Autor Thema: MEINE "SCHMUNZELECKE" ( oder..wie man es NICHT machen sollte )  (Gelesen 715 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Helmut42

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Re: MEINE "SCHMUNZELECKE" ( oder..wie man es NICHT machen sollte )
« Antwort #8 am: 07.Januar 2019, 09:11 »
Hallo liebe Leser, Kollegen und "Hereinschauer",

ich habe wieder einmal einen Beitrag gefunden, der an Kuriosität ( um nicht zu sagen Dummheit , pardon... ) wohl schwer zu überbieten ist.
Macht Euch auf das Schlimmste gefaßt !

Da schreibt ein Forumsteilnehmer :
Zitat
ich suche eine sinnvolle Version nach der 15 mit wichtigen Bedingungen. Version 15 schien die letzte Version zu sein, die in WinXP läuft.
Wenn nicht, ist die Frage, ob es eine neuere gäbe, die das auch kann? Die 15 lief bisher insgesamt sehr zufriedenstellend und die qualität wie die komprimierte Dateigröße war sehr gut gelungen
.

Schon die Wortwahl und Satzgliederung ist ein bißchen unverständlich, aber was solls.
Nun, Win XP ist mittlerweilen schon ein wenig in die Jahre gekommen, seither gab es... Vista, Win7, Win 8, Win 8.1, win10.
Ich bin auch kein Freund von dauernden Systemwechseln mit den dazugehörigen Fehlern, aber WIN XP ??????
Und Studio 15 (!!!!!), ist ja erst knapp 8 Jahre her, also eine durchaus brauchbare Vergleichs-Variante ...... oder doch nicht ?

Was sich unser lieber Freund unter "sinnvoller Version" vorstellt, dazu kommen wir später.  Rüstet Euch mit starken Nerven !

Zitat
..Insgesamt nutze ich das System Virtualbox und muss derzeit leider nur mit der 32-Bit Variante arbeiten,
hab dort aber wenigstens Win7, obwohl WinXP jeher schlanker war und schneller lief. Manches läuft auch auf VBOX nicht.

Na toll, stolze 32-Bit mit ( man staune ) Win7, in einem "System" das nur 3,5 GB Speicher kann und das man als Spielzeug-Computer bezeichnen muß.
Daß dort "manches nicht lief" wundert mich überhaupt nicht.

Zitat
Zumindest braucht es eine verbessernde Version, zwischen Pinnacle 16 und 21, (22 nur 64bit) , welche sich deutlich von der 15 unterscheidet, aber so wenig wie möglich Bugfixe und Fehlprogrammierungen enthält. Jeher hat jede Software mal Jahre, wo der Teufel drin ist. Auf derart Nervenklau mag ich aber verzichten.

Nun, JEDE Version seit Studio15 brachte Verbesserungen ( warum der Hinweis auf 64-Bit ? ), 64-Bit ist heute der Normalzustand ohne den ziemlich gar nichts geht,
und ein Programm OHNE FEHLER GIBT ES NICHT. Der gute Mann scheint ein Träumer zu sein, was sich dann später als Tatsache herausstellte.

Zitat
Brauch die Software eigentlich nicht mit allem Firlefanz. Was sie aber hat(te) und andere nicht, sind die Varianten, den Stream auf 500 statt auf 6000 stellen zu können, was nämlich dann egal ist, wenn man eine Diavorschau macht, wo es nur ein Bild für Minuten braucht und die datei aber sehr klein wird. 30MB statt 100MG sind da ein Unterschied.   

Was unter Firlefanz zu verstehen ist, mag jeder für sich entscheiden.
Wenn man aber die BIT-RATE ( und das meint der gute Mann offenbar ) auf 500 !!! ( kein Tippfehler ) setzt, dann kann ich mir gleich
Dick und Doof aus den 30-er Jahren ansehen.
Und dann 30 MB ( für EIN VIDEO ) .... das braucht heutzutage manchmal schon EIN PHOTO !
Natürlich ... 30 MB und 100 MB SIND ein Unterschied, da kann man schon fast 3 oder 4 Sekunden Video machen. ;D ;D ;D

Zitat
.....denn viele Programmierer können nicht gut intuitiv logisch denken. Siehe auch den anderen Kram an Videosoftware.
Bei den einen bekomm man ein Echo in den Ton, bei den anderen kann man das Ausgabeformat nur grob wählen und nicht so wie das eigene Urlaubsbild ist,
als wenn alles exakt Fernsehformat haben müsste.

Bei manchen werden die farben der Bilder versaut oder mit HD-Bilerdn sind andere völlig überfordert. 6 andere Programme, keins ging wie es soll.
Viele haben keine Einstellungen wie genau das Bildformat, das Audioformat usw. in der Ausgabe umgerechnet werden soll. Nervig.

Ich hab' Euch gewarnt, es kommt schlimmer !
Gut, wie Programmierer denken, ist ein andere Sache. Ob für das für Einen "intuitiv" ist oder nicht, hängt vom Hirn des Users ab.  ;D
Von Dingen, wie Ton,  Echo, Audioformat rede ich jetzt mal nicht.
Ob Farben "versaut" werden, es gibt eine Farbanpassung, mit der muß man halt umgehen können.
Aber .... SEIT WANN muß sich das Videoformat "an das Bild anpassen "    Geht's noch ?
Nervig .....  ja, aber nur der Beitrag dieses Users.

Ich verschone Euch mit dem, daraus entstandenen Dialog und komme zum Schluß :


Mein vorletzter Kommentar in dieser "Serie" war dann :
Ein Fernseher hat nun mal ein bestimmtes Format und das muß eingehalten werden.
Und Videoformate sind eben NORMIERT und werden sich sicher nicht an Deine Vorstellungen
von Bildformat anpassen.
EINSTELLEN kann man in jedem vernünftigen NLE ( fast ) alle gängigen genormten Formate !
Natürlich muß man dabei in Kauf nehmen, da am Rand halt schwarze Streifen entstehen,
wenn die Bilder unterschiedliche Formate haben oder eben zoomen, wobei halt ein wenig vom Bild beschnitten wird.

Und dazu die Antwort unseres langjährigen Video-Fachmannes :

Zitat
Das mit dem festgelegten Format ist nicht ganz richtig, nämlich wenn man Diavorschauen mit eigenen "Urlaubsbildern" in Youtube als Film hochladen will und die eben kein Fernsehformat haben. Schon die als Fernsehformat zum AVI gemacht, dann bekamen die alle einen nutzlosen hässlichen speicherfressenden schwarzen Rand. Genau dem beugt man vor, wenn man eben nur 1300x1000 zum video macht als Beispiel.
übrigens ist derart Aussage genau das, auf das ich Wert legte und ich seit knapp 30 Jahren PC kenne:

Kern der Aussage, der gute Mann will

- ein VARIABLES VIDEOFORMAT innerhalb eines Videos
- mit VARIABLER BILD - und BITRATE, damit es keine 100MB !! braucht
- das IMMER FORMATFÜLLEND am TV dargestellt wird
- das ALLE TV-Geräte und SCHNITTPROGRAMME verstehen
- auf einem SPIELZEUG-COMPUTER unter WIN XP 32-Bit läuft
- KEINE FEHLER HABEN darf
- trotz mangelnder Deutsch-Kenntnisse unbedingt Recht haben, und schreibt, und schreibt, und schreibt ........

Welche Wünsche wird er dann nach 50 Jahren "PC-Kenntnisse" haben ???   Vielleicht Gedankenübertragung seiner Bilder und Videos direkt ins Hirn ????????

Was dort dann meine endgültig letzte Antwort war, könnt Ihr Euch denken.
Warum schreibt jemand solche Beiträge in ein AUDIO-VIDEO-FORUM ?? Gibts kein Forum für Psychiater ?

Das fragt sich Euer Helmut

Edit :
Aber wenn ihr glaubt, daß er nun endlich Ruhe gibt, falsch gedacht.

Nächste Aktion :
  Unzulässige Veröffentlichung von privaten Daten im Forum, jetzt wird's kriminell....

Und dann, jetzt in einem weiteren Forum ( die wissen noch nicht, was Ihnen bevorsteht )

Zitat
....40 Sekunden 2MB groß, ein Viertel Bild, mit 400kB Stram gepackt .....

Anm. des Mod .   Mit "Stram" ist ein "Stream" gemeint....

Nur zur Info: Ein einzelnes Bild braucht oft schon mehr als 2 MB, ein FILM von 40 Sekunden in 2 MB, ich lach mich schief......
« Letzte Änderung: 13.Januar 2019, 19:24 von Helmut42 »
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TB SSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:System, D:Watchfolder, E:Projekte, Export, F:Render
Cam: PANA909, HERO2, HERO4,CANON HV30
alle Pinn.Versionen

Offline Helmut42

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
MEINE "SCHMUNZELECKE" ( oder..wie man es NICHT machen sollte )
« Antwort #7 am: 25.Dezember 2018, 14:22 »
Hallo Mitschmunzler (I) nnen,

wieder einmal zitiere ich einen kuriosen Beitrag aus einem kleinen anderen Forum ( so nach dem Motto )

- warum logisch denken, man fragt einfach

Da schrieb  jemand mit einem ganz protzigen Nickname ( man könnte glauben, daß eine größere Firma dahinter steht ):

Zitat
Hallo,
ich benötige den Effekt Spiegeln den ich in P15 vermisse!
Weiß jemand ob dieser Effekt evtl. nachträglich zu bekommen ist?
 

Mal einmal davon abgesehen, daß Studio 15 ungefähr so aktuell ist wie ein 1955-er Opel Record ( nichts gegen Opel ! )
GIBT es diesen EFFEKT EINFACH NICHT !  Basta....
Und einen Effekt, den es nicht gibt, kann man wohl schwerlich "nachträglich bekommen"

Dann gleich der zweite Satz ....

Zitat
Hallo,
Bei Magix und auch bei Cyberlink Power Direktor ist er vorhanden.

Nun,  wenn der Gute WEISS, daß der Effekt bei M.... und  Cy....  vorhanden ist, dann schließe ich daraus, daß er diese Programme besitzt und ausprobiert hat.

Na, da stellt sich doch die Frage, WARUM VERWENDET ER SIE NICHT EINFACH ?


Selbst unter Studio15 gab es schon die Möglichkeit, fertige Clips von ANDERSWO in ein Projekt einzubeziehen.
Das geht nämlich ganz genauso, wie mit Clips von irgendeiner Videocam.

Aus meiner Sicht ein ganz einfacher logischer Schluß, wobei ich natürlich voraussetze, daß man das Gehirn schon einschalten muß.... ;D
Aber schreiben war schon immer einfacher, als zu DENKEN...

Bin auf die Antwort des dortigen Moderators gespannt .

Edit :  Der dortige Mod. hat ihm ein viertes Programm vorgeschlagen, mit dem man spiegeln kann.  Ja, sooo gehts auch ....

Edit zum Edit : Der dortige Mod. muß wohl hier mitgelesen haben, jetzt hat er meinen Vorschlag auch noch dazugeschrieben.
Zitat
..Bei Magix und auch bei Cyberlink Power Direktor ist er vorhanden", nimm sie, wenn du sie besitzt.,,,

Bis dahin, schöne Tage, Euer Helmut
« Letzte Änderung: 26.Dezember 2018, 09:38 von Helmut42 »
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TB SSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:System, D:Watchfolder, E:Projekte, Export, F:Render
Cam: PANA909, HERO2, HERO4,CANON HV30
alle Pinn.Versionen

Offline Helmut42

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Hallo liebe Schmunzler ( und weniger schmunzelnde Beitragsschreiber )

Wieder einmal kann ich mein "Lästermaul" nicht halten .... wieder einmal stöbere ich in anderen Foren, ist manchmal ganz lustig.

Da schreibt ein User in einem ( anderen ) Forum über sein Problem und dann ...... interessiert ihn die Antwort offenbar gar nicht.

Das Besipiel :
Zitat
Ich habe einen Konzertfilm zusammengeschnitten und füge einen Titel an den Stellen ein, wo ein neuer Musiktitel beginnt. Der Titel wird ein- und ausgeblendet.
Bei der Vorschau in Studio 22 gibt es keine Probleme, Bild und Ton passen.
Exportiere ich nun den Film als DVD oder Datei, das ist egal, erscheint bei der Einblendung des Titel, erstellt mittels Leertitel, ganz kurz ein graues Quadrat mit einem gedrehten Pfeil siehe:



KEINE Angabe , welche

- Maschinen-Konfiguration
- welche Einstellungen
- welches Material verwendet wurde
- keine Angabe über die Datenverteilung

Nun , ich bin schon relativ gut bei Lösungen von Kriminalrätseln, habe auch detektivische Fähigkeiten bei der Erkennung von PC-Problemen,
aber   

- das Orakel von Delphi bin ich leider nicht
- und meine Kristallkugel ist leider in Reparatur
- und es ist ja nicht unser Forum, drum geht mich das Ganze auch gar nichts an

Ich wäre aber absolut überfordert bei einem Ratschlag, wie das Problem gelöst werden könnte.
Außerdem schreibe ich in diesem Forum nicht mehr, weil ich es leid bin, mich von "Blödmännern" anmachen zu lassen,
wenn ich diese Antwort geben würde. ( Obwohl es die einzig Richtige wäre )

Nun haben sich dort einige User, darunter auch unser hilfsbereiter Rhodoman trotzdem um eine Klärung bemüht und Ratschläge bzw.
das Verlangen nach zusätzlichen Informationen geäußert.

Was glaubt ihr, war die Reaktion ?

  K E I N E   !!!

Keine Antwort, keine zusätzlichen Infos, einfach keine Reaktion .

Jetzt frage ich mich natürlich :   WOZU ruft jemand um Hilfe", wenn ihm die gegebenen Ratschläge GAR NICHT INTERESSIEREN ?

Lg, Euer ratloser Helmut
« Letzte Änderung: 12.Oktober 2018, 18:17 von Helmut42 »
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TB SSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:System, D:Watchfolder, E:Projekte, Export, F:Render
Cam: PANA909, HERO2, HERO4,CANON HV30
alle Pinn.Versionen

Offline Helmut42

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Hallo liebe Leser und "Mitschmunzler".

Im Internet treiben sich schon manchmal recht kuriose Typen herum .
Da gibt es ein Pinnacle-Forum und einen "abgehalfterten Ex-Moderator", den offenbar einige Leser nicht mochten.

Verständlich !!

Daher hat er dann ein eigenes Forum aufgemacht, das mich schon einige Male zu "Schmunzel-Beiträgen" veranlaßt hat.
Nun wieder ein solcher Beitrag, wo man nicht recht schlau wird, wer nun der "Ahnungslose" ist .... Der Leser, der Hilfe braucht ... oder der Moderator selber ?!

Also zur Sache :


Da fragt ein Handy-Filmer, der anscheinend mit Pinnacle Studio arbeiten will ...

Zitat
  ... ich habe weder zu Filmlänge noch zu Rendern in diesem Forum einen Treffer erhalten.

Die Antwort des Mods :

Zitat
ich muss nicht wissen welche Hardware du benutzt und ich will dir auch keine High-End-Machine einreden.
Aaaber was ich doch gerne wüsste, welche Pinnacle Studio Version benutzt du?

Nun, die Frage nach der Version von Studio kann ich ja noch verstehen, aber was hat das jetzt mit "Einreden einer "High-End-Ma(s)chine" zu tun ?

Dann weiter der Mod :


Zitat
Von so einem Thema weiß ich leider nichts, darum wirst du nichts gefunden haben....

... Ufffffff......    ... = Laut der Überraschung !

Der User :
Zitat
Warum werden aus ca. 30 Filmschnipseln Full-HD .mp4-Dateien mit insgesamt 5,1 GB vom Samsung-Telefon durch reines Aneinanderreihen
der Schnipsel und Exportieren als Full-HD (1080p) .mp4 (Standardwert ohne individuelle Einstellungen) plötzlich 18,1 GB? Wie kann ich das vermeiden?

Nun, normalerweise würde man nun erwarten, daß der "Fachmann" dem User erklärt, WARUM das so ist .
z.B.  weil ein Handy mit variabler Bild- und Bitrate aufnimmt, um Platz auf dem Speicher zu sparen ...
        Und daß Studio eben mit FIXER Bild- und Bitrate arbeitet und daher logischerweise ein größerer Platzbedarf beim Speichern entsteht.


Aber.... leider nein, Antwort des Mods :

Zitat
Was ich hier rausfiltern könnte, falsche Export-Voreinstellung. Je nach Studio Version wird eine Bitrate von 100000 vorgegeben sein.
Das könnte schon ein Video-Dateivolumen verdreifachen. Du solltest die Benutzereinstellung nehmen und die Bitrate reduzieren auf Werte des
Eingangsmaterials. Bis hier ist es meine Vermutung da ich bei dir wegen Mangel an Informationen raten muss

Dazu wieder mein Kommentar:
Was man hier "rausfiltern" muß, erschließt sich mir armen Tropf leider nicht ....
Und warum bei Studio eine Bitrate von 100 000 vorgegeben ist, leider auch nicht.  So viel ich weiß, kann man das doch einstellen ?  Oder ...
Und WIE der User die Benutzereinstellung auf die Bitrate des "Eingangsmaterial" einstellen soll, wenn er nicht einmal weiß, was das ist  ....

Vielleicht hätte man ihm zuerst den Begriff der "Bitrate" erklären sollen ?!
Vielleicht hätte man ihm auch empfehlen sollen , mal eine Analyse mit "Media-Info" zu machen ... oder schlicht und ergreifend sagen, nimm einfach 20 000.

Ein "Mangel an Informationen" liegt HIER eigentlich nicht vor; jeder halbwegs begabte Leser kann das Problem recht einfach erkennen ...
Der "Mangel" liegt wohl eher an der ANTWORT !


Dann schreibt der User weiter :
Zitat
Warum ist mein kumulierter 42-Minuten-Film fast genauso lang wie ein Full-HD-Fernsehfilm mit 1 1/2 Stunden mit 6 GB?

Die überraschende Antwort des Mods :
Zitat
Weiß ich nicht! Was verstehst du unter lang? Ist es ein Zeitbegriff :? ist es ein Längenbegriff :?: Also da solltest du noch dran arbeiten.

Na, da hauts mir die Sicherungen raus .....
Was der User wohl unter "lang" verstehen mag.....  Sicher nicht die Spieldauer, weil DIE hat er ja angegeben.

WAS kann er dann wohl meinen ?  Ich wills Euch verraten ( auch dir lieber Mod ) ... er meint die SPEICHERGRÖSSE !
Und daß hier der gleiche Grund für die scheinbare Diskrepanz wie bei der ersten Frage vorliegt, ist wohl jedem klar denkenden Menschen verständlich .

Und WER da noch an sich arbeiten sollte ?   DREIMAL DÜRFT IHR RATEN !


Abschließend ein Tip  von mir ... in UNSREM Forum gibts klare Antworten

das meint Euer Helmut
« Letzte Änderung: 12.Oktober 2018, 18:19 von Helmut42 »
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TB SSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:System, D:Watchfolder, E:Projekte, Export, F:Render
Cam: PANA909, HERO2, HERO4,CANON HV30
alle Pinn.Versionen

Offline Helmut42

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Hallo liebe "Mitschmunzler",

wieder einmal habe ich ein "Schmankerl" in fremden Gefilden gefunden..... ( Ja, lieber Zweit-Mod.: Ich habe einige Textstellen aus Eurem Forum ZITIERT, Verzeihung )
                                                                                                                    Anders konnte ich leider die recht kuriosen Ansichten eines Users nicht publizieren
                                                                                                                    Außerdem, das "Zitieren" ist sogar bei "Doktorarbeiten erlaubt , nur Manche vergessen es gerne...

Da schreibt ein User, dem anscheinend sein Account abhanden gekommen ist :


Zitat
da mein Account irgendwie verschwunden ist, habe ich mich eben neu registriert. Für meine aktuelle Frage sind die technischen Daten sowieso nicht wichtig, wie ihr gleich sehen werdet:

Zu dieser Aussage braucht man  wohl kaum etwas hinzufügen....
Mister "Superschlau" ... für JEDE Anfrage sind die Hardware-Konfiguration UND die "technischen Daten" von Bedeutung !!!
Natürlich WEISS Mister Superschlau schon im Vorhinein, was wichtig ist ???!

Und dann weiter im Text :


Zitat
Ich arbeite jetzt mit Studio 20 seit sechs Monaten an einem Spielfilmprojekt. Und plötzlich, heute, beginnt die Vorschau zu spinnen. Das heißt: Selbst nach dem Ende des Vorschau-Renderns bleibt die Vorschau beim Abspielen einfach stehen, und das bei jeder beliebigen Fenstergröße (????)
Wenn ich den Schieber auf der Timeline mit der Maus umherziehe, erfolgt die Wiedergabe (fast) einwandfrei. Nur das Abspielen per Play funktioniert nicht. An der Hardware kann's nicht liegen:

Na, das kann ja was werden ... 6 MONATE an einem "SPIELFILMPROJEKT"

Und das mit Studio 20 !!!   Ist ungefähr so, als wenn ich mit einer Sandkistenschaufel eine Baugrube ausheben möchte .
Und ebenfalls ganz natürlich weiß er auch schon, WORAN es NICHT LIEGEN KANN !  Beachtlich ....

Und dann gleich weiter :


Zitat
- Seit sechs Monaten fast täglich am selben Projekt
- Seit sechs Monaten fast täglich am selben Computer
- Seit sechs Monaten fast täglich mit der selben Version (20)
- Werder an der Konfiguration noch an den Einstellungen irgendwas geändert

Habt ihr irgendeine Idee, was da los sein könnte?

Na, ICH hätte da einige Ideen ....

- zerschossene Datenbank
- korrupte Renderdateien
- überfüllte Bibliothek
- oder ... am Ende gar eine ZU KLEINE und SCHWACHE MASCHINE ?


Dann die Antwort des Moderators  ( sachlich und trotz der "umfangreichen Information" mit Vorschlag und Frage ) .

Zitat
..Ein Account verschwindet nicht einfach so. Sag mir mal Deinen Anmeldenamen, dann prüfe ich das.

Naja die Aussage "für mein Problem benötigt man nicht die Hard- und Software" halte ich für sehr gewagt. Dann warten wir mal ab, was du sendest.
Hast du mal die Renderdateien gelöscht?    Wie lang ist Dein Projekt?

Wenn Ihr jetzt glaubt, daß der gute Mann nun vernünftige Informationen liefert .... dann liegt Ihr FALSCH !

Zitat
Wenn ich seit einem halben Jahr täglich am selben Computer mit der selben Software einwandfrei arbeite,
am Vormittag eine einwandfreie Wiedergabe habe, und am Nachmittag nicht mehr, dann kann das Problem nicht mit der Hardware in Zusammenhang stehen,
oder folge ich da einer ungültigen Logik?

Lieber besserwissender Freund, Du folgst leider GAR KEINER LOGIK !

Im Verlauf eines so umfangreichen Projektes ( bei einem "Spielfilm", der seit 6 Monaten mit Studio 20 "bearbeitet" wird) , kann es schon mal vorkommen,
daß irgendwo etwas "aus den Nähten platzt"
Es zeugt von einiger Präpotenz, wenn man einem Fachmann ( das sollte ein Moderator eigentlich sein ) sagen will, WAS von Bedeutung ist und WAS NICHT.


Und dann zum Vorschlag des Löschens der Renderdaten gleich noch ein sinniger Kommentar !

Zitat
Das mit dem Löschen der Renderdaten ist für mich problematisch.
Bisher habe ich dazu nur den Tipp gefunden, den gesamten Cache zu löschen.
Damit verliere ich aber auch alle anderen Voreinstellungen. Gibt es einen Weg, gezielt nur die Renderdaten zu löschen?

Ja, so ist das mit dem LESEN, nicht jeder kann es ....
Was am Löschen der Renderdaten "problematisch" sein soll, erschließt sich mir leider nicht.

Und was der gute User mit " löschen des gesamten Cache" meint, ist auch einigermaßen unklar.
Meint er vielleicht das Löschen der gesamten Studio-Datenbank mit allen Einstellungen ?
Das wäre natürlich ganz schlimm, weil davon war ja keine Rede .

Aber , lieber besserwissender Anwender, da gibt es in den General-Einstellungen einen Button "RENDERDATEIEN LÖSCHEN"
DER macht genau DAS, was der Moderator Dir vorgeschlagen hat.
Das steht übrigens auch im HANDBUCH !   Oh, Verzeihung, dazu müßte man ja LESEN können.


Aber .... es geht noch lustig weiter .....

Mister "Besserwisser" hat sich zwar im Forum angemeldet, leider aber in einem ANDEREN FORUM.

Ich hab mir mal dort seine Beiträge angesehen und mußte feststellen :

PRÄPOTENZ ist offenbar ANGEBOREN !
Nicht nur, daß er sich auch dort zunächst standhaft weigerte, die notwendigen Daten zu liefern, kamen dann unter Anderem folgende Aussagen :

Zitat
Das Pinnacle Forum in seiner jetzigen Form empfinde ich als überbürokratisch, unfreundlich und nutzerfeindlich.
Es macht keine Freude, hier einzuloggen. Dass jeder seine Systemkonfiguration hinterlegen soll, egal, ob die Frage das erfordert oder nicht, ist nicht nur anmaßend, sondern - leider, leider - erweckt es auch den Verdacht, dass diese unbegründete Datensammelwut anders motiviert ist als nur für die Verwendung hier im Forum, wobei ich dir natürlich keine bösen Absichten unterstelle.

Na, eine solche FRECHHEIT schlägt doch dem Faß den Boden raus !
Unterstellt der "liebe User", daß wir mit seinen "kostbaren Daten" hausieren gehen ?
Und wenn das Forum so "überbürokratisch, unfreundlich und nutzerfeindlich" ist, warum loggt er sich denn dort ein ?

Dann, nach dem DRITTEN PROBLEM endlich ein scheinbarer Lichtblick :

Zitat
Ok, ich habe meine Daten eingegeben, aber in diesem Fall wird das Problem wohl woanders liegen, denn:
Das System ist dasselbe wie im letzten halben Jahr, in dem das Hintergrundrendern einwandfrei lief.

Na da schau her .... welche GNADE, die notwendigen Infos dann doch zu liefern ....
Und natürlich dazu gleich die Aussage, daß das Problem doch GANZ WOANDERS liegt ...
Nun, wenn ein User ohnehin alles BESSER  WEISS, WOZU fragt er dann überhaupt ?

Nun, aus meiner Sicht ist die Sache ganz EINFACH :

Die Kiste ist einfach ZU SCHWACH und daher bei "größeren Projekten" einfach überfordert .

Wieso ?   Na , ein i7 /960 wurde im Jahre 2009-2010 verkauft, heute schreiben wir 2018 !
Und EINE EINZIGE FESTPLATTE ( zwar eine SSD ) ist für den Videoschnitt absolut unzureichend.
Also eigentlich alles klar ... zumindest für einen logisch denkenden Menschen.... NICHT aber für Mister "Besserwisser".

Noch viel Spaß mit diesem fachkundigen User, wünscht Euch ... ein GANZ BOSHAFTER HELMUT

« Letzte Änderung: 09.Oktober 2018, 18:05 von Helmut42 »
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TB SSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:System, D:Watchfolder, E:Projekte, Export, F:Render
Cam: PANA909, HERO2, HERO4,CANON HV30
alle Pinn.Versionen

Offline Helmut42

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Hallo liebe Pinnacler und die es (vielleicht ) noch werden wollen.

Ihr habt zu uns gefunden, das finde ich gut...
Wir wollen vieles ( eigentlich alles ) besser machen, als es andere Foren tun....

Daher rege ich Euch dazu an, unsere Beiträge zu lesen und auch die vorhandene Lehrgänge ( ich sage immer "Kochbuch" dazu )
durchzuarbeiten, auch längere "dienende" Pinnacler finde da immer wieder Neues.

Aber, ich bin ja in vielen anderen Foren schon sehr oft kritisiert worden, weil ich halt meinen Mund ( bzw. meine Tastatur ) nicht einbremsen kann,
wenn ich Unsinn lese und dazu dann meine Meinung schreibe.


Um diesem Ruf gerecht zu werden, werde ich daher hier besonders "Lustige Beiträge" aus der anderen Welt zum Besten geben,
vielleicht liest der Eine oder Andere Moderator auch hier mit und ich kann ihm damit etwas hilfreich sein.

WARUM ich das mache ?    Nun, nicht um Andere zu ärgern .. ( oder vielleicht doch ein wenig, ich bin ja angeblich boshaft    ;D )
Hauptsächlich, um ein wenig Spaß und Unterhaltung in ein so trockenes Thema zu bringen, wie es der Videoschnitt technisch gesehen, ist.
Aber in erster Linie, um dadurch anderen Lesern, die ein ungelöstes Problem haben, zu helfen. Man kann ja auch aus den Fehlern Anderer etwas lernen.

ALSO hier mein ERSTER diesbzüglicher Beitrag :

Da schreibt ein User folgende Frage :

Zitat
...Hallo zusammen,
Ich habe schon Studio 17 benutzt und nun auf 21 upgedatet. Nutze aber nur die relativ einfachen Funktionen und sehe mich daher eher als Anfänger.
Kürzlich habe ich ein Urlaubsvideo (länge ca. 17min.) aus 4 verschiedenen Quellen (GoPro und 3 verschiedene Handys) erstellt.
In der Videovorschau sieht noch alles super aus. Nach dem Rendern habe ich bei einigen übergängen, ca. 6 mal im Film, folgendes Bild (siehe Dateianhang)
für ca. 1 bis 2 Sekunden eingeblendet, bevor es mit dem Film weitergeht. Eingespielte Musik läuft in der Zeit weiter.
Hat jemand eine Idee, wie ich das verhindern kann?

Mit dem "Datei-Anhang" ist folgendes "Bild" gemeint :


Nun, hier kann man dem User zunächst keinen Vorwurf machen ; außer, daß man sich VORHER informieren sollte,
bevor man mit 4 verschiedenen Cams ( noch dazu 3 verschiedene Handys) zu filmen beginnt.

Darauf antwortete der Admin folgendes :

Zitat
... Filmmaterial aus 4 unterschiedlichen Quellen und vlt dann auch noch unterschiedliche Formate ist eh schon nicht so einfach fürs Programm. Schneide mal von deinen Sequenzen am Anfang und am Ende etwas weg und probiere es erneut.

Hierzu kann man eigentlich nur bemerken, daß am eigentlichen Problem "vorbeigeredet" wird.


Das "Wegschneiden" am Beginn und am Ende eines Clips kann zwar in Einzelfällen manchmal helfen,
das EIGENTLICHE PROBLEM ist hier aber, daß unterschiedliche Formate, Codecs und Bildraten zusammengemischt werden.

Die EINZIGE Lösung solcher Situationen kann eigentlich nur der Rat sein, die Clips über einen Konverter zu schicken,
der dann ein einheitliches und für Studio verarbeitbares Format erzeugt.


DAZU schreibt dann noch ein anderer User, der schon mehrmals durch relativ "bescheidene Kenntnisse" aufgefallen ist , folgendes :
Zitat
..Pinnacle Studio bietet doch aber den Multikamera-Editor an!?
"Multikamera-Editor: Synchronisieren und bearbeiten Sie Videos, die mit mehreren Kameras aufgenommen wurden."
Möchte das nämlich in Kürze ebenfalls in Angriff nehmen.

Nun, lieber unbekannter User, ohne jetzt ätzend zu werden  ...
schau doch zuerst mal darauf, daß Du mit den "normalen" Funktionen zurechtkommst, bevor du komplexe Funktionen, wie den Multi-Cam-Editor benützt. 
Vielleicht dann gar noch mit unterschiedlichen Formaten, wie der vorherige Schreiber ...


Dann schreibt wieder der ERSTE User :

Zitat
  ...das wegschneiden bei den Sequenzen hat leider nichts gebracht.
Es kommt auch beim einfügen von Bilder vor. Wenn ich mich nicht täusche, tritt es bei der gleichen Quelle auf, aber anscheinend nicht immer.
Bin mir aber auch nicht mehr ganz sicher, was wirklich von wo stammt...

Na, "präziser" geht's nimmer ....
Daß das Wegschneiden nichts bringen KONNTE, war mir von Anfang an klar. Das Problem lag ( liegt ) offenbar an inkompatiblen Clips
und nicht an fehlerhaften Stellen am Anfang / Ende.
Und daß dann der User nicht einmal weiß, was "wirklich von wo stammt" ..... Ja, hält der keine Ordnung am System, dann wüßte er , WAS WOHER kommt.


Daraufhin schreibt wieder der Admin:

Zitat
....Hallo xxxx ( erster User )
so kommen wir nicht weiter. Versuche mal den Fehler einzugrenzen. Finde mal heraus um welches Quellmaterial es sich handelt.
hallo yyyyyyyyy ( zweiter User )
Versuche es mal, vlt tritt der Fehler bei dir nicht auf.
Grundsätlich bedeutet der graue Kreis mit dem Pfeil, dass PS an dieser Stelle ein Problem hat. Finde die Stelle heraus und schau es dir genau an. Wenn es nur am Anfang oder am Ende ist sind die Clips nicht sauber "angedockt".

Na, spätestens HIER sind bei mir die Sicherungen rausgeflogen ....
Die "bahnbrechende Erkenntnis", das PS = Studio hier ein Problem hat, ist eines "Fachmannes" wirklich würdig.
Und daß ein Problem entsteht, wenn ein Clip nicht richtig "angedockt" ist, hat mich richtig vom Stuhl gehauen.

Ein "nicht angedockter Clip" erzeugt höchstens ein kurzes Flackern ( 1 - 2 Frames Schwarzbild ) , ein Übergang läßt sich in einer
solchen Situation gar nicht erzeugen, weil Studio das verweigert. ( für den Admin zur Info ! ).


Auf die EINFACHSTE UND ZIELFÜHRENDSTE LÖSUNG, nämlich die Clips zu konvertieren, kam offenbar NIEMAND.
Und den zielführenden Rat, doch eine Analyse des ( der ) fraglichen Clips mit "MediaInfo" zu machen, vermisse ich auch.

Nun, beim Lesen dieser offenbar endlosen Geschichte konnte ich mich nicht entscheiden, ob ich nun lauthals LACHEN,
oder entsetzt die HÄNDE ÜBERM KOPF zusammenschlagen soll.

Dazu  fällt mir nur mehr der Spruch unseres lieben Rhodoman ein :

"Herrgott, laß HIRN oder STEINE regnen, Hauptsache es TRIFFT  !!!"


Das war das erste Beispiel, mit ziemlicher Sicherheit aber nicht das letzte ..
Wenn Euch auch so ein Unfug begegnet, laß es mich per PN wissen, ich lache immer gerne.

Euer Helmut
« Letzte Änderung: 12.April 2018, 21:58 von Helmut42 »
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TB SSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:System, D:Watchfolder, E:Projekte, Export, F:Render
Cam: PANA909, HERO2, HERO4,CANON HV30
alle Pinn.Versionen

Offline Helmut42

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Hallo liebe Kollegen und Leser unserer Schmunzelecke,

wieder hat mich die Bosheit gepackt und so habe ich in einem anderen Forum einen Beitrag "ausgegraben", der sich mit dem Problem

                                         KEIN BILD bei der WIEDERGABE unter WINDOWS10 befaßt.


An sich ja keine Neuigkeit, die Frage tauchte auf, als die ersten Ausgaben von Windows10 erschienen und die Anwender
plötzlich kein Bild hatten, sondern nur mehr die Ton-Wiedergabe abgespielt wurde.  Also schon gut ZWEI JAHRE Geschichte ....

Trotzdem gibt es noch immer Anwender, die damit konfrontiert sind und natürlich auch Foren, in denen diese Frage zum HUNDERTSTEN MAL
gestellt wird, obwohl schon ebenso oft eine Antwort vorliegt, die zwar manchmal recht kryptisch klingt, aber immerhin ....

Es zeigt sich also, daß  das  LESEN   total aus der Mode gekommen ist, es scheint einfacher zu sein, die Frage sozusagen "outzusourcen"
(bitte verzeiht mir diese grausliche Wortkreation )

Aber nun in medias res, wie es so schön heißt.... Nachfolgend nur ein KLEINER Ausschnitt aus diesem Dialog von Usern, Mods und Admin:

Beitrag von "D...."

Zitat
Re: Pinnacle Studio 19 ultimate - Vorschau funktioniert nicht

Leider habe ich jetzt auch das Problem mit der nicht funktionierenden Vorschau. Das klappt schon nicht mit dem pinnacle Beispielprojekt.
Ich habe PS19 bisher unter W7 genutzt und habe mir nun eine neue Kiste mit W10 pro 64(1709) gebaut. (i5-8400, 16GB RAM, Intel Graphics 630 vom MSI Z370 gaming pro)
Es ist die aktuelle Version des Intel Drivers von der MSI support Seite installiert. DirectX ist V12. PS19 hat die Version 19.5.1.401
Was kann ich probieren?

Beitrag von Admin

Zitat
Hallo "D...."
willkommen im Forum. PS benötigt eine ältere Version von direktx. Schau mal in diesem Thread ganz am Anfang. Da befindet sich ein Link von Moderator. Installieren und dann müsste es wieder laufen.

Anmerkung von mir :  Grundsätzlich richtige Aussage, nach dem Motto, lies mal vorher und tu das, was dort steht...

Beitragvon "D...."

Zitat
Hmm, ich möchte eigentlich ein aktuelles Win nicht mit einem archaischen Directx 9 kombinieren. Das ist von 2002!!!. Da gibt es bestimmt an anderer Stelle Probleme.
Gibts keine andere Möglichkeit? Welches directx unterstützt PS21?

Anmerkung von mir :  Wozu fragt man, wenn man die Antwort ohnehin nicht glaubt ?


Beitrag von  "H...." :

Zitat
Auch Studio 21 setzt DirectX 9 voraus.

Beitrag von Admin :

Zitat
Hallo "D...."
nimm den Rat von "H....." und von mir an oder nicht. Fakt ist du brauchst zusätzlich eine älterer Version von DirektX. Vielen hats geholfen.

Anmerkung von mir :  Wo er Recht hat, hat er Recht ...

Beitrag von "I......" :

Zitat
Uralter Thread, aber immer noch aktuell! 
Bei der Installation fragt das Programm nach dem Installationspfad. Ich hab mit Windows nicht so firm. Wohin muss installiert werden?

Beitrag von Moderator :

Zitat
@I.......,
sollte das directX Paket gemeint sein, so gibt es, glaube ich zu wissen, zwei Möglichkeiten. Einmal "Run" bedeutet sofort installieren oder "speichern" und wo entscheidendest du. Dann musst du von dort die Installation durchführen. Der bessere Weg ist "Run" also sofort.

Kommentar von mir :  Das war aber ( leider ) nicht das, was der User wissen wollte. Es ging um einen Ordner, WOHIN der Installer seine Daten VOR der
Installation entpacken soll, also der Ordner für die Install-DATEN.   Wohin installiert wird, weiß der Installer schon selber,  "


Beitrag  von "I......"

Zitat
"Ausführen" oder "Speichern" gibt es. Ich habe auf "Ausführen" geklickt, dennoch wurde ich nach dem Pfad gefragt. Und C hat als Pfad leider nicht gereicht.

Ist schon irgendwie blöd, das immer noch DirectX 9 verlangt wird, obwohl es das längst unter Windows 10 nicht mehr gibt. Ist Pinnacle da etwas rückständig oder gibt es an DirectX 9 irgendetwas besonderes? 

Beitrag von Admin :

Zitat
Ist so nicht ganz richtig. PS benötigt einige alte Datenbanken/Module aus den älteren Direct X Versionen. In der neuen Direktx Version fehlen diese Datenbanken/Module. Man kann auch von einer abgespeckten Version reden. Es ändert ja nichts an der Fähigkeit des PC/Lappi. Alles andere läuft wie gehabt.
Wenn du den Pfad eingeben musst, schau nach wo deine exe Dateien liegen.

Kommentar von mir dazu :

Es scheint sich noch nicht herumgesprochen zu haben, daß man für die INSTALLATIONS-DATEIEN ( damit ist NICHT die eigentliche Installation gemeint )
IRGENDEINEN ORDNER benötigt, wohin die Daten entpackt werden müssen .
Das hat ABSOLUT NICHTS mit der eigentlichen INSTALLATION zu tun, wohin die gehen soll, weiß die Installationsroutine schon selber.

Daß ein ahnungsloser User das nicht weiß ... nun gut, bzw.  nicht so gut, aber irgendwie noch verständlich.
Daß dann aber dem Moderator / Admin dazu nichts einfällt, ist eher traurig....


Das meint Euer Helmut
« Letzte Änderung: 12.April 2018, 16:14 von Helmut42 »
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TB SSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:System, D:Watchfolder, E:Projekte, Export, F:Render
Cam: PANA909, HERO2, HERO4,CANON HV30
alle Pinn.Versionen

Offline Helmut42

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
MEINE "SCHMUNZELECKE" ( oder..wie man es NICHT machen sollte )
« Antwort #1 am: 01.April 2018, 13:26 »
Hier werden in zwangloser Folge Beiträge aus der Welt des Videoschnittes, die besonders kurios sind,
ein wenig auf "die Schaufel" genommen.

Wir wollen ja auch mal ein wenig schmunzeln können, die Welt ist ernst genug.

Wenn sich dadurch wer beleidigt fühlt ..... tut mir leid, aber dann ist er selbst schuld. Das war nicht meine Absicht.... :P
Wenn jemand darüber lachen kann, dann ist das Ziel erreicht.
Und wenn jemand über SEINEN EIGENEN BEITRAG , der hier zitiert wird, schmunzeln kann, das wäre dann ganz besonders super.


Fortsetzung folgt ganz sicher .....
« Letzte Änderung: 12.April 2018, 19:58 von Helmut42 »
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TB SSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:System, D:Watchfolder, E:Projekte, Export, F:Render
Cam: PANA909, HERO2, HERO4,CANON HV30
alle Pinn.Versionen