Sys, D:Watchf, E:Proj+Export,F:Render
Cam: PAN909,HERO2,HERO4,HV30

Offline Stefan

  • Newbie
  • *
  • Geschlecht: Männlich
Überblendungen verwenden Frames aus einem anderen Clip
« Antwort #1 am: 26.Dezember 2019, 16:21 »
Hallo,

bei der Bearbeitung eines Filmclips ist folgendes aufgetreten:

1. Ich habe einen Clip in mehrer Clips geteilt, da er zu lang war
2. Überflüssige Clips habe ich gelöscht
3. Die verbleibenden Clips habe ich mit einer einfachen Überblendung (Ein-/Ausblenden) zusammengefügt

Jetzt benutzt PS20 für die Überblendung Frames aus einem anderen Clip aus der Projektablage. Wie ist das möglich? Kennt ihr einen solchen Effekt und wie kann ich das abstellen?

Gruß
Stefan
Pinnacle Studio 20.6.0.322 (64 Bit)
Medion Akoya P56000 mit Windows 10
AMD Ryzen 5 1600 6-Kern, AMD Radeon RX 560
128 GB SSD + 1TB + 2 TB im Wechselrahmen
16 GB DDR4 RAM