Autor Thema: Vorstellung  (Gelesen 289 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline hansderalte

  • Newbie
  • *
  • Geschlecht: Männlich
  • Da bin ich wohl in der Steinzeit hängen geblieben.
Re: Vorstellung
« Antwort #4 am: 29.Oktober 2017, 17:44 »
Hallo Reiner,
danke für den Empfangsgruß. Das muß ich doch gerade mal erwähnen : Mit meinem alten, inzwischen entsorgten Pc, wollte das PS15 einen Chip einfach nicht annehmen. Deshalb der Versuch mit dem PS20.
Auf dem neuen Pc wird im PS15 solch ein Chip anstandslos erkannt. Warum das so ist, bleibt wohl ein ewiges Geheimnis.
Trotzdessen werde ich aber, solange es geht, meinem PS15 treu bleiben. Noch habe ich 20 Mini-DV-Rohlinge, und mehr werde ich wohl an Filmen nicht zusammen bekommen. Mein Doktor sagt zwar, er will mich bis über die 100 retten. Aber nur, wenn es mir so gut geht, wie bisher.
Gruß und Glückauf,
Walter

EDIT durch Mod.:  Deine erste Vorstellung findest Du HIER :  http://forum.pinnacle-studio.help/index.php?topic=370.msg1091#msg1091
« Letzte Änderung: 30.Oktober 2017, 08:39 von Helmut42 »
Prozessor   4 x Intel Core i5-7400 CPU @ 3,00 GHz
Grafik   NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti,  WIN 7 Home
RAM   8,00 GB
HD1   C:/ = 120 GB
HD2   D:/ =     1 TB

Offline reha11

  • Full Member
  • ***
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit PS DV3 und PS 7
Re: Vorstellung
« Antwort #3 am: 29.Oktober 2017, 17:28 »
Hallo Walter,

auch von mir nochmals willkommen und danke für deinen interessanten Lebenslauf. Schön, wenn du auch im "höheren Alter" deinem Filminteresse noch so aufgeschlossen nachgehst.

Dass der Sprung von PS 15 zu PS 20 ein riesengroßer ist, steht außer Frage. Ich habe als letzte "Altversion" PS 14 gehabt, das sich ja nicht allzu sehr von PS 15 unterscheidet. Und ich habe gerne mit dem intuitiven und ausreichend umfangreichen Programm gearbeitet.

Als ich dann auf AVCHD umgestiegen bin, war mit PS 14 allerdings kein zufriedenstellendes Arbeiten mehr möglich - zu viele Abstürze und zu lange Wartezeiten machten mich mürbe, sodass ich dann wie viele andere User auch auf Avid Studio 1 umgestiegen bin, dem "Urprogramm", auf dem auch PS 20 und 21 heute noch basiert.

Der Schock für mich und viele andere Videofreunde war damals so ziemlich der gleiche, den auch du erlebt hast...

Wenn du mit der SD-Auflösung zufrieden bist, bleib' deshalb ruhig bei PS 15 - eine Chip-Kamera ist allerdings nicht unbedingt ein Ausschlusskriterium dafür, falls deine alte Sony doch mal den Geist aufgeben sollte, oder du keine Bänder dafür mehr bekommst, solange du bei der SD-Auflösung bleibst.

Viele Grüße

Reiner
Pana X909, Pana FZ1000, Win 10 Pro 64, PS20.6U, IC i7 2600K@4,4 GHz, 16 GB RAM, GTX 960 4 GB, Samsung SSD 850 EVO 500 GB, Kingston SSD 120 GB, weitere 3 interne HDDs (4,5 TB), 4 externe HDDs (15 TB).

Offline kub59

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Forever Young
Re: Vorstellung
« Antwort #2 am: 28.Oktober 2017, 22:13 »
Na; dann "nochmal" Herzlich Willkommen hier.
...... 29er Jahrgang, da bist Du ja mal grade 2 Jahre jünger als mein lieber Papa. Der hat allerdings "Garten" als Hobby. Auch was Schönes.
- Man hat niemals zu viele backups  :-))
- Vertraue KEINEM Wiederherstellungspunkt ..
- Der Kopf ist rund damit das Denken die Richtung ändern kann! (Francis Picabia)
- Kein Backup - Kein Mitleid!!

Offline hansderalte

  • Newbie
  • *
  • Geschlecht: Männlich
  • Da bin ich wohl in der Steinzeit hängen geblieben.
Vorstellung
« Antwort #1 am: 28.Oktober 2017, 18:16 »
Hallo zusammen,
vorneweg ist zu sagen, daß ich mich, als die Pinnacle-Hilfe gegründet wurde schon einmal kurz vorgestellt hatte.
Jedoch ist inzwischen mein alter Pc entsorgt, weil es da einen unauffindbaren Fehler im Mainboard gab.
Nun habe ich also einen Neuen - Daten dazu in der Signatur - alles ist neu und ebenso alles ist etwas anders,
aber wir gewöhnen uns langsam aneinander.
So - nun zu mir : Meine erste Camera bekam ich ca 1960, als ich noch Bergmann war. Das Modell weiss ich nicht mehr. Jedenfalls lief sie ohne Akku. Man mußte sie aufziehen, aber immerhin habe ich damit dann später einige kleine Filme auf Super8 von Familie und Kindern gemacht. Später, als die ersten digitalen Cameras kamen, war es fast ein Wunder für mich und so wanderte ich von einem Modell zum nächst besseren, bis ich dann zuletzt bei meiner Lieblings-Camera, der Sony-2000 landete. Ein Klotz von einer Camera, gegenüber den heutigen kleinen Dingern. Aber man konnte sich mit diesem schweren Gerät auf Veranstaltungen schonmal nach vorne durchdrängeln, weil alle glaubten, ich sei vom ZDF- oder so ähnlich.
Inzwischen - wenn ich meine Reihe hier so ansehe - bin ich bei 67 Original-Filmen gelandet und habe daraus 40 bearbeitete Filme gemacht. Alle mit der Sony-2000 und auf Mini-DV-Cassetten. Und alle bearbeitet mit PS14 und PS15. Natürlich alles nur private Filmchen von Familie, Urlaub und ähnlichen Ereignissen.
Letztes Jahr habe ich einen Versuch mit einer Camera mit Chip gemacht und mir dazu das PS20 installiert. Es kam mir vor, als sei ich in einer anderen Welt gelandet. Ist es ja auch. Vielzuviele Möglichkeiten bieten sich da an, die ich nie, oder jedenfalls noch nie benötigte. Meine Filme sind alle nach dem gleichen Muster bearbeitet : Schleche Szenen löschen - knappe Übergänge - Vor- und Nachspann immer in der gleichen Weise. Sozusagen, als mein Erkennungszeichen. Letztlich habe ich mich vom PS20 wieder getrennt und bleibe die letzten Jahre meinem alten PS15 treu - solange Helmut mir noch etwas hilft.
Das sind und waren meine Filmischen Aktivitäten. Zu meinem Leben ist zu sagen, daß ich 1929 am Schwarzen Meer geboren wurde. (Ich bin kein Ukrainer, sondern so heißt die Straße, an der die Frauenklinik liegt) Nach dem Krieg wurde ich Bergmann im Ruhrgebiet, und als die ersten Zechenschließungen sich anbahnten, zog ich zurück zur Heimat meiner Frau, nach Bremen und war bis zur Pension Krankenpfleger. Welch ein Unterschied vom schwarzen Kittel zum weißen.
Noch heute bin ich im Knappenverein und fahre mehrmals im Jahr zu den Versammlungen und Veranstaltungen.
Gesundheitlich und sportlich wird eben mit 88 Jahren alles etwas weniger. Damals bin ich noch im Kaisergebirge geklettert und von Bremen mit dem Rad durch Deutschland nach Tirol gefahren. Ebenso die Dolomiten durchwandert bis nach Italien.
Und immer war die Camera dabei. So habe ich nun viele schöne Erinnerungen.
Das ist also recht knapp gehalten mein Lebenslauf.
An Alle ein herzliches Glückauf,
Walter - genannt Hansderalte
Prozessor   4 x Intel Core i5-7400 CPU @ 3,00 GHz
Grafik   NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti,  WIN 7 Home
RAM   8,00 GB
HD1   C:/ = 120 GB
HD2   D:/ =     1 TB