Autor Thema: Export für Anfänger (Grundlagen)  (Gelesen 434 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Helmut42

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Re: Export für Anfänger (Grundlagen)
« Antwort #2 am: 11.Februar 2018, 12:54 »

Ich habe Bilder und Filme die mit dem Handy aufgenommen wurden (Enkelkinder, und wenn mann es nicht zusammenstoppelt schaut mann es nie an)
Bilder: 2322x4128 Pixel mit 72dpi
Filme: 1920x1080   29,99 Bilder/sec
Bilder mit einer älteren aber hochwertigen Kamera: 4288x2848 Pixel mit 300dpi
Und noch alte überspielte Video8 Filme: AVI Datei 720x576 25,00 Bilder /sec.

Also, du hast eine recht bunte Sammlung von Material, das sich sinnvoll NICHT in EINEM Film unterbringen läßt.
Natürlich GINGE das, aber dann eben nur mit z.T großen Qualitätseinbußen.

Bei den Bildern sehe ich keine Probleme, es wird halt je nach Aufnahmemodus ( hoffentlich nicht "Hochformat" )
links/rechts oder oben/unten schwarze Streifen geben.
Und natürlich haben dann die Bilder im Video die gleiche Auflösung, die im jeweiligen Film eingestellt ist.

Anders ist es mit Handy-Videos ... Ein Handy ist nun mal keine Videokamera und hält sich ( leider ) nicht an europäische Normen.
Eine Bildrate von 29,99 ( 30 ) Fps ist in Europa ungebräuchlich, wir haben entweder 25 oder 50 Fps, das hängt mit der Frequenz des Stromnetzes zusammen.
Du kannst probieren ( aber zuerst mal nur ein paar Szenen ), ob Studio diese Clips annimmt.
Wenn nicht, dann mußt du mit einem Konvertierprogramm die Clips auf Normformat bringen.
dazu hier :   
http://forum.pinnacle-studio.help/index.php?topic=114.msg187#msg187
http://forum.pinnacle-studio.help/index.php?topic=180.msg311#msg311

Die alten, überspielten Filme ( AVI ) sollten von Studio verarbeitbar sein, aber die solltest du in einem eigenen Projekt ( nicht mischen ) bearbeiten,
weil Hochrechnen auf heute übliches Format bringt grauenhafte Ergebnisse.
Außerdem kann es auch bei AVI-Clips zu Problemen kommen, weil AVI ist NICHT gleich AVI. Wenn die Clips nicht angenommen werden, dann eben auch konvertieren.

Zitat
Abspielen will ich zur Zeit auf einem älteren Sony Fernseher. Über USB geht nur: Video: AVCHD-, MP4 (AVC)- oder MPEG1-Format (in manchen Fällen eventuell nicht abspielbar)

Für die hochwertigen Ergebnisse ( Fotos, Handy-Videos ) würde ich hier MPEG4 / AVCHD ) nehmen, mit 25 FpS
Für die alten Filme auch MPEG4, aber eben nur mit Auflösung 720/576
MPEG-1 ist "Urgeschichte"

Zitat
Ich greife aber übers Netzwerk auf den PC zu und habe dort alles als MTS Datei exportiert.
Ich habe eine sehr hochwertige 5.1 Anlage und mir gefällt es bei einer flotten Musik die Töne durch den Raum wandern zu lassen.
Die meiste Zeit habe ich mit Pinnacle verbracht indem ich verschiedene Exportformate ausprobiert habe um dann festzustellen, dass ich keinen Unterschied sehe.

Das mit den "Tönen durch den Raum wandern" ist, verzeih mir, KITSCH zur Potenz.
Das kann auf deinen Geräten zwar laufen, weil du eine 5.1 Anlage hast, spielst du das woanders, kann es sein , daß stellenweise kein Ton hörbar ist,
weil dort eben nur eine Stereo-Anlage vorhanden ist.

Zitat
Jetzt meine Fragen:
Warum kann ich bei anderen Formaten keine 5.1 auswählen.

Weil nicht alle Formate diese Sound-Option unterstützen.

Zitat
Die Filme haben 29,99 bzw. 25,00 Bilder pro sec. (s. oben), mit was exportiert man dann, oder nimmt man einfach 25 oder 50.

IMMER mit 25 FpS, außer Du legst Dir ein ECHTE Videokamera zu, die mit 50 FpS aufnimmt,dann mit 50 FpS,

Zitat
Wenn ich mir jetzt einen neuen Fernseher kaufe der 4k hat, bringt es dann was solche Filme mit dieser eher schlechten Qualität auf 4k zu exportieren.
Bei den AVI 720x576 Filmen bringt es was auf 1920x1080 bzw. auf 4k zu exportieren.

Zuerst mal die Frage, wenn Du keine 4K-Videocam hast, wozu dann einen TV mit 4 K ?  Was Anderes wäre es, wenn Du planst , eine 4K-Videocam zu kaufen.
Wenn Du gerne graue/bunte Suppe mit verschwommenen Rändern willst, dann rechne hoch, andernfalls IMMER das Format, das dem Original am Nächsten kommt.
Was NICHT DA IST, kann auch nicht hochgerechnet werden !
Beim neuen TV schaue darauf, daß der auch ( wenn du weiter USB-Sticks verwenden willst ) Formate MTS, MPEG4 mit bis zu 50 FpS verträgt.

Besser ist allerdings, einen Mediaplayer zu kaufen, der das alles kann und den einfach an jeden beliebigen TV über HDMI anzuschließen.
Das Ding kann man auch zu Freunden mitnehmen.
Dazu hier mehr : http://forum.pinnacle-studio.help/index.php?topic=267.msg592#msg592

Eine Variante wäre auch, einen BluRay-Player zu kaufen und ( ist aber zeitaufwendig ) die Filme je nach Format auf DVD / BluRay zu brennen.
Lg, Helmut



« Letzte Änderung: 11.Februar 2018, 13:20 von Helmut42 »
i7 6700 3,4Ghz, 16GB,GTX1060,1x500SSD,2x2TB HD
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TBSSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:Sys, D:Watchf, E:Proj+Export,F:Render
Cam: PAN909,HERO2,HERO4,HV30

Offline josefheinz

  • Newbie
  • *
Export für Anfänger (Grundlagen)
« Antwort #1 am: 11.Februar 2018, 11:57 »
Hallo liebe Forum Mitglieder!

Ich habe mich ein wenig durchgeklickt und viele nützliche Informationen in den FAQ's gefunden.
Aber mir fehlen anscheinend ein paar Grundlagen.
Was möchte ich tun:
Ich habe Bilder und Filme die mit dem Handy aufgenommen wurden (Enkelkinder, und wenn mann es nicht zusammenstoppelt schaut mann es nie an)
Bilder: 2322x4128 Pixel mit 72dpi
Filme: 1920x1080   29,99 Bilder/sec
Bilder mit einer älteren aber hochwertigen Kamera: 4288x2848 Pixel mit 300dpi
Und noch alte überspielte Video8 Filme: AVI Datei 720x576 25,00 Bilder /sec.

Abspielen will ich zur Zeit auf einem älteren Sony Fernseher. Über USB geht nur: Video: AVCHD-, MP4 (AVC)- oder MPEG1-Format (in manchen Fällen eventuell nicht abspielbar)

Ich greife aber übers Netzwerk auf den PC zu und habe dort alles als MTS Datei exportiert.
Ich habe eine sehr hochwertige 5.1 Anlage und mir gefällt es bei einer flotten Musik die Töne durch den Raum wandern zu lassen.
Die meiste Zeit habe ich mit Pinnacle verbracht indem ich verschiedene Exportformate ausprobiert habe um dann festzustellen, dass ich keinen Unterschied sehe.

Jetzt meine Fragen:
Warum kann ich bei anderen Formaten keine 5.1 auswählen.
Die Filme haben 29,99 bzw. 25,00 Bilder pro sec. (s. oben), mit was exportiert man dann, oder nimmt man einfach 25 oder 50.
Wenn ich mir jetzt einen neuen Fernseher kaufe der 4k hat, bringt es dann was solche Filme mit dieser eher schlechten Qualität auf 4k zu exportieren.
Bei den AVI 720x576 Filmen bringt es was auf 1920x1080 bzw. auf 4k zu exportieren.

Was ist das richtige Format?

Ich hoffe die Antworten stehen nicht schon irgendwo und ich hab's nur nicht gefunden.

LG Heinz




« Letzte Änderung: 11.Februar 2018, 12:02 von josefheinz »
I5-6600, 3.5 GHz 16.0 GB RAM
Win 10 Home 64 Bit
Studio 21 Ultimate 21.2.0.170
GeForce GTX 970
1 x 250 GB SSD System + 3 x SSD