Autor Thema: SUBEDITOR in Studio 21  (Gelesen 54 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline rhodoman

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-Nutzer seit PS8 - Video+Foto-Fan
    • Homepage von H. Müller
Re: SUBEDITOR in Studio 21
« Antwort #7 am: 16.Juli 2018, 08:51 »
Hallo Sabine,
fein, dass ich dir helfen konnte.
Noch ein wichtiger Punkt: Wenn etwas nicht geht, wie du es denkst - auch weil Pinnacle jetzt ja auch ganz anders tickt - nicht die Flinte ins Korn werfen.
Einfach fragen, es gibt stets einen Helfer, der dir zur Seite steht.

Und dass, gerade für Videobearbeitung, jetzt viel mehr Hardwareressourcen erforderlich sind, hängt mit der Software zusammen, die immer mehr erfordert.
Leider sind alle von Corel/Pinnacle genannten Hardwarevoraussetzungen viel zu niedrig angesetzt. Z.B. rendert PS jetzt jeden einzelnen Arbeitsschritt - die Renderdateien werden riesig. Allein deshalb raten Helmut und ich auch, für das Rendering eine extra Festplatte zu nutzen, zumindest jedoch eine ausreichend große Partition. All dies kriegt man in einen Laptop eben nicht unter.
Aber zu den Voraussetzungen findest du hier ja auch entspr. Hinweise im Forum.

LG Heinz
Desktop-PC: INTEL Core i7-960 - 3.2 GHz, 8 Kerne - 12 GB RAM-DDR3, win10 64-bit
1 x SSD 500 GB, 1 x SATA 2 TB, 2 x SATA 1 TB
Graka : NVIDIA GT 640, 2048 MB DDR3-RAM

Offline Sabine Winkler

  • Newbie
  • *
  • Geschlecht: Weiblich
  • Filmemachen mit viel Herzblut und wenig Verstand
Re: SUBEDITOR in Studio 21
« Antwort #6 am: 16.Juli 2018, 08:33 »
Nachschlag für Heinz,

ja, Du hast recht, wie Du es beschrieben hast, genau so meinte ich es. Du schreibst: Ein axp Projekt aufrufen und ein anderes dazu kopieren und ich dachte halt, ich ziehe die Projekte einfach per MAus in die Timeline und dann könnte ich es zusammen bearbeiten.

Danke Heinz für Deine Hilfe!!!!

Acer Aspire VN7-793G-567R, Intel Core i5-7300HQ/2.5GHz
Grafik:NVIDIA GeForce GTX1050Ti, Videospeicher 4GB,
2. Graphikkarte IntelHD Graphics 630
Festplatte: 512GB SSD, Serial ATA 6.0/Gbit/s

Offline Sabine Winkler

  • Newbie
  • *
  • Geschlecht: Weiblich
  • Filmemachen mit viel Herzblut und wenig Verstand
Re: SUBEDITOR in Studio 21
« Antwort #5 am: 16.Juli 2018, 08:22 »
Lieber Heinz,

vielen Dank für Deine Antwort. Ich habe nun (hauptsächlich wegen Helmut ) festgestellt, dass ich mit meinem Laptop, obwohl der echt nicht schlecht ist, nicht weiterkomme.
D.h. jetzt ist erst einmal Neuanschaffung angesagt. In der Zwischenzeit muss ich mich noch erheblich kundig machen, wie ich ordentlich schneide. Da ich von meinem letzten Pinnacle Projekt (schon 10 Jahre her, aber witziger Film, der im Kino lief) verwöhnt war (weil da ging alles recht logisch und einfach), dachte ich, so mache ich jetzt einfach weiter.
Damals machte ich auch viele Teilprojekte, setzte sie stückchenweise aneinander, konnte aber immer wieder auf der Timeline "rein" in die einzelnen Projekte und bearbeiten , wenn ich mir ganz sicher war, genau so soll es sein, exportierte ich in mpeg und ganz zum Schluß alle mpeg Stücke zu einem exportiert, voilà, fertig war der ganze Film.

Nun muss ich irgendwie ganz anders vorgehen, ich werde mich auf jeden Fall mal in diese ganzen Beiträge hier einlesen, um Euch nicht allzusehr zu nerven und melde mich dann, bevor ich vor lauter Frust aufgeben will :-)) Schließlich will ich ja einen Film drehen, der unseren Wahnsinns-Flächenverbrauch dokumentiert und ich habe schon soviele, zum Teil "bedeutende" Persönlichkeiten abgedreht, also das Ding muss gut werden.

Liebe Grüße

Sabine (wieder auf Neuanfang :-) )
Acer Aspire VN7-793G-567R, Intel Core i5-7300HQ/2.5GHz
Grafik:NVIDIA GeForce GTX1050Ti, Videospeicher 4GB,
2. Graphikkarte IntelHD Graphics 630
Festplatte: 512GB SSD, Serial ATA 6.0/Gbit/s

Offline rhodoman

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-Nutzer seit PS8 - Video+Foto-Fan
    • Homepage von H. Müller
Re: SUBEDITOR in Studio 21
« Antwort #4 am: 13.Juli 2018, 09:19 »
Hallo Heinz,

ich glaube zu wissen, was Sabine meint.

Sie hat in Ihrem Projekt weitere "Unterprojekte" , also wieder axp-Dateien drinnen.
Die werden dann innerhalb des Hauptprojektes durch Doppelclick drauf als Unterprojekt ( also "Subeditor") geöffnet.

Das setzt aber einen sehr sehr mächtigen Rechner voraus, der ganz sicher nicht gegeben ist.

Hallo Helmut,
ich erahne es, habe aber noch nie mit Unterprojekten gearbeitet, sondern verfahre wie du, indem ich Etappen kompl. fertig mache und alsTransportstreams speichere. Denn die sind schnell zusammengefügt, gerendert und exportiert - und spart Ressourcen.

Wegen eines solchen Aspire habe ich mal gegooglet. Die kosten ja richtig Geld und für 1000,- € bekommst du dann zwar einen mit 2 FP, aber eben auch nur mit i5-Prozessor und 8 GB RAM.
Bei Windows 10 nicht gerade die Welt.

Schaun mer mal, was Sabine schreibt.

LG Heinz
Desktop-PC: INTEL Core i7-960 - 3.2 GHz, 8 Kerne - 12 GB RAM-DDR3, win10 64-bit
1 x SSD 500 GB, 1 x SATA 2 TB, 2 x SATA 1 TB
Graka : NVIDIA GT 640, 2048 MB DDR3-RAM

Offline Helmut42

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Re: SUBEDITOR in Studio 21
« Antwort #3 am: 12.Juli 2018, 13:22 »
Hallo Heinz,

ich glaube zu wissen, was Sabine meint.

Sie hat in Ihrem Projekt weitere "Unterprojekte" , also wieder axp-Dateien drinnen.
Die werden dann innerhalb des Hauptprojektes durch Doppelclick drauf als Unterprojekt ( also "Subeditor") geöffnet.

Das setzt aber einen sehr sehr mächtigen Rechner voraus, der ganz sicher nicht gegeben ist.
Wenn schon das Öffnen solche Subprojekte nicht geht, dann stürzt ds System sicher beim Exportieren ab, daher mein Hinweis, statt dessen
aus solchen Sub-Projekten fertige MTS-Dateien zu erzeugen und die dann einzubinden.

Ansonst warte ich auch auf weitere Infos von Sabine.

Lg, Helmut
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TB SSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:System, D:Watchfolder, E:Projekte, Export, F:Render
Cam: PANA909, HERO2, HERO4,CANON HV30
alle Pinn.Versionen

Offline rhodoman

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-Nutzer seit PS8 - Video+Foto-Fan
    • Homepage von H. Müller
Re: SUBEDITOR in Studio 21
« Antwort #2 am: 12.Juli 2018, 12:07 »
Hallo Sabine,
zunächst auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum.

Im Prinzip ergeht es mir wie Helmut, mir fehlt der Ansatz, um dir helfen zu können.
Ich habe aber einen heißen Draht nach Delphi zum Orakel.

Dein Problem ist, die *.axp-Datei zu öffnen.
Wenn es mittels "Deatei/Zuletzt verwendet"  nicht geht, weil das Projekt mittlerweile in einem anderen Ordner liegt - Unterordner / subeditor - meinst du das?
dann geh zu "Datei/Öffnen" und suche deinen Ordner, wo das Projekt gespeichert ist. Doppelklick darauf und dann sollte es sich öffnen.
Voraussetzung ist, das du ein leeres Pinnacle-Fenster vor dir hast.
Liegt dort schon ein Projektteil, muss das natürlich erst geschlossen werden.
Anders, wenn du zwei Projektteile vereinen willst.
Dann öffnen ein Projekt, markiere dies komplett (Str.+A) und kopiere es in die Zwischenablege (Strd.+C)
Nun schließe das Projekt und öfne das nächste.
Hier dann den Cursor an das Ende des geladenen Teils setzen und dann mit Strg.+V die Zwischenablage einfügen.
Dann sind beide Teile vereint.
Ich weiß nicht, ob es das ist, was du meinst und möchtets, ist aber meine Ableitung aus deiner Frage.

Dies alles ist aber problembehaftet, problembehaftet deshalb, weil ich nicht weiß, ob dein Laptop diese Zwischenablage in ihrer Größe verkraftet und verarbeiten kann.
Soviel erst einmal zu diesem Punkt.
Ich denke, du wirst uns weitere Informationen geben und auch sagen, ob du das, was ich beschrieb, meintest.

LG Heinz
Desktop-PC: INTEL Core i7-960 - 3.2 GHz, 8 Kerne - 12 GB RAM-DDR3, win10 64-bit
1 x SSD 500 GB, 1 x SATA 2 TB, 2 x SATA 1 TB
Graka : NVIDIA GT 640, 2048 MB DDR3-RAM

Offline Helmut42

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
SUBEDITOR in Studio 21
« Antwort #1 am: 12.Juli 2018, 10:29 »
Hallo Sabine,

ich habe deine PN hier als Beitrag eingestellt, weil es sinnvoller ist, Fragen hier zu beantworten, als in einem privaten Dialog.
Da haben auch andere Leser was davon, weil ja das Problem auch bei Anderen auftreten kann.
Soweit zur Einleitung.


Dann möchte ich Dich in unserem Forum ganz herzlich begrüßen und dabei gleich ( leider ) die obligate Bitte äußern,
BITTE schreib deine genaue PC-Konfiguration und den SW-Stand ( Version, Patchstand ) in deine Signatur.
Als Beispiel, wie das aussehen sollte, schau dir meine Signatur an.
Diese Infos brauchen wir immer wieder, weil sie einen wesentlichen Einfluß bei auftetenden Problemen haben.

Wie das geht, findest du hier erklärt :  http://forum.pinnacle-studio.help/index.php?topic=216.msg415#msg415

Nun zu Deiner Frage :
Zitat
Hallo Helmut,

ich schreibe zum ersten Mal in solch einem Forum. Bin ein völliges Greenhorn. Ich habe vor 10 Jahren einen Film mit Studio 11 gedreht und in der Öffentlichkeit präsentiert, war überraschender Weise ein Erfolg. Danach dachte ich, ich mache nie wieder so etwas, weil das Tag- und Nachtarbeit war. Und jetzt drehe ich einen Film über Flächenverbrauch bei uns in der Heimatregion, habe dazu einen neuen PC (ok: Aspire V17 Nitro) und das 21 gekauft. Nun plage ich mich sehr damit rum. Den Tipp mit den Watchfoldern habe ich umgesetzt und bin sehr erleichtert!!! Vielen, vielen Dank dafür.

Es ist sehr mühsam mit dem PC, obwohl er doch die Anforderungen erfüllt. Mein EDV Berater hat auch das mit der CPU Auslastung verbessert. Meine neuestes großes Problem ist, dass ich die axp Datei via Subeditor nicht aufbekomme.

Kennst Du das Problem? Oder mache ich da grundsätzlich etwas falsch?

Zunächst, dein Computer ist ein Laptop und Laptops eignen sich sehr SCHLECHT für die Videobearbeitung !
Warum das so ist, wird hier erklärt :   http://forum.pinnacle-studio.help/index.php?topic=68.msg109#msg109

Daß Dir ein EDV-Berater einen Laptop für Videoschnitt empfiehlt, finde ich ( vorsichtig ausgedrückt ) bedenklich !

Du hast hier ja nur EINE Fstplatte und das gibt auf jeden Fall große Probleme, da das Wichtigste ( speziell mit heutigen Programmen und Materialien )
eine Datenverteilung auf mehrere Festplatten das "Um- und Auf" der Bearbeitung darstellt.
Dazu findest du in der Beitragsserie "Filmen-aber wie" viele hilfreiche Informationen.

Leider hast du  auch keinerlei Informationen über

- dein verwendetes Material
- Einstellung des Projektes ( Timeline )
- Generelle Einstellungen
- Projektgröße
- Einstellungen der ( des ) Sub-Projekte(s)

gemacht, sodaß ich hier nur meine Kristallkugel bemühen könnte ( und die ist leider in Reparatur ) ;D
Sei also bitte so nett und liefere die notwendigen Infos, sonst wird eine Beantwortung schwierig.

Ganz allgemein zu Subprojekten :

Es ist besser , solche Teilprojekte als EIGENES Projekt zu bearbeiten, und dann als MTS-Datei zu exportieren.
Diese fertigen Teil-Elemente sollten dann als fertige Videodatei in das Hauptprojekt integriert werden.

Damit wird eine sehr aufwendige ( und für schwache PCs fast unlösbare ) Kaskadierung von Projekt / Sub-Projekt vermieden.

Lg, Helmut
« Letzte Änderung: 12.Juli 2018, 10:41 von Helmut42 »
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TB SSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:System, D:Watchfolder, E:Projekte, Export, F:Render
Cam: PANA909, HERO2, HERO4,CANON HV30
alle Pinn.Versionen