Autor Thema: Systemanforderungen für Pinnacle 23  (Gelesen 210 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Menschenleer

  • Newbie
  • *
Re: Systemanforderungen für Pinnacle 23
« Antwort #17 am: 12.März 2020, 13:43 »
Da ist was wahres dran. Ich verdiene mit dem Schneiden der Videos ja kein Geld und bin somit auch nicht von Terminen abhängig. Diesen möglichen Streß mache ich mir ja nur selbst und wenn ich meine, dass s ausreichend ist, dann ist doch alles gut.
LG
Bernd

Offline Danny 28

  • Newbie
  • *
Re: Systemanforderungen für Pinnacle 23
« Antwort #16 am: 12.März 2020, 08:23 »
Es ist ein Teufelskreis, aus dem man nur entkommt ...
... wenn einem klar ist, dass das was man hat auch schon sehr gut ist und man nicht immer etwas Besseres braucht.
Gruß, Herbert

Offline Menschenleer

  • Newbie
  • *
Re: Systemanforderungen für Pinnacle 23
« Antwort #15 am: 11.März 2020, 08:29 »
Hi Helmut,
ich weiß es wirklich zu schätzen, dass Du dies so ehrlich hier mitteilst und bin immer dankbar für Erfahrungen und Meinungen von Leuten wie Dir, die sich mit der Materie schon länger und intensiver befassen. Ich muss halt für mich abwegen, was ich mir finaziell leisten kann und was ich wirklich benötige. Abstriche muss ich so oder so machen.
LG
Bernd

Offline Helmut42

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Re: Systemanforderungen für Pinnacle 23
« Antwort #14 am: 11.März 2020, 08:11 »
Hallo Bernd,

ich glaube, du verstehst mich falsch.

Was Videoschnitt benötigt und diese Anforderungen steigen mit jeder neuen Generation von Cams, Videoformaten
Übertragungstechniken etc., ist eine AUSGEWOGENHEIT von Processorleistung und Graphikleistung, sowie schnellen und
parallelen Zugriff auf viele Arten von Daten ( Quellmaterial, Rendering, Bibliotheken ) und dann natürlich die DECODIERUNG
und ENCODIERUNG des fertigen Produktes.

Und das Ganze natürlich zum Teil in ECHTZEIT ( z.B. beim Betrachten der Timeline oder des Quellmaterials )

Diese Anforderungen werden von Version zu Version GRÖSSER, einfach deswegen, weil auch die Technik fortschreitet und die Wünsche der Anwender
immer größer werden. Der Hersteller MUSS DARAUF REAGIEREN, auch wenn DU diese speziellen Funktion gar nicht brauchst.
Und damit wird das Programm aufwendiger, größer, hardware-hungriger .... Es ist ein Teufelskreis, aus dem man nur entkommt ( für ein paar Jahre )
indem man HEUTE einen scheinbar überdimensionierten Rechner anschafft, damit einem in 2-3 Jahren die Kiste nicht um die Ohren fliegt.

Eine schwache Graphikkarte ( oder gar keine ) "verlangsamt" nicht den Arbeitsvorgang, sondern kann diesen in vielen Fällen
UNMÖGLICH machen. Das hängt immer von den verwendeten Materialien , den gewünschten Arbeitsschritten, den Formaten, der Codierung .....
und natürlich auch von Bildfrequenzen, verwendeten Cams u.s.w. u.s.w.  ab.

Das sind dann die Postings im Forum :   "Mein Studio stürzt ab" ... "Im Export sind fehlerhafte Stellen", "Bild friert ein!
aber auch " ich arbeite jetzt schon 1 Jahr fehlerfrei, plötzlich geht nichts mehr"
Und natürlich die irrige Schlußfolgerung :   STUDIO IST SCHULD ?!   Nein, nur derjene , der sich ein ungeeignetes System gekauft hat !!!!

Wovor ich Dich bewahren will, ist die Anschaffung eines ungeeigneten oder nur teilweise geeigneten Rechners, wo du vielleicht
in einem Jahr sagen würdest .... hätte ich nur nicht !   Und das, nur damit der Haussegen gerade hängt ....

Ich hoffe, mit meinen direkten und vielleicht manchmal provokanten Aussagen die Dinge ins rechte Licht gesetzt zu haben.
Liebe Grüße, Helmut
i7 6700 3,4Ghz, 16GB,GTX1060,1x500SSD,2x2TB HD
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TBSSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:Sys, D:Watchf, E:Proj+Export,F:Render
Cam: PAN909,HERO2,HERO4,HV30

Offline Menschenleer

  • Newbie
  • *
Re: Systemanforderungen für Pinnacle 23
« Antwort #13 am: 11.März 2020, 07:43 »
Will also heißen, wenn ich einen Prozessor von 4GHZ und eine 16GB Arbeitsspeicher hätte, würde ein "Grafikkärtchen" (wie die INTEL UHD GRAPHICS620) den Rechner wieder um einiges langsamer machen?

Offline Helmut42

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Re: Systemanforderungen für Pinnacle 23
« Antwort #12 am: 11.März 2020, 07:30 »
Guten Morgen Bernd,

Zitat
Grafikkarte INTEL UHD GRAPHICS620, dies sollte dann nach erfolgter Recherche ja mehr als genug sein :  ....

verzeih mir bitte, aber das ist keine Graphikkarte, sondern bestenfalls ein Graphik"Kärtchen"

Schau dir doch den Vergleich an ... und selbst die GTX 1060-1080  ist heute schon Schnee von gestern.

Sorry, Helmut
i7 6700 3,4Ghz, 16GB,GTX1060,1x500SSD,2x2TB HD
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TBSSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:Sys, D:Watchf, E:Proj+Export,F:Render
Cam: PAN909,HERO2,HERO4,HV30

Offline Menschenleer

  • Newbie
  • *
Re: Systemanforderungen für Pinnacle 23
« Antwort #11 am: 10.März 2020, 22:11 »
Bzgl. der Grafikarte; dies ist ja bei vielen Produktbeschreibungen nicht genannt. Ich hatte einen Laptop gefunden mit der Grafikkarte INTEL UHD GRAPHICS620, dies sollte dann nach erfolgter Recherche ja mehr als genug sein :  https://acer-aspire-5-testblog.chip.de/2018/11/28/die-grafikkarten-intel-uhd-graphics-620-und-nvidia-geforce-mx130-systemleistung-teil-3/

Vielen Dnka noch einmal, dann weiß ich ja jetzt ungefähr, worauf ich schen kann. Jetzt muss nur noch das nötige Kleingeld zusammengespart werden.  ;D

Offline kub59

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Forever Young
Re: Systemanforderungen für Pinnacle 23
« Antwort #10 am: 10.März 2020, 21:46 »
Bernd, das war ein Schäppchen, generalüberholt, aus der Bucht. Die SSD habe ich vor 3 Jahren für 180€ geschossen. Win 10Pro gibt es heute schon für 30€ in besagter Bucht. Habe vor 2 Wochen weitere 2 DELL D850 für je 88 Öcken angeschafft. 2 x Win10Pro für je 35€. Jetzt noch 8GB RAM, 'ne 1TB Cruical und gut iss. Grafikleistung wäre natürlich ein Argument, eine 1200er Auflösung MUSS es schon sein. Oder adäquat für einen 1600er EXTERNEN Monitor.
Wie gesagt, alles eine Frage des Geldbeutels. 1200 für eine Bearbeitung & Vorschau ist imho mehr als genug. Ein (USB) BD-Brenner, u.U. RW fähig, sollte es schon sein. Wenn/Falls die BD nicht läuft >> Formatieren und nochmal probieren.

Greez, der PiS - Minimalist, seit Version 09  :-X
- Man hat niemals zu viele backups  :-))
- Vertraue KEINEM Wiederherstellungspunkt ..
- Der Kopf ist rund damit das Denken die Richtung ändern kann! (Francis Picabia)
- Kein Backup - Kein Mitleid!!

Offline Menschenleer

  • Newbie
  • *
Re: Systemanforderungen für Pinnacle 23
« Antwort #9 am: 10.März 2020, 21:25 »
Hi kub59,
vielen Dank für Deinen Beitrag und sicherlich hast Du Recht.
Meine Ansprüche sind eigentlich auch nicht soooo hoch. Ich will halt nur, dass das Programm einigermaßen rund läuft, also, um bei Deine Vergleich zu bleiben, will ich schon, dass ich mit dem Auto ankomme, nur halt ohne Panne.
Wenn also Deine angegebenen Leistungen mit dem Pinnacle 23 gut klar kommen und der Rechner nicht beim exportieren laufend abschmiert (was meiner zur Zeit bei Pinnacle 17 bereits macht), dann habe ich doch einen guten Orientierungspunkt. Wenn ich preislich doch einen noch etwas schnelleren finden sollte, schadet es ja auch nicht  ;)
LG
Bernd

Offline kub59

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Forever Young
Re: Systemanforderungen für Pinnacle 23
« Antwort #8 am: 10.März 2020, 20:11 »
Hallo Bernd, es kommt in meinen Augen immer darauf an, WAS man(n) mit PiS-Studio (oder anderem "Material) machen möchte!

Ich nutze ein Notebook DELL E6510 mit i7, 4GB Ram und 512er SSD. Für meine HOBBY-Schnippeleien reicht (mir) das vollkommen. Paralell zu Studio 18 / 19 /20 /22/ 23; jeweils ULTIMATE ist auch noch
- Magix Pro X / DeLuxe 15plus / 16plus
- Vegas Pro 13 / 16 / 17
- Diverse Cyberlink Produkte
drauf.

Meine beliebten (und auch gefürchteten) Vergleiche mit Autos:

Um von A nach B zu kommen reicht ein Golf Diesel
Um SCHNELLER von A nach B zu kommen sollte es schon ein Golf GTI sein (kostet halt etwas mehr)
Um, GANZ FIX zu sein (gehen wir mal von 02:00Uhr nachts und FREIEN Autobahnen OHNE Limit aus): DA würde ich zu einem Aston Martin DB7 greifen.

ALLES eine Kosten/Nutzen Frage  8)

Greez, de kub (Uwe) 

 
- Man hat niemals zu viele backups  :-))
- Vertraue KEINEM Wiederherstellungspunkt ..
- Der Kopf ist rund damit das Denken die Richtung ändern kann! (Francis Picabia)
- Kein Backup - Kein Mitleid!!

Offline Menschenleer

  • Newbie
  • *
Re: Systemanforderungen für Pinnacle 23
« Antwort #7 am: 10.März 2020, 20:07 »
OK, dann muss ich da mit einer Festplatte durch.

Das P.S. habe ich nicht ganz verstanden. Der Link war nur als Beispiel für die Option eines Laptops gedacht und in Österreich brauche ich auch kein Laptop  ;)

Offline Helmut42

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Re: Systemanforderungen für Pinnacle 23
« Antwort #6 am: 10.März 2020, 19:23 »
Und mit einer/zwei externen SSDs?

Das ist NOCH SCHLIMMER, weil der Durchsatz auf USB wesentlich schlechter ist , als die interne Schnittstelle.

P.S.:  zum Link bei Amazon :
Zitat
----
Kein Verkäufer liefert diesen Artikel aktuell nach Österreich. Siehe Details....
i7 6700 3,4Ghz, 16GB,GTX1060,1x500SSD,2x2TB HD
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TBSSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:Sys, D:Watchf, E:Proj+Export,F:Render
Cam: PAN909,HERO2,HERO4,HV30

Offline Menschenleer

  • Newbie
  • *
Re: Systemanforderungen für Pinnacle 23
« Antwort #5 am: 10.März 2020, 19:19 »
Und mit einer/zwei externen SSDs?

Offline Helmut42

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Re: Systemanforderungen für Pinnacle 23
« Antwort #4 am: 10.März 2020, 19:17 »
Hallo Bernd,

genau DAS ist das Problem bei Laptops, daß sie nämlich nur EINE oder max. ZWEI Festplatten haben.

Zitat
....Bzgl. der FestplatteN; würde auch eine 1000GB SSD gehen, die man in 3-4 verschiedene Partiotionen unterteilt oder bringt es dann nichts?...

Das bringt absolut nichts, weil es sich ja um die GLEICHE PHYSISCHE Platte handelt.
Eine Partition ist ja nur eine LOGISCHE Teilung der GLEICHEN physischen Platte.

Zu deinem Link zum Laptop; das Ding hat ja nicht einmal eine dedizierte Graphik"karte", sondern nur die Standard-Graphik von Intel.

Lg, Helmut
« Letzte Änderung: 10.März 2020, 19:53 von Helmut42 »
i7 6700 3,4Ghz, 16GB,GTX1060,1x500SSD,2x2TB HD
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TBSSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:Sys, D:Watchf, E:Proj+Export,F:Render
Cam: PAN909,HERO2,HERO4,HV30

Offline Menschenleer

  • Newbie
  • *
Re: Systemanforderungen für Pinnacle 23
« Antwort #3 am: 10.März 2020, 18:25 »
Hi Helmut,
vielen Dank für Deine schnelle Antwort.
Bzgl. Deiner Empfehlungen, dass es kein Laptop sein soll, werde ich es leider nicht zu Hause durchbekommen  ;)
Da muss ich mit meiner Frau einen Kompromiss finden.
Bzgl. der FestplatteN; würde auch eine 1000GB SSD gehen, die man in 3-4 verschiedene Partiotionen unterteilt oder bringt es dann nichts?

Nach ca. 2 Min. Suche hätte ich als Beispiel diesen gefunden:
https://www.amazon.de/Ultra-Notebook-Graphics-Windows-Office/dp/B082VGB4L5/ref=asc_df_B082VGB4L5/?tag=googshopde-21&linkCode=df0&hvadid=407342190625&hvpos=&hvnetw=g&hvrand=9533643013906594578&hvpone=&hvptwo=&hvqmt=&hvdev=c&hvdvcmdl=&hvlocint=&hvlocphy=9043417&hvtargid=aud-863867205292:pla-861878229090&psc=1&th=1&psc=1&tag=&ref=&adgrpid=85377202485&hvpone=&hvptwo=&hvadid=407342190625&hvpos=&hvnetw=g&hvrand=9533643013906594578&hvqmt=&hvdev=c&hvdvcmdl=&hvlocint=&hvlocphy=9043417&hvtargid=aud-863867205292:pla-861878229090

Lieben Gruß
Bernd