Autor Thema: Video im Hochformat exportieren  (Gelesen 242 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Helmut42

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Re: Video im Hochformat exportieren
« Antwort #9 am: 29.Juni 2018, 07:30 »
Hallo Helmut,

vielen Dank für Deine schnelle Antwort!

Ich bin auf meinen Laptop angewiesen, da ich sehr viel unterwegs bin und dann auch mal im Zug meine Videos schneide.
Aktuell ist es so, dass ich die 4K Dateien auf meiner Festplatte sortiere, dort abspeichere und dann mit Pinnacle Studio darauf zugreife. Wäre es in diesem Fall empfehlenswert, wenn ich mir eine externe SSD zulege oder die Dateien, während ich sie schneide, auf die SSD des Laptops zu kopieren?

Hallo Fabian,

wie man es auch dreht und wendet, es wird immer eine "Krücke" bleiben.
Arbeitest du beim Schnitt ( unterwegs ) auf der Systemplatte, kriegst du sehr schnell Probleme mit der Kapazität,
vor allem bei 4K-Material.
Und eine externe Festplatte ( egal ob SSD oder HDD ) ist wegen der geringen Übertragungsleistung ein Problem.

Wenn du also unbedingt unterwegs schneiden willst ( mußt ) dann darf es sich nur um sehr geringe Datenmengen handeln,
in diesem Fall würde ich für zu Hause eine vernünftige Schnittmaschine kaufen und die vorbearbeiteten "Schnipsel"
vom Laptop dorthin kopieren.
Heinz hat dir ja auch schon geraten, Projekte SEHR KLEIN zu halten und lieber mehr Teilprojekte zu machen, als EIN GROSSES.
Die weitere Verarbeitung ( vor allem Finalisierung deiner Filme ) dann unbedingt DORT.

Wie so eine Maschine aussehen könnte , findest du hier : http://forum.pinnacle-studio.help/index.php?topic=68.msg109#msg109

Nach der Übertragung solltest du unbedingt die Daten auf der Systemplatte löschen , die Bibliothek und die Renderdateien löschen,
sonst knallt dir nach kurzer Zeit das System um die Ohren.


Denk bitte daran, daß allein EIN Frame in 4 K bereits ca . 8,5 MB benötigt, das mal 25 / 50 ist erst eine SEKUNDE.
Und ein wenig Platz braucht das Programm auch selbst für die Speicherung seiner internen Daten ( Bibliothek, Renderdateien, Zwischenergebnisse etc. )

Mein Schnittrechner hat 4 Festplatten , auch deswegen , um den Datenverkehr zu optimieren.
Schließlich willst du ja nicht nach jeder Aktion minutenlang warten.
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TB SSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:System, D:Watchfolder, E:Projekte, Export, F:Render
Cam: PANA909, HERO2, HERO4,CANON HV30
alle Pinn.Versionen

Offline rhodoman

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-Nutzer seit PS8 - Video+Foto-Fan
    • Homepage von H. Müller
Re: Video im Hochformat exportieren
« Antwort #8 am: 28.Juni 2018, 20:38 »
Hallo Fabian,
zunächst auch noch eine Ergänzung.
In den Exporteinstellungen würde ich die Audio-Bitrate auf 192 setzen, 112 erscheint mir doch etwas niedrig
Zudem findest du in PS21 unter Editor/Effekte/Kamera ziemlich weit rechts ein Tool "Rauschunterdrückung". Das nutze ich öfter mal. Aber vorsichtig dosieren. Da kommt es auf die Kommastelle an.
Nicht das Tool links daneben "Rauschen" anwenden. Das verschlimmert die Sache.

Für Daten, mit denen man arbeiten will, eine externe Platte zu nutzen ist kontraproduktiv. Die USB-Schnittstelle ist ein Nadelöhr - auch bei USB3.
Und die Daten zur Bearbeitung auf die Festplatte des Laptop zu laden bringt auch nichts, da dann eh alles auf einer Platte liegt.
In deinem Fall wäre mein Vorschlag, nimm dir das, was du unterwegs erledigen (bearbeiten) willst, auf der FP mit, aber eben so wenig wie möglich.
Dann solltest du auch ein neues Projekt anlegen, was dort beginnt, wo du zu Haus augehört hast - und mach aus vielen kleinen Projekten (ca. 15') im Exporter einen Transportstream *.mts-Datei
Alle diese Transportstreams kannst du dann in einem neuen Projekt lückenlos aneinanderreihen und dann als Ganzes nochmals exportieren.

LG Heinz
Desktop-PC: INTEL Core i7-960 - 3.2 GHz, 8 Kerne - 12 GB RAM-DDR3, win10 64-bit
1 x SSD 500 GB, 1 x SATA 2 TB, 2 x SATA 1 TB
Graka : NVIDIA GT 640, 2048 MB DDR3-RAM

Offline 2Flash

  • Newbie
  • *
Re: Video im Hochformat exportieren
« Antwort #7 am: 28.Juni 2018, 20:24 »
Hallo Helmut,

vielen Dank für Deine schnelle Antwort!

Ich bin auf meinen Laptop angewiesen, da ich sehr viel unterwegs bin und dann auch mal im Zug meine Videos schneide.
Aktuell ist es so, dass ich die 4K Dateien auf meiner Festplatte sortiere, dort abspeichere und dann mit Pinnacle Studio darauf zugreife. Wäre es in diesem Fall empfehlenswert, wenn ich mir eine externe SSD zulege oder die Dateien, während ich sie schneide, auf die SSD des Laptops zu kopieren?

Liebe Grüße,
Fabian :)
Pinnacle Studio 21 - Windows 10 - ASUS Ultra Book mit SSD + ext. Festplatte [weitere Daten folgen]

Online Helmut42

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Re: Video im Hochformat exportieren
« Antwort #6 am: 28.Juni 2018, 20:16 »
Hallo Fabian,

die Export-Einstellungen, die du im Screenshot eingestellt hast, scheinen mir durchaus vernünftig zu sein.

Meine persönliche Einstellung für die endgültige Videodatei ist allerdings MTS-Format.
Die Audio-Einstellungen würde ich so belassen, wie im Screenshot.

Allerdings habe ich sehr große Bedenken, was die Verarbeitung mit einm Laptop anbetrifft.
Externe Festplatten, speziell im Zusammenhang mit 4k-Projekten scheinen mir denkbar ungeeignet zu sein.

Zum Rauschen bei dunklen Szenen-- ist kaum wirklich verbesserbar, versuch den Effekt "Farbe/ Bildkorrektur"
und spiele mit den Einstellungen. Erwarte aber keine Wunder.

« Letzte Änderung: 29.Juni 2018, 07:12 von Helmut42 »
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TB SSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:System, D:Watchfolder, E:Projekte, Export, F:Render
Cam: PANA909, HERO2, HERO4,CANON HV30
alle Pinn.Versionen

Offline 2Flash

  • Newbie
  • *
Re: Video im Hochformat exportieren
« Antwort #5 am: 28.Juni 2018, 19:51 »
Hallo zusammen,

vielen Dank für eure sehr ausführlichen Antworten!

Ich werde in Ruhe alle technischen Daten zusammensuchen und in meiner Signatur niederschreiben - angefangen habe ich bereits.

Danke auch für die Verbesserungsvorschläge bezüglich meiner Exporteinstellungen - ich habe meine Dateien ausgelesen und folgende Hinweise erhalten (s. Anhang).
Ist meine neue Auwahl nun gut (s. Anhang)? Und was soll ich unter Audio angeben? Ist das Format H.264/AVC zur Veröffentlichung von 4K YouTube Videos gut geeignet?

Zurück zum Thema:
Ja, Instagram ist ja bekannt für das Hochformat (ich persönlich kann das auch nicht verstehen). Der neue Videodienst von Instagram "IGTV" funktioniert nur im Hochformat. Ich habe jetzt einfach Videos im Breitbild exportiert, die links und rechts nur eine schwarze Fläche haben - Instagram schneidet es automatisch zurecht - Problem gelöst :)

Noch eine weitere Frage:
Ich habe ein Video vor einem dunklen Hintergrund (dunkles grau/ schwarz) aufgenommen. Leider rauscht der dunkle Hintergrund ein bisschen. Mit welcher Einstellung kann ich dieses leichte rauschen im Bild verbessern?

Vielen Dank im Voraus!

Liebe Grüße,
Fabian
Pinnacle Studio 21 - Windows 10 - ASUS Ultra Book mit SSD + ext. Festplatte [weitere Daten folgen]

Offline rhodoman

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-Nutzer seit PS8 - Video+Foto-Fan
    • Homepage von H. Müller
Re: Video im Hochformat exportieren
« Antwort #4 am: 23.Juni 2018, 08:58 »
Hallo Fabian,
auch von mir ein Willkommen hier im Forum.

Ich möchte hier nur noch ergänzend sagen, was du dir vorstellst funktioniert nicht. Weder Pinnacle wie auch sämtliche andere Schnittsoftware kann dir beim Export etwas wegschneiden und aus einem Quer- ein Hochformat machen.
Nur anders herum gibt es eine (Not-)Lösung, indem zum Hochformat-Videoclip rechts und links ein schwarzer Rand entsteht.
Damit das auf einem Wiedergabegerät, die sämtlich nur Querformate darstellen können, nicht unschön ausschaut, wird beim Schnitt als HG der querformatig aufgezoomte und damit unscharfe Clip eingefügt und das Hochformat läuft scharf darüber. So arbeiten z.B. die Fernsehanstalten, wenn sie nur Hochformatvideos zur Verfügung haben.

An sich ist es Unsitte und Unwissen, das Smartphone nur im Hochformat zu nutzen. Wenn man nicht zu bequem ist und auch die zweite Hand benutzt geht es auch im Querformat - sogar viel besser.
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Instagram dort eine Ausnahme macht.

Der Absturz beim Export könnte an der zu hohen Peak-Bitrate liegen, wie schon bemerkt wurde, wenn deine Exporte zuvor bereits sauber ablieen, denn sonst könnte es tatsächlich an der Hardwarekonfiguration liegen.

LG Heinz
« Letzte Änderung: 24.Juni 2018, 08:47 von rhodoman »
Desktop-PC: INTEL Core i7-960 - 3.2 GHz, 8 Kerne - 12 GB RAM-DDR3, win10 64-bit
1 x SSD 500 GB, 1 x SATA 2 TB, 2 x SATA 1 TB
Graka : NVIDIA GT 640, 2048 MB DDR3-RAM

Online Helmut42

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Re: Video im Hochformat exportieren
« Antwort #3 am: 23.Juni 2018, 08:40 »
Hallo Fabian,

zunächst möchte ich Dich sehr herzlich in unserem Forum begrüßen.

Dann , aber das hat ja schon Reiner geschrieben, ist es bei uns üblich, daß JEDER seine PC-Konfiguration + Kerndaten seiner Software (  Version, Patchstand )
in seiner Signatur hinterlegt.
Siehe :  http://forum.pinnacle-studio.help/index.php?topic=501.msg1660#msg1660
            http://forum.pinnacle-studio.help/index.php?topic=216.msg415#msg415

In sehr vielen Fällen ist diese Angabe ausschlaggebend, ob man einen vernünftigen Rat geben kann, also mach es bitte.

Zur Frage "Hochformat":
Es ist ( leider) eine Unsitte geworden, die mit dem Handy aufgetreten ist, Videos hochformatig aufzunehmen.
Solche Videos können auf keinem TV-Gerät / Monitor vernünftig wiedergegeben werden.
Daher ist mir auch KEIN Videoschnittprogramm bekannt, das so etwas unterstützt. ( Auch Studio 21 natürlich NICHT )

ALLE Exporte werden immer querformatig exportiert, wenn man so ein Video unbedingt hochformatig will, dann bleibt wohl nur
die ( für mich ) perverse Idee, die Kamera bei der Aufnahme quer zu halten, und dann den Film auf einem Handy zu betrachten.

Da so etwas aber wohl kaum für die Mehrzahl der Anwender in Frage kommt, gibt es eben auch keine entsprechende Software dazu.

Zur Einstellung des Exportes mit Bitrate 100 000 :
Diese Einstellung ist meiner Ansicht vollkommen absurd, weil nur sehr wenige Cams ein derartiges Material liefern.
Dazu gibt es ja die Export-Einstellung "Benutzerdefiniert"
Analysiere zuerst mal dein Material ( mit der Software "MediaInfo" und schau nach, welche Bitrate von der Cam kommt,
alles was höher ist, als das Ursprungsmaterial, ist Unsinn. Wo nichts ist, kann auch Studio nichts herzaubern.

Dann ist mir noch ( auf deinem Screenshot ) aufgefallen, daß du auf ein Laufwerk "F:" exportierst.
Ist das eine reguläres ( also INTERNES ) Laufwerk, oder ein externes Laufwerk via USB.
Externe Laufwerke sind auf Grund der zu geringen Transferrate für Videoschnitt nur sehr bedingt geeignet und können auch zu Fehlern führen.

Liebe Grüße, Helmut


« Letzte Änderung: 23.Juni 2018, 08:50 von Helmut42 »
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TB SSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:System, D:Watchfolder, E:Projekte, Export, F:Render
Cam: PANA909, HERO2, HERO4,CANON HV30
alle Pinn.Versionen

Offline reha11

  • Full Member
  • ***
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit PS DV3 und PS 7
Re: Video im Hochformat exportieren
« Antwort #2 am: 22.Juni 2018, 22:56 »
Hallo Fabian,

zuerst mal willkommen hier im Forum.

Es wäre günstig, wenn du uns ein paar Angaben zu deiner Hard- und Software zukommen ließest (siehe z.B. mein Profil unten!).

So ganz verstehe ich auch dein Anliegen nicht: warum willst du unbedingt ein übliches Querformatvideo in Hochformat umwandeln? Und wenn schon, in welchem Format liegt deine Footage überhaupt vor?

Auf den ersten Blick fällt mir bei deinem Screenshot auf, dass die Peak-Bitrate mit 100.000 kBit/s außergewöhnlich hoch gewählt ist (normal ca. 25.000 kBit/s).

LG, Reiner
Pana X909, Pana FZ1000, Win 10 Pro 64, PS20.6U, IC i7 2600K@4,4 GHz, 16 GB RAM, GTX 960 4 GB, Samsung SSD 850 EVO 500 GB, Kingston SSD 120 GB, weitere 3 interne HDDs (4,5 TB), 4 externe HDDs (15 TB).

Offline 2Flash

  • Newbie
  • *
Video im Hochformat exportieren
« Antwort #1 am: 22.Juni 2018, 22:31 »
Liebes Forum,

ich bin neu hier - arbeite aber schon länger mit Pinnacle Studio 21 Ultimate im Rahmen meines YouTube-Kanals namens 2Flash.

Ich möchte nun auch Videos für Instagram im Hochformat produzieren. Dazu möchte ich aber Videos im Querformat nehmen, also habe ich ein solches Video genommen (kleiner gemacht) und über den "freien Raum" oben und unten einen Hintergrund hinzugefügt.

Was muss ich jetzt einstellen, dass Pinnacle mir das Video im Hochformat exportiert und den "Rest" an der Seite wegschneidet?

Wenn ich das Video mit folgenden Einstellungen (im Anhang) exportiere, stürzt das Programm leider ab.


Vielen Dank im Voraus!

Viele Grüße,
Fabian
Pinnacle Studio 21 - Windows 10 - ASUS Ultra Book mit SSD + ext. Festplatte [weitere Daten folgen]