Autor Thema: Wartezeit beim Setzen von keyframes  (Gelesen 3156 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

erwl

  • Gast
Re: Wartezeit beim Setzen von keyframes
« Antwort #21 am: 05.Juni 2017, 08:45 »
Danke - ich kenne mich aus. Mir war nur wichtig zu wissen, was ich auf die bereits beschriebene 1TB-Platte speichern soll, um keine Kapazitätsprobleme zu haben. Somit ist für mich alles klar.
Danke nochmals
Gruß
Erich

Offline rhodoman

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-Nutzer seit PS8 - Video+Foto-Fan
Re: Wartezeit beim Setzen von keyframes
« Antwort #20 am: 05.Juni 2017, 08:13 »
Hallo Erich,
am besten du orientierst dich hier: http://forum.pinnacle-studio.help/index.php?topic=247.0
und hier: http://forum.pinnacle-studio.help/index.php?topic=245.0

Dort hat es Helmut schön plastisch und übersichtlich dargestellt. Ich müsste es sonst nur wiederholen.

Wichtig ist auf alle Fälle, dass das Programm, die Filmdateien und Render auf 3 verschiedenen internen Platten liegen - und die Möglichkeit hast du ja jetzt.
Das Programm selbst gehört natürlich auf die SSD

Mit 32 GB RAM bist du ja in die Vollen gegangen. Die Hälfte hätte natürlich auch gereicht.
LG Heinz
Desktop-PC: INTEL Core i9-9900K - 3.6 GHz, 16 Kerne - 16 GB RAM-DDR5, windows11 Pro 64-bit
1 x SSD 500 GB, 1 x SATA 2 TB, 1 x SATA 1 TB
Graka : NVIDIA GeForce RTX 2060

erwl

  • Gast
Re: Wartezeit beim Setzen von keyframes
« Antwort #19 am: 04.Juni 2017, 22:42 »
Hallo Helmut, hallo rhodoman,

ich bin nun endlich dazu gekommen, meinen PC zu adaptieren.

Zur bereits vorhandenen 500GB SSD (noch 303GB frei) und der 1TB-FP (noch 310GB frei) habe ich zusätzlich zwei 2TB-FP eingebaut. Außerdem habe ich die RAM auf 32GB erweitert. Daher zur Abklärung nochmals die Frage: welche Speicherorte soll ich auf welche FP definieren bzw. wo sollen die Original Filmclips liegen?

Danke und Gruß
Erich

erwl

  • Gast
Re: Wartezeit beim Setzen von keyframes
« Antwort #18 am: 02.April 2017, 20:04 »
bitte KEINE EXTERNEN Festplatten für den Videoschnitt !!!

Da habe ich mich nicht explizit aus gedrückt: natürlich wird der Film zuerst auf die interne FP am PC exportiert und der fertige Film danach auf den USB-Stick kopiert.

lg

Offline Helmut42

  • Administrator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Re: Wartezeit beim Setzen von keyframes
« Antwort #17 am: 02.April 2017, 17:25 »
Hallo @erwl,

bitte KEINE EXTERNEN Festplatten für den Videoschnitt !!!

Die laufen über eine USB-Schnittstelle und die ist für Videoschnitt, speziell für jene Bereiche die man separat haben sollte ( renderdateien )
viel zu langsam.  Bau bitte INTERNE Festplatten ein, wenn vorhanden und möglich auf den 6 GBit-Sata-Anschluß.

Hallo Uwe,

natürlich ist mir der Unterschied zwischen FTP-Server und Cloud ( technisch ) bekannt.  ( No naaa.. )
Beides sind aber EXTERNE Firmen, auf die ich keinerlei Einfluß nehmen kann, ebenso nicht auf die Leitungsgeschwindigkeit umd Verfügbarkeit des Netzes.
Was passiert ( schon dagewesen ) wenn der Netzbetreiber ausfällt, dann steht das Werkel komplett.
DAS sind die Gründe, warum ich meine Daten lieber im eigenen Haus und auf der Bank habe. Die Idee mit Vergraben ist ja nicht schlecht,
was mache ich aber, wenn der Dieb mit einem Spürhund kommt ?    ;D ;D ;D

Lg, Helmut
i7 6700 3,4Ghz, 16GB,GTX1060,1x500SSD,2x2TB HD
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TBSSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:Sys, D:Watchf, E:Proj+Export,F:Render
Cam: PAN909,HERO2,HERO4,HV30

erwl

  • Gast
Re: Wartezeit beim Setzen von keyframes
« Antwort #16 am: 02.April 2017, 10:21 »
Zurück zu den "KEYFRAMES": Hat der Fragensteller schon weitere Infos gepostet? Ist das Problem u.U. schon gelöst?

Wie man's nimmt. Beim Abspielen am PC über den MediaPlayer oder VLC-Player gibt es immer wieder ein Ruckeln oder Verzerren beim Ton und tw. auch beim Bild. Wenn ich jedoch den Film auf einen USB-Stick speichere und direkt am Fernseher abspiele, läuft alles tadellos. Ich werde aber trotzdem den Rat von Helmut befolgen und mir noch 2 ext. FP zulegen.

Noch eine kurze Bemerkung zur Sicherung: auch ich bin kein Freund von "Fremdsicherung", da muss ich Helmut in allen Belangen Recht geben. Die wichtigsten (unwiederbringlichen) Datenn habe ich auf einer handlichen 4 TB ext. FP, die ich überall, wenn ich mit dem Auto oder per Pedes unterwegs bin, mitnehmen kann. Vergraben muss ich sie nicht unbedingt   :D Dass bei beiden - zuhause oder extern - die Platten zur gleichen Zeit abhanden kommen, ist schon sehr unwahrscheinlich. Aber wie schon gesagt, das ist eine Macke von mir.

Schönen Sonntag noch!

Offline kub59

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Forever Young
Re: Wartezeit beim Setzen von keyframes
« Antwort #15 am: 02.April 2017, 09:12 »
Für ein paar Euro bekommt man bei einem seriösen Anbieter ordentlich PRIVATEN FTP-Space:
- von überall erreichbar
- wiegt nix
- definitiv vor Feuer und Einbruch gesichert

Hallo Uwe,

das ist jetzt meine rein persönliche Meinung, aber ....

MEINE DATEN, egal was es ist, kommen mir auf keine Cloud, FTP-Speicher oder wie immer diese Dinger heißen mögen.
Die Unsicherheit, die damit verbunden ist ( wie lange gibts den Provider, was ist bei Netzausfall , wer liest evtl. mit , was ist bei "Hacking" etc. )
ist für mich das größte Problem, abgesehen von der Geschwindigkeit der Leitungen und den damit verbundenen Kosten.

Wenn ICH meine Daten sichere, dann bin ICH ganz allein dafür verantwortlich, bei einer Cloud muß ich mich darauf verlassen, was ANDERE tun.
Das finde ich leichtfertig, aber ich bin auch schon ein wenig älter, ich möchte meine Daten "angreifen" können.   ;D

Lg, Helmut

P.S.  Das hat aber schön langsam mit dem eigentlichen Thread nix mehr zu tun ..... ;D

Naja, "abschweifen" ist doch mal fast normal .....

Also, mein letztes Argument: FTP-Speicher hat NIX, ABSOLUT NIX mit cloud zu tun. Das Forum läuft nicht "in der Cloud", es liegt auf einem Server. Den Space mietet der Admin für einen gewissen Zeitraum. So auch den Platz für Dateien, die im Forum unendlich zur Verfügung stehen sollen. Dafür haben wir Moderatoren den jeweils eigenen FTP-Zugang. das ist NICHT Cloud. Muss daher auch nicht chiffriert werden.  :-X

Das Schlimmste was mir und meinen (unwichtigen privaten) Daten passieren kann ist: STRATO brennt ab >> DANN ist natürlich alles futsch. ERST dann kommt die Überlegung: waren all die Bilder und Videos SOOOOOO wichtig?

my 2 cts  :)

Zurück zu den "KEYFRAMES": Hat der Fragensteller schon weitere Infos gepostet? Ist das Problem u.U. schon gelöst?

Schönen Sonntag! Das Wetter sieht hier zurzeit (So, 9:xx) GENIAL aus.  ;D 8) ;D
- Man hat niemals zu viele backups  :-))
- Vertraue KEINEM Wiederherstellungspunkt ..
- Der Kopf ist rund damit das Denken die Richtung ändern kann! (Francis Picabia)
- Kein Backup - Kein Mitleid!!

Offline Helmut42

  • Administrator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Re: Wartezeit beim Setzen von keyframes
« Antwort #14 am: 02.April 2017, 08:55 »
Für ein paar Euro bekommt man bei einem seriösen Anbieter ordentlich PRIVATEN FTP-Space:
- von überall erreichbar
- wiegt nix
- definitiv vor Feuer und Einbruch gesichert

Hallo Uwe,

das ist jetzt meine rein persönliche Meinung, aber ....

MEINE DATEN, egal was es ist, kommen mir auf keine Cloud, FTP-Speicher oder wie immer diese Dinger heißen mögen.
Die Unsicherheit, die damit verbunden ist ( wie lange gibts den Provider, was ist bei Netzausfall , wer liest evtl. mit , was ist bei "Hacking" etc. )
ist für mich das größte Problem, abgesehen von der Geschwindigkeit der Leitungen und den damit verbundenen Kosten.

Wenn ICH meine Daten sichere, dann bin ICH ganz allein dafür verantwortlich, bei einer Cloud muß ich mich darauf verlassen, was ANDERE tun.
Das finde ich leichtfertig, aber ich bin auch schon ein wenig älter, ich möchte meine Daten "angreifen" können.   ;D

Lg, Helmut

P.S.  Das hat aber schön langsam mit dem eigentlichen Thread nix mehr zu tun ..... ;D
i7 6700 3,4Ghz, 16GB,GTX1060,1x500SSD,2x2TB HD
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TBSSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:Sys, D:Watchf, E:Proj+Export,F:Render
Cam: PAN909,HERO2,HERO4,HV30

Offline kub59

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Forever Young
Re: Wartezeit beim Setzen von keyframes
« Antwort #13 am: 02.April 2017, 01:28 »
Für ein paar Euro bekommt man bei einem seriösen Anbieter ordentlich PRIVATEN FTP-Space:
- von überall erreichbar
- wiegt nix
- definitiv vor Feuer und Einbruch gesichert

Ich bin seit den frühen 90ern mit allem bei Strato. Und sogar sehr zufrieden.  8)

Natürlich habe ich auch die üblichen 25TB HDD-Space zu Hause und auf externen USB 2 /- 3 HDDs. Ist aber auch lästig, die vor jedem Urlaub im Garten zu vergraben. Wenn die Preise noch ein wenig fallen werden die 12 gemischten Sammelsurium-Platten gegen 4 Stück mit 8TB ausgetauscht.

UNTER 3TB kommt mir seit 18 Monaten nichts mehr ins Haus. Extern oder intern, egal. Der Preis liegt fast konstant bei 25€ pro TB. Also ist es (mir) wurscht, ob ich 2 / 3 / 4TB kaufe. Es kommt (mir) nur auf den Betrag im Geldbeutel an. Eine gravierende "Ersparnis" bei einer größeren Platte sah und sehe ich zurzeit nicht.

LapTops natürlich ausgeschlossen. Da läuft das DELL 6510 mit i5, 2GB RAM und 512er SSD seit 2 Jahren recht gut "für zum Mitnehmen".  :-[
- Man hat niemals zu viele backups  :-))
- Vertraue KEINEM Wiederherstellungspunkt ..
- Der Kopf ist rund damit das Denken die Richtung ändern kann! (Francis Picabia)
- Kein Backup - Kein Mitleid!!

erwl

  • Gast
Re: Wartezeit beim Setzen von keyframes
« Antwort #12 am: 01.April 2017, 23:10 »
Ein Bankschließfach ist an und für sich eine gute Idee, nur bringt mir das nicht viel. Ich habe fast täglich Änderungen in diversen Tabellen, Fotos, Videos, Musik, Downloads. Die Sicherung mache ich gleich Zug um Zug und bin up-to-date......und viel Arbeit ist es auch nicht.

Offline Helmut42

  • Administrator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Re: Wartezeit beim Setzen von keyframes
« Antwort #11 am: 01.April 2017, 14:25 »
Zitat
Was nützt sie mir zuhause (wenn auch gut versteckt), wenn ein Einbruch oder Brand passiert?

Ich hab das mit einem Bank-Schließfach gelöst...
i7 6700 3,4Ghz, 16GB,GTX1060,1x500SSD,2x2TB HD
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TBSSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:Sys, D:Watchf, E:Proj+Export,F:Render
Cam: PAN909,HERO2,HERO4,HV30

erwl

  • Gast
Re: Wartezeit beim Setzen von keyframes
« Antwort #10 am: 01.April 2017, 12:14 »
Hallo Helmut,

danke für die Aufklärung. Zum Thema Sicherung: ich habe generell meine Daten auf einer externen FP....und dazu noch ein Backup auf weiteren externen FP. Diese habe ich - und darüber lächeln manche, aber das ist halt meine Macke - stets bei mir, wenn ich unterwegs bin. Was nützt sie mir zuhause (wenn auch gut versteckt), wenn ein Einbruch oder Brand passiert?

Offline Helmut42

  • Administrator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Re: Wartezeit beim Setzen von keyframes
« Antwort #9 am: 01.April 2017, 11:56 »
Hallo @erwl,

die Größe der Festplatte ist bei den derzeitigen Preisen eher irrelevant.
Die Differenz zwischen einer 1 TB und einer 2 TB Platte ist eher gering.

Beispiel : WD RED 1 TB SATA 6 GBits   ......... EUR 63,--
              WD RED 2 TB SATA 6 GBits  .......... EUR 90,--
              WD RED 4 Tb SATA 6 GBits  .......... EUR 150,--

Für den Datenexport ( also die Ergebnisse ) reicht eine 1 TB oder evtl. 2 TB.
Für die Renderplatte würde ich eine 4 TB nehmen, diese teilen ( Partition 1 TB + 3 TB) und auf die 2. Partition den Sicherungs- und Archivbereich legen.
Dieser Archivbereich wird ja niemals gleichzeitig mit dem Videoschnitt angesprochen, daher kann man dort auch partitionieren.

Weil irgendwohin sollte man auch sein System sichern können, und da braucht man recht viel Speicher.
Weil wer nicht sichert, ist selber schuld, wenns mal knallt. Und dann ist es zu spät für Reue.

Alte "Bauernregel" : Man kann noch soviel Speicher haben, es ist immer zuwenig.
i7 6700 3,4Ghz, 16GB,GTX1060,1x500SSD,2x2TB HD
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TBSSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:Sys, D:Watchf, E:Proj+Export,F:Render
Cam: PAN909,HERO2,HERO4,HV30

erwl

  • Gast
Re: Wartezeit beim Setzen von keyframes
« Antwort #8 am: 01.April 2017, 11:26 »
Da wartet einiges an Arbeit auf mich. Ich werde mir das Ganze einmal zu Gemüte führen. Generelle Frage zu den zusätzlichen FP: ich nehme an, dass diese nicht allzu groß sein müssen. Welche Kapazität sollten sie mindestens haben (außer jener, wo sich der Watchfolder befindet)?

Offline Helmut42

  • Administrator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Re: Wartezeit beim Setzen von keyframes
« Antwort #7 am: 01.April 2017, 09:06 »
Hallo @erwl und Heinz,

da muß ich mein Veto einlegen :

Zitat
zumindest auf einer anderen Partion.

Eine Partition ist ja nur TEIL einer vorhandenen physischen Festplatte und wird vom Controller somit gleich behandelt,
als wenn es sich um eine ungeteilte Festplatte handeln würde.
Es gibt ja nur EIN Datenkabel zu diesem Laufwerk und somit gibt es auch nur EINEN Controller dazu.

Es kommt sogar zu geringfügig längeren Verarbeitungszeiten durch die jeweils notwendige Positionierzeit des Lese-Schreibkopfes
von Partition 1 zu Partition 2.

Daher unbedingt eine dritte physische Festplatte ( kostet ja nicht die Welt ) für die Renderdateien.
Ideal wären natürlich 4 Festplatten, siehe auch meine Signatur, Vorschläge findest du hier :

http://forum.pinnacle-studio.help/index.php?topic=247.msg523#msg523

Eine große Hilfe zur Beschleunigung der Arbeit ist die schon so oft beschriebene TEILUNG eines Projektes in kleinere TEILPROJEKTE
und deren getrennten Export. Erst am Schluß werden dann die x Teilprojekte zu einem Gesamtprojekt zusammengefaßt.
Lies doch mal hier nach :   http://forum.pinnacle-studio.help/index.php?topic=164.msg272#msg272

« Letzte Änderung: 01.April 2017, 09:16 von Helmut42 »
i7 6700 3,4Ghz, 16GB,GTX1060,1x500SSD,2x2TB HD
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TBSSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:Sys, D:Watchf, E:Proj+Export,F:Render
Cam: PAN909,HERO2,HERO4,HV30