Autor Thema: GREENBOX-EFFEKT ... oder "Wir machen ARD/ZDF/ORF Konkurrenz"  (Gelesen 543 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Helmut42

  • Administrator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
GREENBOX-EFFEKT ... oder "Wir machen ARD/ZDF/ORF Konkurrenz"
« Antwort #1 am: 15.Dezember 2016, 10:39 »
So mancher möchte in seinem eigenen Video auch als Kommentator sichtbar im Film erscheinen.

Denken wir an Nachrichtensendungen, wo der/die  Sprecher / Sprecherin vor dem Hintergrund des weißen Hauses
seine geistreichen Sprüche von sich gibt oder auch ganz einfach an einen Geburtstagsfilm, in dem Sie persönliche
Glückwünsche zur gefilmten Party im Hintergrund sprechen wollen.  Und da gäbe es noch viele andere Möglichkeiten.

Das alles KÖNNEN SIE, mit ein wenig Vorbereitungsarbeit, auch SELBST machen !

Was brauchen wir dazu ?
Zunächst eine freie Fläche , an der wir einen "giftgrünen" Hintergrund anbringen können.
Das kann entweder eine Stoffbahn ( sauber gespannt ) sein oder sie bemalen ( unter Protest der Hausfrau ) einfach die ganze Wand mit grüner Farbe.
Anmerkung : In früheren Studio-Versionen , als PINNACLE noch PINNACLE war, wurde so ein Stück Stoff mit der Ultimate-Version mitgeliefert.

Dann sollte diese Fläche gut und gleichmäßig ausgeleuchtet sein, das geht heute schon sehr günstig mit LED-Lichtbalken um wenig Geld.


Natürlich kann man diese ( weil die Wand vielleicht auch noch anderen Zwecken dient ) mit Klettband befestigen und wieder abnehmen.

Sie selbst, also der Sprecher stehen oder sitzen jetzt vor dieser grünen Wand und sollten ebenfalls gleichmäßig ausgeleuchtet sein.
Keine Angst, eine gute Raumbeleuchtung reicht bei heutigen Kameras vollkommen aus, achten Sie nur darauf, daß keine Schatten entstehen.


Die Kamera stellen Sie auf einem Stativ in passender Entfernung auf, hat sie eine Fernbedienung , dann können Sie selbst starten und stoppen,
andernfalls brauchen Sie einen Helfer.

Jetzt kommt das größte Problem, der Text , den Sie sprechen wollen.


Im TV werden sog. "Teleprompter" verwendet, so etwas werden sie wohl nicht haben und auch nicht kaufen wollen.
Aber, eine einfache PINNWAND zum Aufstellen neben der Kamera tut es auch.
Dort drauf schreiben sie möglichst groß ihren Text, damit sie diesen in 2 -3 Metern Entfernung auch noch lesen können.

Ja, und jetzt starten Sie die Kamera und sprechen drauflos, wahrscheinlich werden sie am Anfang mehrere Versuche brauchen,
das ist keine Schande, auch TV-Sprecher versprechen sich manchmal, bei Live-Sendungen ist das VIEL unangenehmer !

Wenn Sie die Aufnahme im Kasten haben, legen sie dieses Video einfach in die darüberliegende Spur Ihres Filmes ( OBERHALB der normalen Videospur )
doppelclicken diese Szene und wählen bei den Effekten "Keyer"




Aus den vorgeschlagenen Key-Effekten wählen Sie "Studio Chroma-Keyer" und bestätigen durch Clicken.



Wenn der Hintergrund nicht ganz gleichmäßig beleuchtet war , können sie bei den Eigenschaften noch korrigieren. Einfach probieren !

                                                                                                                               Und SO sieht das Ganze danach aus .
                                                                                

Wenn Ihnen die Größe und / oder die Position Ihres "Overlays" nicht gefällt, mit dem Effekt 3D-Editor GPU bzw. ab Studio 20 mit den Bildeigenschaften
können Sie das auch noch anpassen.

Also viel Spaß als neuer "Klaus Kleber" oder "Gundula Gause"
i7 6700 3,4Ghz, 16GB,GTX1060,1x500SSD,2x2TB HD
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TBSSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:Sys, D:Watchf, E:Proj+Export,F:Render
Cam: PAN909,HERO2,HERO4,HV30