Autor Thema: DER COREL "SUPPORT" .... oder WIE MAN KUNDEN VERGRAULT  (Gelesen 401 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Helmut42

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Re: DER COREL "SUPPORT" .... oder WIE MAN KUNDEN VERGRAULT Kap.2
« Antwort #4 am: 19.Dezember 2018, 15:04 »
Hallo Freunde und Kollegen,

wer kennt die Beispiele von "Steigerung" aus der Schule NICHT ?

- so z.B.:   "schnell - schneller- am Schnellsten "
  oder        "doof - doofer - Corel-Support"

Da hat mir einmal, als "Pinnacle" noch "Pinnacle" war, beim alljährlichen PUT ( Pinnacle-User-Treffen )
ein Mitarbeiter von Pinnacle ( dann AVID ) eine kostenlose Version von "Corel Paint Pro" geschenkt.

So weit, so schön ... das Ding dümpelte dann in meinem Schnittsystem jahrelang herum ( seit 2012 ) ohne daß ich es wirklich benötigt hätte.
Aber man weiß ja nie ... und Speicher kosten ja (fast ) nichts mehr.    Hat mich also nie gestört , bis .......

... bis Corel plötzlich auf die Idee kam, vollkommen unmotiviert, unnötig und vor Allem UNERLAUBT Verkaufswerbung am Desktop anzuzeigen.
    Auch , wenn ich das blöde Ding schon monatelange nicht verwendet hatte.

So weit, so lästig...
    Die ersten 10-15 mal habe ich die halt Werbung weggeclickt , es kommen ja täglich tonnenweise Spam und Schrott daher.
    Irgendwann ging mir das auf die Nerven und ich hab gesucht, ob ich das selber irgendwo abstellen kann.  Negativ !

Dann sagte ich mir "wozu hat Corel eigentlich eine Supportabteilung " und schrieb denen ein Mail, mit der Bitte , das

- entweder von Seiten Corel abzustellen
- oder mir zu sagen, wie und wo ich das selbst könne.

Zunächst 2 oder 3 Mails, was ich denn eigentlich wolle ..... dort scheint man offensichtlich NICHT LESEN zu KÖNNEN oder zu WOLLEN.

Und dann kam .... SIE  .... die Über-Drüber-Spezialistin "Georgiana Eana "  mit der Meldung :
 
" Wir entschuldigen uns für etwaige Unannehmlichkeiten, die Ihnen durch diese Situation entstanden sind.
  Um Ihr Problem besser zu verstehen, benötigen wir Ihre Seriennummer."


= Standard-Antwort-Satz Nr. 12345" aus der "Support-Bibliothek"

Da ich keinen Zusammenhang zwischen SPAM-Werbung und meiner SERIENNUMMER erkennen kann, hab ich ihr das zurückgeschrieben ( noch immer freundlich" )  Krrrrrr.....

3 MAL dürft Ihr raten, was als Antwort kam ?!

"Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten, die Sie haben.

Ein erster Vorschlag wurde in einer früheren E-Mail gesendet.
Wenn das nicht funktioniert hat, müssen wir nach anderen Lösungen suchen.
Ohne Seriennummer können wir Ihnen nicht helfen."


= Standard-Antwort-Satz Nr. 12347" aus der "Support-Bibliothek" PLUS eine saubl..... Behauptung, man habe mir einen "Vorschlag gesendet"

HÄÄÄÄÄÄ..... Bitte welchen Vorschlag ? Etwa den, ich soll  "die Seriennumer schicken "?!
Die hat noch immer nichts mit SPAM-Werbung zu tun.
Daher nochmals ein ähnliche Antwort : " Seriennummer hat nix mit SPAM zu tun "  Etwas weniger freundlich !

Ihr könnt Euch schon denken, wie es weiterging:
"Unser Richtlinienverfahren erlaubt uns nicht, Unterstützung für nicht registrierte Produkte zu geben.
Da Ihr Produkt nicht registriert ist, benötigen wir mindestens Ihre Seriennummer oder einen Kaufbeleg."


Verdammt noch mal, ich WILL KEINE UNTERSTÜZUNG für dieses Produkt, sondern einfach KEINE WERBUNG mehr.


Dann kam nochmals ein genauso blödes Mail mit etwa gleichem Inhalt, dann hab ich das abgebrochen, schade um die Zeit.

Und als krönender Abschluß kam dann noch ein Mail mit der Frage, wie ZUFRIEDEN ich mit dem Support war.

DIE ANTWORT könnt Ihr Euch wohl denken.

Übrigens, ich hab den Schalter zum Abstellen dann selbst gefunden, er ist im Programm versteckt, das ich überhaupt
fast nicht verwendet habe, aber scheinbar hat das Ding irgendwo einen Cookie versteckt oder irgendwas läuft im Hintergrund.

Schnüffelei, wo man hinschaut; Orwell schau oba ... ( 1984 )

Das wollte ich Euch erzählen, Frustabbau nennt man es glaub' ich, Helmut
« Letzte Änderung: 19.Dezember 2018, 18:48 von Helmut42 »
i7 6700 3,4Ghz, 16GB,GTX1060,1x500SSD,2x2TB HD
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TBSSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:Sys, D:Watchf, E:Proj+Export,F:Render
Cam: PAN909,HERO2,HERO4,HV30

Offline Helmut42

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Re: DER COREL "SUPPORT" .... oder WIE MAN KUNDEN VERGRAULT
« Antwort #3 am: 09.Dezember 2018, 09:37 »
Hallo Uwe,

Zitat
....
ABER: der "CHIP-GE-INSTALLER" hat JEDESMAL das aktuelle Tages-Datum. Ich stecken meinen USB-Software-Installation-Stick (einmal runterladen, immer das gleiche Installverzeichnis auf allen PC/NB) ein und ....... Datum & Uhrzeit der Datei sind JETZT...

der Fall scheint mir logisch zu sein ....

Bei jedem Zugriff auf diese Datei ( durch deinen PC + Windows ) wird das Datum offenbar AKTUALISIERT .

Lg, Helmut
i7 6700 3,4Ghz, 16GB,GTX1060,1x500SSD,2x2TB HD
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TBSSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:Sys, D:Watchf, E:Proj+Export,F:Render
Cam: PAN909,HERO2,HERO4,HV30

Offline kub59

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Forever Young
Re: DER COREL "SUPPORT" .... oder WIE MAN KUNDEN VERGRAULT
« Antwort #2 am: 08.Dezember 2018, 18:20 »
Ähnliches Problem aber eher "unauffälliger"

Ich habe vor Jahren,  als es kostenlos wurde, Google Earth pro über den "CHIP installer" auf den PC gebracht. GE läuft 1 - 2mal pro Monat wunderbar und nervt nicht.

ABER: der "CHIP-GE-INSTALLER" hat JEDESMAL das aktuelle Tages-Datum. Ich stecken meinen USB-Software-Installation-Stick (einmal runterladen, immer das gleiche Installverzeichnis auf allen PC/NB) ein und ....... Datum & Uhrzeit der Datei sind JETZT

In OO-Regedit nach den üblichen und UNÜBLICHEN "Start-verdächtigen" suchen >>>> Tschöö mit ööhh

PS: bei mir wurde bis gestern auch immer wieder beim Bereinigen mit CCleaner "EDGE-Müll" im MB Bereich gefunden. Ich habe den NOCH NIE aufgerufen. Weder bewußt, naiv, unbewußt oder ......

MIKROSAFT >>>> fairness ist ANDERS!!!!!
- Man hat niemals zu viele backups  :-))
- Vertraue KEINEM Wiederherstellungspunkt ..
- Der Kopf ist rund damit das Denken die Richtung ändern kann! (Francis Picabia)
- Kein Backup - Kein Mitleid!!

Offline Helmut42

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
DER COREL "SUPPORT" .... oder WIE MAN KUNDEN VERGRAULT
« Antwort #1 am: 06.Dezember 2018, 12:47 »
Hallo liebe Pinnacle/Corel Benutzer .

Auch ich muß mir manchmal den Frust von der Seele schreiben, weil sonst würde ich manchmal Zerplatzen vor solcher IGNORANZ und DUMMHEIT
des COREL/PINNACLE SUPPORTS.

Im Normalfall bin ich ja mit den Produkten von COREL recht zufrieden, wenn man von den fast schon üblichen Ausreißern
bei jeder neuen Version mal absieht.

Irgendwie ( und irgendwann ) gehts ja dann doch, zumindest meistens.

Was aber DAS LETZTE VOM LETZTEN ist, das ist der sogenannte "Support".
Wenn es eine Steigerung von  "UNFÄHIGKEIT" gäbe , müßte sie lauten   "UNFÄHIGKEIT" ... "AHNUNGSLOSIGKEIT+PRÄPOTENZ" ..... "COREL-SUPPORT"

Aber jetzt zur Sache :
In grauer Vorzeit , als PINNACLE noch PINNACLE und später AVID war, hab ich bei einem Meeting im Jahre 2012 von einem
Mitarbeiter des Marketings das Graphikprogramm "Corel Paint Shop" erhalten. So weit, so gut...

Seither habe ich dieses Programm vielleicht 10 mal verwendet und mich dann mit Grausen wegen seiner etwas eigenartigen Oberfläche
wieder davon abgewandt.  Seither kugelt das Programm halt in meiner Systembibliothek herum und hat mich auch nicht belastet,
weil Speicher ja heutzutage ( fast ) nichts kosten.    Hat ja auch nicht besonders gestört.

ABER ..... seit einigen Wochen wird mir mitten in der Arbeit plötzlich UNERWÜNSCHTE VERKAUFSWERBUNG eingeblendet.
               NICHT etwa, weil ich mit dem Programm gearbeitet hätte, NEIN ... einfach so mitten in der Arbeit mit anderer Software.
               Nun beim 1. bis 5. Mal hab es einfach weggeclickt, aber danach ging mir das Ding doch auf den Geist und ich wollte die Werbung abdrehen.
               Schöner Wunsch , aber leider ... es ließ sich nicht abschalten.

Daher, wider besseren Wissens um die Qualität das Supports, ein Mail an diesen, mit der Bitte das abzustellen, bzw. mir mitzuteilen wie ich es selbst abstellen kann.

Zunächst ein paar Mails hin-zurück, was ich denn eigentlich wolle ( hab ich ja klar und deutlich formuliert ) , dann zunächst NICHTS mehr.

Aber dann, .... dann kam  "Georgiana Eana" ins Spiel,  eine Mitarbeiterin des "Supports", die mir schon einige Male durch "besondere Intelligenz" aufgefallen war.
Schließlich kriege ich auch immer wieder Mails mit Beschwerden über den Support, und da taucht dieser Name bemerkenswert oft auf.

Zitat
Wir entschuldigen uns für etwaige Unannehmlichkeiten, die Ihnen durch diese Situation entstanden sind.

Um Ihr Problem besser zu verstehen, benötigen wir Ihre Seriennummer.
Können Sie uns diese Informationen senden?

HÄÄÄHHH.... ( Ausruf des Erstaunens )

Gut , der erste Satz ist "Standard" ....
Aber bitte, WOZU braucht man eine Seriennummer, um Spam-Werbung abzustellen ??
Eine einfache Info,  "OK, wir haben das erledigt" oder "Gehen Sie hierhin/ clicken sie dort und bestätigen sie..." wäre doch ausreichend, oder....

Nachdem ich der guten Frau als Antwort mitgeteilt habe, daß ich den Zusammenhang zwischen Seriennumer und SPAM-Werbung nicht erkennen kann, folgende Antwort :

Zitat
Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten, die Sie haben.
Ein erster Vorschlag wurde in einer früheren E-Mail gesendet.
 Wenn das nicht funktioniert hat, müssen wir nach anderen Lösungen suchen.
Ohne Seriennummer können wir Ihnen nicht helfen.

UFFFFF.... Indianischer Ausdruck der Verwunderung

OK, den ersten Satz kennen wir ja schon ( Standard-Stehsatz )
Aber bitte, WELCHER erste Vorschlag ?  Etwa die Aufforderung zur Übermittlung der Seriennummer ?
Und WAS soll nicht funktioniert haben, ich hab ja keinen Vorschlag erhalten.
Und schon wieder die Seriennummer ...

Ich habe dann ein etwas weniger freundliches Mail zurückgeschrieben und eine Antwort erhalten. ( was glaubt ihr )

Zitat
Unser Richtlinienverfahren erlaubt uns nicht, Unterstützung für nicht registrierte Produkte zu geben.
Da Ihr Produkt nicht registriert ist, benötigen wir mindestens Ihre Seriennummer oder einen Kaufbeleg.
Wenn Sie noch weitere Fragen an uns haben, zögern Sie nicht, uns erneut zu kontaktieren.

Jetzt hat's mir die Rede verschlagen .

Kann die Frau NICHT LESEN ?
Ich WILL KEINE UNTERSTÜTZUNG , ICH WILL NUR KEIN DAUERNDE WERBE-BERIESELUNG !!!!


Und, WELCHEN SINN hätte eine weitere Kontaktierung einer SOOOO intelligenten Person ?
Da kann ich leider geistig nicht mithalten.

Das Antwort-Mail schreibe lieber nicht, es war nicht sehr freundlich.   UNFÄHIGKEIT war noch der harmloseste Ausdruck drin....

Daher die Quintessenz meines Beitrages :

GOTT SEI DANK gibt es UNSER FORUM, sonst wären PINNACLE -KUNDEN arm dran .

Übrigens, ich glaube, ich hab nun den Schalter zur Beendigung der Spam-Werbung nach längerem Suchen selber gefunden ( OHNE SUPPORT ) >:( >:( >:( >:(

Das meint Euer zorniger Helmut

« Letzte Änderung: 10.Dezember 2018, 15:16 von Helmut42 »
i7 6700 3,4Ghz, 16GB,GTX1060,1x500SSD,2x2TB HD
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TBSSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:Sys, D:Watchf, E:Proj+Export,F:Render
Cam: PAN909,HERO2,HERO4,HV30