Autor Thema: Film speichern als..  (Gelesen 74 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline rhodoman

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-Nutzer seit PS8 - Video+Foto-Fan
    • Homepage von H. Müller
Re: Film speichern als..
« Antwort #8 am: 26.März 2020, 21:28 »
Ich sehe dies momentan noch nicht so kritisch.
Es liegt erst ein Tag dazwischen
Nicht jeder User geht täglich ins Forum, auch nicht, wennn er sich Antworten zu einem Problem erhofft.
Desktop-PC: INTEL Core i7-960 - 3.2 GHz, 8 Kerne - 12 GB RAM-DDR3, win10 64-bit
1 x SSD 500 GB, 1 x SATA 2 TB, 2 x SATA 1 TB
Graka : NVIDIA GT 640, 2048 MB DDR3-RAM

Offline Helmut42

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Re: Film speichern als..
« Antwort #7 am: 26.März 2020, 20:22 »
Hallo Frank, hallo Heinz, hallo liebe Leser,

da bis jetzt auf unsere Postings keine Rückmeldung kam, frage ich mich ( wirklich ernsthaft ! ) .... WARUM ?

- Habe ich mich zu "direkt" ausgedrückt ? Wenn ja, was hat Frank "gekränkt" ...
- Wurde das Problem von Frank erkannt und gelöst ?  Wenn ja, wäre es schön, das zu erfahren ...
- Wurden die Antworten gar nicht gelesen ?  Kann ja auch sein .....

Ernsthafte Fragen ... gibt es auch Antworten dazu ... durchaus auch von anderen Lesern !

Grüße, Helmut
i7 6700 3,4Ghz, 16GB,GTX1060,1x500SSD,2x2TB HD
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TBSSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:Sys, D:Watchf, E:Proj+Export,F:Render
Cam: PAN909,HERO2,HERO4,HV30

Offline rhodoman

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-Nutzer seit PS8 - Video+Foto-Fan
    • Homepage von H. Müller
Re: Film speichern als..
« Antwort #6 am: 25.März 2020, 15:12 »
Hallo Frank,
ergänzend zu dem, was Helmut schrieb:
so, wie du arbeitest, muss es schief gehen.
Inzwischen hat PS ein völlig neues Renderschema, rendert jeden Schritt, so dass diese Ordner riesig werden. Daher die Forderung nach einer eigenen FP.

PS hat eine Sicherheit für Abstürze eingebaut, so dass bei jedem Absturz PS automatisch ein Bachup anlegt und dich nach Neustart nur fragt, ob du am gleichen Projekt weiter arbeiten möchtets.
Antwortest du mit JA wird dein Projekt wierhergestellt, genau an dem Punkt, wo es beendet wurde, ob du gespeichert hast oder nicht.
Im Projektordner wird stets auch eine *.bak-Datei erscheinen.
Deine Angst ist also unbegründet und jedes mal unter neuem Namen zu speichern kontraproduktiv.

Wenn du eine Session beendest mit dem normalen Befehl "Speichern" und danch Pinnacle beendest, wird bei einem Neustart stets dein letztes Projekt mit dem letzten Stand automatisch geöffnet.
Wenn du jedoch, bevor du PS beendest, auf "Film schließen" gehst, wirst du beim Neustart ein leeres Pinnacle-fenster vorfinden.
Aber auch das ist kein Problem. Unter "Datei/Zuletzt verwendet" werden dir die 5 letzten Projekte angezeigt. Klick das gewünschte an und es öfnet sich, sofern du nichts an den Ordnern verändert hast und PS den Pfad findet.

So, wie du bislang gespeichert hast wundert es mich nicht, wenn es schief geht.

Du schreibst zuletzt etwas von nicht mehr sauber laufenden Audio-Spuren.
Dazu wäre es wichtig, zu wissen. um was für Ausgangsmaterial es sich dabei handelt
Lass di unter Information mal anzeigen, mit welchem Audio-Codec aufgezeichnet wurde. Der sollte sinnvollerweise AAC sein.

HG Heinz

Desktop-PC: INTEL Core i7-960 - 3.2 GHz, 8 Kerne - 12 GB RAM-DDR3, win10 64-bit
1 x SSD 500 GB, 1 x SATA 2 TB, 2 x SATA 1 TB
Graka : NVIDIA GT 640, 2048 MB DDR3-RAM

Offline Helmut42

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Re: Film speichern als..
« Antwort #5 am: 25.März 2020, 09:56 »
Hallo Frank,

als ich deinen Screenshot gesehen habe und deine vorher beschriebene Vorgangsweise , war mir alles klar.

Bitte nicht böse sein, aber das ist kompletter Unfug ! Du kannst doch nicht alles, was Studio benötigt in EINEN Ordner packen !!!


Um vernünftig arbeiten zu können braucht man ZUMINDEST DREI Festplatten ( besser 4 ).

Auf die Systemplatte gehört absolut NICHTS,  was mit Studio-Daten/Projekten etc. zu tun hat.
Für das Rendering empfiehlt es sich , eine EIGENE Festplatte ( SSD ) zu verwenden, so um die 500 GB.
Die anderen Ordner gehören auf 2 Festplatten verteilt
- Eine für die projektbezogenen Daten (Watchfolder für Video, Bilder, Audio ), dafür legt man VOR Inbetriebnahme und VOR den Eingabe
  der generellen Einstellungen die entsprechenden Ordner an.  Dann aktiviert man die Watchfolder.
- Eine weitere Festplatte für den Export, die Projektordner und die diversen , wahrscheinlich von dir nicht benötigten, Hilfsordner )

Zitat
.... und nach dem Schließen von Studio23 und dem erneuten Öffnen kommt auch nicht das letzte Projekt......
immer eine leere Timeline, also ein neuer Film!

Dann hast du die Funktionsweise von Studio leider nicht verstanden;  wenn du ein neues Projekt anlegst ( Datei/Neu/Film )
dann erstellt Studio eine LEERE TIMELINE, wo du dann später deine Clips hineinstellst.
Es  empfiehlt sich , schon das LEERE Projekt gleich mit "Datei/Speichern als " mit einem VERNÜNFTIGEN sprechenden Namen
abzuspeichern, dann brauchst du nie wieder daran denken, sondern immer nur "Datei/Speichern" sagen , solange es sich um das gleiche Projekt handelt.

Wenn du das so machst, dann startet Studio bei jedem Neustart automatisch mit dem letzten Stand des aktuellen Projektes.

Wenn du allerdings ( so wie du es anscheinend gemacht hast ) WIEDER ein neues Projekt erstellst, ohne das vorherige zu speichern,
dann ist ( nach entsprechender Warnung ) die bisherige Arbeit verloren.

BITTE schau dir die Beitragsserie "Filmen, aber wie "  UNBEDINGT komplett an, dann wirst du verstehen, wie Studio arbeitet.
Es ist ziemlich egal, daß es sich beim Betrag um Studio20 handelt, weil der Ablauf ist im Wesentlichen unverändert, nur die Oberfläche hat sich geändert.

http://forum.pinnacle-studio.help/index.php?board=85.0

Dann schau dir UNBEDINGT noch den Aufbau der Datenverteuilung an ( WO welche Ordner liegen sollen )
das findest du hier
http://forum.pinnacle-studio.help/index.php?topic=247.0
http://forum.pinnacle-studio.help/index.php?topic=245.0
und den Beitrag über die Watchfolder
http://forum.pinnacle-studio.help/index.php?topic=236.0

Ich könnte Dir evtl. , wenn du Skype hast, dir das ganz einfach erklären, mit Hin-und-Herschreiben kann man die Funktion eines Schnittprogrammes schwer erklären.

Schreib mal dazu, Helmut

Nachtrag :
Zitat
Meine Projekte sind recht groß und ein Film erstreckt sich meist über 3h Länge, aufgeteilt in 2 Sequenzen a 1,5h. Zugeschnitten und synchronisiert aus Filmmaterial von ca. 650 GB.

Das ist ungefähr das Schlimmste, was man tun kann.
Solche Projekte gehören in kleinere Teilprojekte ( BAUSTEINE ) unterteilt, die jeweils für sich ein eigenes Projekt darstellen.
Diese schneidet/vertont man jeweils EINZELN und exportiert die dann als MTS-Datei.
Die einzelnen Teile fügt man dann in einem eigenem Projekt zusammen und exportiert daraus dann den fertigen Film.

Siehe auch :  http://forum.pinnacle-studio.help/index.php?topic=719.msg2676#msg2676

Abgesehen davon, WER schaut sich denn ein 3 -Stunden Monster an, ohne dabei einzuschlafen, das ist bitte NICHT böse gemeint, ;D
sondern die Erfahrung von vielen Präsentationen, die ich schon gemacht habe.
Hier gibt es nur einen Rat, WEGLASSEN, was NICHT WIRKLICH  WICHTIG ist.
Alles, was länger als 1 bis 1,5 Stunden ist, ist für den Betrachter UNVERDAULICH !

Ich selber teile solche Filme ab 1 Stunde in zwei Teile und gebe den Zusehern die Chance, sich dazwischen zu erholen. ;D
« Letzte Änderung: 26.März 2020, 19:18 von Helmut42 »
i7 6700 3,4Ghz, 16GB,GTX1060,1x500SSD,2x2TB HD
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TBSSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:Sys, D:Watchf, E:Proj+Export,F:Render
Cam: PAN909,HERO2,HERO4,HV30

Offline Frank Scheffel

  • Newbie
  • *
  • Geschlecht: Männlich
Re: Film speichern als..
« Antwort #4 am: 24.März 2020, 23:18 »
Nachtrag...
Das ist mein Ordner für alle Dateien dieses Jahres.

.... und nach dem Schließen von Studio23 und dem erneuten Öffnen kommt auch nicht das letzte Projekt......
immer eine leere Timeline, also ein neuer Film!



Desktop PC,Win10 64bit, ASUS RogStrix X570, AMD Ryzen9 3900X 12x3,8GHz, ASUS nvidia RTX2060 8GB,  16GB DDR4 3200, C: Corsair M.2 500GB, D: Samsung SSD 860EVO 1TB, Studio 23.1.1.242 64bit

Offline Frank Scheffel

  • Newbie
  • *
  • Geschlecht: Männlich
Re: Film speichern als..
« Antwort #3 am: 24.März 2020, 23:07 »
Grüß Dich Helmut, danke für Deine Antwort,
mir ist in den letzten Jahren so viel schief gegangen, dass ich mir angewöhnt habe die Fortschritte im Film ständig zu speichern. Sind ja auch nur paar KB an Speicher. Das hilft mir bei einem Absturz oder irgendwelchen Problemen nicht von vorn anzufangen... und ich habe viel von vorn angefangen!! Meine Projekte sind recht groß und ein Film erstreckt sich meist über 3h Länge, aufgeteilt in 2 Sequenzen a 1,5h. Zugeschnitten und synchronisiert aus Filmmaterial von ca. 650 GB.
Das nur zu speichern ...... geht nicht! Nicht mit Windows und scheins auch nicht mit Pinnacle.
Die Dateien speichere ich immer unter dem Ordner PROJEKTE des jeweiligen Jahres.
In den Einstellungen: Speicherorte, steht bei mir immer Projekte 20..
Alles was Renderdateien, Filmprojekte, FilmVorlagen und sonstwas sind, liegen normalerweise in diesem Ordner.

Nur diesmal habe ich keine Ahnung warum einfach nicht gespeichert wird. Ohne Fehlermeldung ohne irgendeinen erkennbaren Grund.

Zudem habe ich noch einen anderen Effekt:
Beim synchronisieren von 2 oder 3 Spuren der Timeline (gleiche Aufnahme einer Szene mit 3 Kameras) laufen mir schon nach 1 Minute die Audio- und Videospuren auseinander.

Studio 22 hat das nicht.....
Desktop PC,Win10 64bit, ASUS RogStrix X570, AMD Ryzen9 3900X 12x3,8GHz, ASUS nvidia RTX2060 8GB,  16GB DDR4 3200, C: Corsair M.2 500GB, D: Samsung SSD 860EVO 1TB, Studio 23.1.1.242 64bit

Offline Helmut42

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Re: Film speichern als..
« Antwort #2 am: 24.März 2020, 19:21 »
Hallo Frank,

die Grundthemen sind eigentlich schon seit einigen Versionen ziemlich unverändert, lediglich die Oberfläche und das renderverhalten hat sich gravierend geändert.

Zu deinen "verschwundenen" Projekten....

Die sind DORT zu finden, was du in den "generellen Einstellungen" angegeben hast.
Wenn du dort nichts verändert hast, liegen sie in den benutzerbezogenen Ordnern auf der Systemplatte,
was man grundsätzlich vermeiden sollte.

Außerdem ist es nicht sinnvoll, bei jedem Speichervorgang neue Namen anzugeben, den Projektnamen legt man
beim 1. Speichervorgang EINMALIG an oder noch  besser sofort nach dem Anlegen des Projektes ( Wenn das Projekt noch leer ist )
Dort vergibt man auch sofort den Namen des Projektes, danach nur einfach "Speichern"

Zu: 
Zitat
...-> Datei->neu->Film....->Strg-O (öffnen)-> kein Eintrag .....
Wenn du Datei / Neu / Film aufrufst, dann KANN NICHTS ANGEZEIGT WERDEN, weil damit eine NEUES PROJEKT angelegt wird !

Zu den generellen Einstellungen "Optionen/Einstellungen" lies hier nach, es sind zwar zu PS23 ein paar Abweichungen,
aber die wesentlichen Sachen gelten auch noch jetzt.
http://forum.pinnacle-studio.help/index.php?topic=247.0
http://forum.pinnacle-studio.help/index.php?topic=245.msg521#msg521

Normalerweise öffnet Studio beim Neustart ohnehin das letzte geöffnete Projekt, da brauchst du gar nicht "Öffnen" zu sagen.

Eine Hilfestellung ( auch wenn es sich auf PS20 bezieht ) ist der Lehrgang "Filmen , aber wie "  so ca. 16 Kapitel.

Liebe Grüße, Helmut

P.S.:  Dein Screenshot schaut mir eher nach dem Render-Ordner aus ..., nicht nach dem Projekt-Ordner
« Letzte Änderung: 24.März 2020, 19:53 von Helmut42 »
i7 6700 3,4Ghz, 16GB,GTX1060,1x500SSD,2x2TB HD
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TBSSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:Sys, D:Watchf, E:Proj+Export,F:Render
Cam: PAN909,HERO2,HERO4,HV30

Offline Frank Scheffel

  • Newbie
  • *
  • Geschlecht: Männlich
Film speichern als..
« Antwort #1 am: 24.März 2020, 18:41 »
Grüße in die Runde!

Die Themen zu PS23 sind ja noch ziemlich überschaubar.
Mein 23 Ultimate sträubt sich davor Filme zu speichern.
Letztes Wochenende 3 Stunden an einem Film gearbeitet und wie immer schön alle 4-5 Schnitte mit laufender Nummer gespeichert
und am nächsten Tag... keine einzige .axp Datei

Die Wut hat sich gelegt,heute nochmal getestet:
Timeline geschnitten->Film speichern als-> Bsp: 001 Testfilm 24.3.20-> Enter
es folgen zum Test ob der Film wirklich abgespeichert wurde:
-> Datei->neu->Film....->Strg-O (öffnen)-> kein Eintrag     :o

Das Verzeichnis im Explorer sieht aus wie im Bild dargestellt.

Frage, fehlt meinem Studio23 das "Speicher-Gen"?
Desktop PC,Win10 64bit, ASUS RogStrix X570, AMD Ryzen9 3900X 12x3,8GHz, ASUS nvidia RTX2060 8GB,  16GB DDR4 3200, C: Corsair M.2 500GB, D: Samsung SSD 860EVO 1TB, Studio 23.1.1.242 64bit