Autor Thema: Studio22  (Gelesen 501 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jopedi

  • Newbie
  • *
  • Geschlecht: Männlich
  • Nutzer Pinnacle seit Studio 10
Re: Studio22
« Antwort #10 am: 21.November 2018, 18:25 »
Hallo Helmut,
schön, daß ich auch mal was aufdecken konnte.!
Habe das im laufenden Projekt auch immer so mühsam gemacht, an einen Programmfehler allerdings nicht gedacht, danke für deine Bemühungen um Abhilfe, die hoffentlich erfolgreich sein werden.....
Bis auf einige Abstürze, die ich aber auch von 20.6 kenne, habe ich den Schritt bisher nicht bereut, zumal das Ruckeln wesentlich minimiert wurde, auch mit den Übergängen komme ich klar, schwierig bleibt es wohl, aus einem weitgehend fertigen Projekt Clips zu kürzen oder zu entfernen, ohne die Clips auf anderen Spuren zu verschieben. Es bleibt wohl nur,
 den rechten Teil gesamt zu markieren und zu verschieben, sofern dieser Teil nicht zu umfangreich ist, oder hast du eine bessere Lösung ?
Hoffe, daß ich keine weiteren wesentlichen Fehler feststelle, habe wegen schlechter Erfahrungen mit dem Pinnacle- Service ohnehin nur den Versuch mit Studio 22 gestartet, weil ich " Pinnacle-Hilfe " im Rücken habe.
Danke und viele Grüße
Jopedi
Intel Core I7 7700 4x2 Cores, 3,6 Ghz6 MB L3 14 nm
G. Skill 16 GB, DDR4 RAM, DDR-2400
AS Rock B 250 Pro 4 , Intel B 250
Grafikarte  GEFORCE GTX 750, W10 64 bit
1 x SSD 250 GB,1 x FP  1 TB, 1 FP 500 GB

Offline Helmut42

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Re: Studio22
« Antwort #9 am: 21.November 2018, 15:20 »
Hallo @Jopedi,

wie du richtig sagst, DU konntest es nicht lassen ...... ;D ;D ;D :P

Das von dir geschilderte Problem ist ein Programmfehler !
Er kann nur durch Clicken im Timeline-Monitor auf die Taste "zum Ende des Filmes gehen" als Workaround umgangen werden. Nach JEDEM Clip!

Dank dafür, daß du das herausgefunden hast, ich habe die Fehlersuche bei PS 22 im Moment aufgegeben und warte auf die 22.2.
Zwischenzeitlich arbeite im mit 20.6. !

Edit Mod. Helmut42 :  Der Fehler wurde soeben an Corel gemeldet und wird dort untersucht.

Lg, Helmut
« Letzte Änderung: 21.November 2018, 17:23 von Helmut42 »
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TB SSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:System, D:Watchfolder, E:Projekte, Export, F:Render
Cam: PANA909, HERO2, HERO4,CANON HV30
alle Pinn.Versionen

Offline Jopedi

  • Newbie
  • *
  • Geschlecht: Männlich
  • Nutzer Pinnacle seit Studio 10
Re: Studio22
« Antwort #8 am: 21.November 2018, 14:11 »
Hallo Helmut,
konnte meiner Neugier nicht widerstehen und habe Studio 22 angeschafft. Vom Gesamtergebnis bin ich sehr zufrieden, auch die immer noch vorhandenen Ruckeleien in Studio 20.5 haben sich wesentlich verbessert,was auch damit zu tun haben kann,das nur noch reduzierter auf der Timeline geschnitten wird.
Mir fällt nur auf,daß der Scroller in der Timeline nach Einfügen aus dem Bearbeitungsfenster immer beim vorletzten Clip stehen bleibt und nicht an das Ende weiterspringt, so daß der neu zugefügte Clip nicht am Timelineende landet sondern als vorletzter. Das ist bei 20.5 nicht so,kann man das sinnvollerweise in 22 nicht einstellen?Ggf. wo ?
Danke
Jopedi

Intel Core I7 7700 4x2 Cores, 3,6 Ghz6 MB L3 14 nm
G. Skill 16 GB, DDR4 RAM, DDR-2400
AS Rock B 250 Pro 4 , Intel B 250
Grafikarte  GEFORCE GTX 750, W10 64 bit
1 x SSD 250 GB,1 x FP  1 TB, 1 FP 500 GB

Offline Jopedi

  • Newbie
  • *
  • Geschlecht: Männlich
  • Nutzer Pinnacle seit Studio 10
Re: Studio22
« Antwort #7 am: 29.Oktober 2018, 14:00 »
Hallo Helmut, alles klar,danke und Grüße
Jopedi
Intel Core I7 7700 4x2 Cores, 3,6 Ghz6 MB L3 14 nm
G. Skill 16 GB, DDR4 RAM, DDR-2400
AS Rock B 250 Pro 4 , Intel B 250
Grafikarte  GEFORCE GTX 750, W10 64 bit
1 x SSD 250 GB,1 x FP  1 TB, 1 FP 500 GB

Offline Helmut42

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Re: Studio22
« Antwort #6 am: 29.Oktober 2018, 13:20 »
Hallo @Jopedi,

zum Thema "Mischen" von verschiedenen Studio-Versionen in einem Projekt .... grundsätzlich NEIN.

Selbst wenn theoretisch eine "Aufwärts-Kompatibilität" vorhanden ( aber nicht garantiert ) ist,
in die andere Richtung ( also PS22-Projekt in PS 20 ) geht es sicher nicht. Das ist eine LOGISCHE UNMÖGLICHKEIT !
Woher soll denn PS20 die Effekte und Funktionen kennen, die es erst ab PS 22 gibt ?

Was aber durchaus möglich ist, mit Teilprojekten arbeiten, d.h. EIN Teilprojekt in EINER Studio-Version fertigstellen UND exportieren ( z.B als MTS )
und dann das Gesamtprojekt ( bestehend aus zwei oder mehreren Teilen ( fertige Videodateien )) dann in einer anderen Studio-Version fertigstellen und exportieren.
In diesem Fall wird ja (fast ) nichts mehr zu berechnen sein und das geht auch recht flott in allen Versionen.

Alles klar ?  Dazu siehe : http://forum.pinnacle-studio.help/index.php?topic=164.msg272#msg272

Lg, Helmut
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TB SSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:System, D:Watchfolder, E:Projekte, Export, F:Render
Cam: PANA909, HERO2, HERO4,CANON HV30
alle Pinn.Versionen

Offline Jopedi

  • Newbie
  • *
  • Geschlecht: Männlich
  • Nutzer Pinnacle seit Studio 10
Re: Studio22
« Antwort #5 am: 29.Oktober 2018, 12:26 »
Hallo Helmut.,
werde noch einmal intensiv das Thema Watchfolder nach deinen Hinweisen angehen.danke .
 In der Timeline mache ich nur Korrekturen durch Schneiden, aber vermutlich in einem Umfang ,der ein normales Maß überschreitet. Da hier der Hase im Pfeffer zu liegen scheint,werde ich auch das anpassen.
Kannst du bitte noch zur Frage zu Studio 22 ( letzter Absatz ,Teilsequenzen aus 22 in 20
einfügen ) deine Auffassung mitteilen , das würde mir die Entscheidung sehr erleichtern,danke

Jopedi
Intel Core I7 7700 4x2 Cores, 3,6 Ghz6 MB L3 14 nm
G. Skill 16 GB, DDR4 RAM, DDR-2400
AS Rock B 250 Pro 4 , Intel B 250
Grafikarte  GEFORCE GTX 750, W10 64 bit
1 x SSD 250 GB,1 x FP  1 TB, 1 FP 500 GB

Offline Helmut42

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Re: Studio22
« Antwort #4 am: 29.Oktober 2018, 11:47 »
Hallo Jopedi,

Ich kann nur wiederholen, daß das "Impotieren" von Assets, dies sich bereits auf irgendeiner Festplatte befinden,
nicht die optimale Art der Verarbeitung ist.

Erstens dauert es eine Weile, bis der Importer alle Assets überhaupt anzeigt, hierbei enstehen Hilfsdateien
Der eigentliche Import erfolgt dann in ein Projektablage, was ebenfalls nicht optimal ist.
Abhängig, ob "Verbinden" oder "Kopieren" gewählt wird, entstehen entweder Verknüpfunfen zu den Echtdaten oder auch Kopien,
wiederum in Arbeitsbereichen .
Weiters entstehen in der Datenbank ZWEi Verknüpfungen, einmal für die Projektablage und einmal in die Kollektion "letzter Import"
ALL DIES passiert auf der Systemplatte.

Bei der Verarbeitung wird die Systemplatte daher mehrfach belastet, um alle diese Verknüpfungen aufzulösen.
DAS IST SUB-OPTIMAL, also auf gut Deutsch " KÄSE"

Bei Verwendung von Watchfoldern , welche auf dem zweiten Laufwerk liegen ( also D:), wird nur die Bibliothek aktualisiert, sowie die Kollektion "Letzter Import"
Der Datenzugriff erfolgt aber dann auf der zweiten Platte, also parallel zur Systemplatte.

Ich will jetzt keine technische Abhandlung schreiben, aber IMPORTIEREN von bereits vorhanden Daten ist Unsinn.
Der Importer ist NUR für DVDs und/oder Kassetten sinnvoll.

Weiters, das habe ich auch schon mehrfach in anderen Beiträgen geschrieben, ist der Schnitt in der TIMELINE kontraproduktiv.
Geschnitten wird im Source-Monitor, in der Timeline höchstens noch minimale Korrekturen.

Wenn du in der Timeline schneidest, wundert mich nicht, daß das System nach einiger Zeit bockt und langsamer wird.

Lies dir den Beitrag WATCHFOLDER vs PROJEKTABLAGE vs DRAG-DROP durch, dort wird das erklärt.

Lg, Helmut
« Letzte Änderung: 29.Oktober 2018, 13:26 von Helmut42 »
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TB SSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:System, D:Watchfolder, E:Projekte, Export, F:Render
Cam: PANA909, HERO2, HERO4,CANON HV30
alle Pinn.Versionen

Offline Jopedi

  • Newbie
  • *
  • Geschlecht: Männlich
  • Nutzer Pinnacle seit Studio 10
Re: Studio22
« Antwort #3 am: 29.Oktober 2018, 11:09 »
Hallo Helmut,
danke für die wie immer schnelle Reaktion.
Seit deinen und rhodomans Hinweisen unter Studio 19 habe ich mich an eure Vorgaben gehalten, benutze allerdings keine watchfolder sondern importiere direkt mit der Funktion von der "Aufnahme" Datei der Festplatte.Trotz Löschen aller alten Dateien in Studio 20 ( auch "letzter Import " und getrennt liegendem Renderordner ) kommt es bei einem 14 Minuten Projekt nach längerer Betriebszeit  ( Entfernen und Kürzen von einzelnen Clips, Überblendungen einfügen ) auf der Timeline zu den beschriebenen Stockungen und Springen des Scrollers, die sich durch lautere Lüftergeräusche ankündigen. Nach brutalem Runterschmeißen aller Dateien sind diese wohl "Datenstaus"  zwar besser geworden, aber leider noch nicht beseitigt, Studio 22 wird mir daher nach deinen beschriebenen Renderänderungen auch keine Abhilfe bringen, am Nichtnutzen von Watchfoldern kann es wohl auch nicht liegen?
Ich plane trotzdem 22 anzuschaffen, weil mir einige neue Funktionen gefallen ( sofern sie denn auch funktionieren ) und frage, ob es denn zumindest nicht möglich ist, einige mit 22 bearbeitete und exportierte Funktionen ( z. B.3D Titel ) dann in ein Projekt von Studio 20 einzufügen.
Danke
Jopedi
Intel Core I7 7700 4x2 Cores, 3,6 Ghz6 MB L3 14 nm
G. Skill 16 GB, DDR4 RAM, DDR-2400
AS Rock B 250 Pro 4 , Intel B 250
Grafikarte  GEFORCE GTX 750, W10 64 bit
1 x SSD 250 GB,1 x FP  1 TB, 1 FP 500 GB

Offline Helmut42

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Re: Studio22
« Antwort #2 am: 26.Oktober 2018, 14:04 »
Hallo @Jopedi,

wenn Dein Studio 20 problemlos läuft, kannst du gegen die "Datenstaus" versuchen :

- alte Dinge aus deiner Bibliothek entfernen und Studio zusammenräumen,  es bleiben, wenn man das nicht macht, alle bisher verwendeten Assets
  in der Datenbank enthalten und das kann natürlich Verzögerungen, evtl. sogar Absturz hervorrufen.
  Siehe Beitrag :  http://forum.pinnacle-studio.help/index.php?topic=266.msg588#msg588

- mit Teilprojekten ( Baustein-Technik ) arbeiten, sodaß niemals größere Projekte als ca. 15 Minuten entstehen, diese komplett bearbeiten und exportieren.
  Danach die fertigen Video-Dateien aus den Teilprojekten in einem eigenen Projekt zu einem Gesamtprojekt zusammenfassen und dieses
  ( nach einem evtl. Kommentar ) als fertigen Film zu exportieren.

Daher, wenn du die neuen Funktionen nicht wirklich brauchst, kannst du im Moment Studio22 ruhig links liegen lassen.
Außerdem hat sich die Render-Logik ab Studio21 stark verändert, es wird jetzt während der Bearbeitung in der Timeline viel öfter gerendert.
Und das kostet Zeit.


Ich arbeite , obwohl ich 21 und 22 auf der Maschine habe, trotzdem vorwiegend mit PS 20.
Daraus ergibt sich auch die Antwort auf deine andere Frage : Der Betrieb von mehreren Studioversionen ist parallel möglich, aber NICHT gleichzeitig.
Allerdings, MISCHEN sollte man innerhab eines Projektes NICHT.

Liebe Grüße, Helmut


i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TB SSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:System, D:Watchfolder, E:Projekte, Export, F:Render
Cam: PANA909, HERO2, HERO4,CANON HV30
alle Pinn.Versionen

Offline Jopedi

  • Newbie
  • *
  • Geschlecht: Männlich
  • Nutzer Pinnacle seit Studio 10
Studio22
« Antwort #1 am: 26.Oktober 2018, 13:44 »
Guten Tag,
nachdem ich vor einiger Zeit auf Eure Empfehlung nach Problemen mit W10 / Studio19 meinen PC aufgerüstet habe läuft jetzt Studio 20.6 so leidlich, auch wenn es nach ca. 15 minütiger Betriebszeit immer noch zu kleineren Datenstaus kommt.
Um den Anschluß nicht zu verlieren, überlege ich PS 22 anzuschaffen, habe aber aufgrund Eurer dokumentierten Bedenken, ob das jetzt schon sinnvoll oder doch noch gewartet werden sollte. Gibt es die Möglichkeit, Studio 20 parallel weiter zu betreiben, wenn es bei 22 zu Problemen kommt, Ist evt. bei 22 ein besserer oder gar schlechterer Datenduchlauf zu erwarten ?
Danke
Jopedi
Intel Core I7 7700 4x2 Cores, 3,6 Ghz6 MB L3 14 nm
G. Skill 16 GB, DDR4 RAM, DDR-2400
AS Rock B 250 Pro 4 , Intel B 250
Grafikarte  GEFORCE GTX 750, W10 64 bit
1 x SSD 250 GB,1 x FP  1 TB, 1 FP 500 GB