Autor Thema: IMPORT von VIDEOS / BILDERN in STUDIO  (Gelesen 764 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline kub59

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Forever Young
Re: IMPORT von VIDEOS / BILDERN in STUDIO
« Antwort #2 am: 04.November 2018, 00:26 »
Zum Thema
- "IMPORTIEREN VON DV-KASSETTEN / FIREWIRE"

kann ich nur "abbieten":

- Ich besitze eine alte SONY 120E PAL
- Mein VIDEO-LABTOP (DELL i5) hat Win10pro
- Mein VIDEO-LABTOP (DELL i5) hat Studio 18 / 19 / 20 / -- / 22, jeweils Pro (alles Andere als pro macht keinen Sinn)
- Mein VIDEO-LABTOP (DELL i5) hat Firewire (UND DER FUNKTIONIERT mit allen Versionen -- oh je ....)

- Mein Angebot: pro Kassette 2€ Spende für den Forumsbetrieb; FREIWILLIG
Wer nicht will kriegt die Überspielung natürlich auch kostenlos. FALLS ich akzeptiere!! Logisch, oder ...... (wer wäre soooo naiv .....)

FAKT:
- Das "Angebot" ist AUSSCHLIESSLICH für registrierte UND aktive Forumsteilnehmer; es besteht KEINERLEI rechtlicher ANSPRUCH !
- das IST in jedem Fall eine P2P (privat zu privat) Gefälligkeit!
- KEINE Garatie für einen Erfolg, EIGENES Risiko des DV-Band-Eigentümers!


- Man hat niemals zu viele backups  :-))
- Vertraue KEINEM Wiederherstellungspunkt ..
- Der Kopf ist rund damit das Denken die Richtung ändern kann! (Francis Picabia)
- Kein Backup - Kein Mitleid!!

Offline Helmut42

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
IMPORT von VIDEOS / BILDERN in STUDIO
« Antwort #1 am: 16.November 2017, 09:28 »
Aus gegebenem Anlaß möchte ich nochmals auf das Thema

- IMPORT von DATEN in STUDIO

zurückkommen.  Es gibt zwar schon diesbezügliche Beiträge ....


- http://forum.pinnacle-studio.help/index.php?topic=237.msg482#msg482
- http://forum.pinnacle-studio.help/index.php?topic=45.msg81#msg81
- http://forum.pinnacle-studio.help/index.php?topic=38.msg69#msg69

in unserem Forum, aber für die "Suchfaulen" möchte ich noch einmal die einzelnen Methoden erläutern.

- Methode 1 ... der in Studio ( egal welche Version ) enthaltene Importer.

   Er wurde in erster Linie dazu entwickelt, um digitale KASSETTEN und DVDs/BluRays aus FREMD-PRODUKTION einzulesen.
   Das Problem dabei ist, daß aus einer Kassette / DVD eine geschlossene Datei erzeugt und gespeichert wird.
   Um zu den einzelnen Szenen zu kommen, wird die sog. "Szenen-Erkennung" eingesetzt.

   Die arbeitet mit dem Time-Code , der bei DV/HDV-Kassetten bei jedem Frame mitgespeichert wird und der immer
   das Aufnahme-Datum und die Uhrzeit enthält.  Die ist natürlich nur dann richtig, wenn die Kamera vor der Aufnahme auf
   die korrekte Uhrzeit eingestellt war. 
   Also .... IMMER KONTROLLIEREN, bevor man den Aufnahme-Knopf der Cam drückt, nachher ist es zu spät.
   Die Szenen-Erkennung funktioniert zwar trotzdem, aber die Information über das Aufnahme-Datum / Uhrzeit ist dann halt leider falsch.

   Bei DVDs/BluRays aus Fremdproduktion ist dies aber vollkommen anders !
   Die enthalten einen derartigen Timecode NICHT, daher muß die Szenen-Erkennung nach dem BILD-INHALT gemacht werden,
   was natürlich eine gewisse Ungenauigkeit verursachen kann.
   Das Gleiche gilt für den SONDERFALL von ANALOGEN KASSETTEN, die nur über ein Zusatzgerät ( Movie-Box, Dazzle etc. )
   digitalisiert werden können.


WAS MACHT STUDIO dann mit diesen Information der Szenen-Erkennung ?

   Es setzt nur Pointer ( also eine Art "Zeiger" ) auf den Anfang der einzelnen Szenen, OHNE jedoch die Szenen WIRKLICH  zutrennen.
   Mit der Funktion "Szenen anzeigen" in der Bibliothek ( Video mit der re.Maus anclicken ) werden dann die so erkannten Szenen
   einzeln angezeigt, obwohl es sich in WAHRHEIT um eine EINZIGE DATEI handelt.
   Das funktioniert NUR INNERHALB VON STUDIO !!!

   Wenn Sie dieses Material in einem anderen Programm verwenden wollen, wird immer die GESAMTE VIDEO-DATEI angezeigt,
   aber NICHT die getrennten Szenen.
   Das führt dann unmittelbar zur Frage, WIE LÖST MAN DIESES PROBLEM GLOBAL ?

   Die Antwort ist EINFACH, man verwendet die Methode 2 !


- Methode 2 .... Verwendung der Software von DRITT-HERSTELLERN :

   Es gibt für DIGITALE-KASSETTEN folgende tadellos funktionierende Programme, die auch problemlos aus dem Internet heruntergeladen
   werden können:


  Downloads dazu :

   WIN-DV ( für DV-Kassetten = SD-Auflösung) : http://windv.mourek.cz/download/WinDV-1.2.3.zip
   HDV-SPLIT ( für HDV-Kassetten  = HD-Auflösung ) : http://www.videohelp.com/download/HDVSplit.0.77StaticBeta.zip

   Diese Programme haben über die "normale" Einlese-Funktion auch die Möglichkeit, die einzelnen Szenen WIRKLICH ZU TRENNEN
   und daraus jeweils eine eigene kleine Video-Datei zu erzeugen.

   Dadurch können diese Video-Clips von JEDEM NLE problemlos weiterverarbeitet werden.
   Darüber hinaus enthält der DATEI-NAME immer Datum / Uhrzeit der jeweiligen Aufnahme.
   Für die "Synchronisierung" bei mehreren Kameras nahezu unverzichtbar . 
   Wer weiß denn nach Wochen / Monaten noch , wenn die Videos geschnitten werden, welche Szenen wann aufgenommen wurden ?


- Methode 3 ... Einlesen von SDHC/SDXC-Karten oder anderer Chip-Karten :

  Diese Karten, die heute nahezu ausnahmslos verwendet werden, enthalten die einzelnen Clips bereits in DIGITALER FORM !
  Sie brauchen daher nicht "importiert " zu werden.

  Sie werden üblicherweise einfach DIREKT von CHIP ( wenn man einen Kartenleser hat ) oder über USB-Kabel von der Kamera
  mit dem Windows-Explorer DIREKT auf die Festplatte übertragen. 
  Sinnvollerweise ZUERST MAL INS ARCHIV, wo sie SICHER AUFGEBEN sind.

  Um sie dann zu verarbeiten, KOPIERT man einfach ( mit dem Windows-Explorer ) in die WATCH-FOLDER von Studio.
  Für die entsprechende Vorgangsweise hier nochmals der Link zur Beschreibung :  http://forum.pinnacle-studio.help/index.php?topic=45.msg81#msg81

Sie sehen also, daß der IMPORTER in der heutigen Zeit nahezu OBSOLET geworden ist, weil ja KASSETTEN IMMER SELTENER werden.

Liebe "OLDIES" ... bitte jetzt nicht auf mich mit Steinen werfen, ich gehöre auch noch zu jener Generation, die noch Dutzende Kassetten
unverarbeitet in der Lade liegen haben.

So ... ich hoffe, damit alle Unklarheiten beseitigt zu haben und wünsche "fröhliches Video-Schnipseln",

Euer Helmut
« Letzte Änderung: 16.November 2017, 09:46 von Helmut42 »
i7 6700 3,4Ghz, 16GB,GTX1060,1x500SSD,2x2TB HD
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TBSSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:Sys, D:Watchf, E:Proj+Export,F:Render
Cam: PAN909,HERO2,HERO4,HV30