Autor Thema: Pinnacle 22, Installation und Löschen der alten Daten funktioniert nicht  (Gelesen 75 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline eric-mw

  • Newbie
  • *
Lieber Helmut,
Danke für die Antwort. Ich habe natürlich einige der wichtigen Beiträge von euch gelesen und die Videos immer auf dem Desktop auf verschiedenen Festplatten bearbeitet bzw. gespeichert. Die Installation hatte ich zunächst mit einer alten heruntergeladenen Version von 22 versucht, danach aber den aktuellen Link von Pinnacle zur Downloadversion erhalten. Also startete das "Vergnügen" mit der exe-Datei, die zunächst den Prozess einleitete und dann den Bildschirm zeigte, den man mit der Seriennummer füttern musste. Deinstalliert hatte ich mit REVO und CCCleaner.
Ich habe heute wieder eine Nachricht von Pinnacle erhalten und werde den Fortschritt hier festhalten. Vielen Dank,
Liebe Grüße
Eric
PC Desktop Windows 10 pro mit 3 Festplatten,
Intel(R) Core(TM) 17-2600K CPU @
3.40GHz 3.40 GHz, 16,0 GB Installierter RAM
64-Bit-Betriebssystem, x64-basierter
Prozessor

Offline Helmut42

  • Administrator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Hallo Eric,

ich vermute, daß es sich bei deinem PC um einen Laptop handelt, also schon einmal keine guten Voraussetzungen für Videoschnitt.
Selbst nach einer funktionierenden Installation würde die Systemplatte sehr schnell übergehen, weil 130 GB "freier" Speicher ist nahezu NICHTS für Videoschnitt.
Meine Empfehlung, kauf dir eine vernünftigen PC mit mind. 3 ( besser 4 ) Festplatten und verteile die Ordner auf die 2 freien Platten, auf der Systemplatte
haben KEINERLEI DATEN was verloren.
Studio 22 ist SEHR hardware-fordernd , mit einem Laptop mit nur einer Festplatte geht das sehr schnell schief.
Das kannst du in keiner Weise mit den "alten" Studio-Versionen vergleichen.

Dazu Frage :
- Woher hast du installiert ?  Von einer DVD von Pinnacle ?  Mit einem Download von Pinnacle

- Eine Deinstallation mit Bordmitteln von Windows ist nicht sinnvoll, weil sie NIE vollständig ist.
  Dazu verwende einen professionellen De-Installer ( z.B. iIO-Bit - Deinstaller oder Ähnliches )
- Danach lösche alle Ordner, die mit Pinnacle  oder Studio22 zu tun haben
  Die Registry lasse in Ruhe, da kannst du nur mehr Schaden als Nutzen anrichten, ein guter Deinstaller macht das von selbst.
- Die Neuinstallation dann mit der Download-Version, siehe : http://forum.pinnacle-studio.help/index.php?topic=452.msg1435#msg1435
  Das seinerzeitig ( 2018 ) gekaufte Studio ist ziemlich sicher NICHT die letztgültige Version !

Liebe Grüße, Helmut

i7 6700 3,4Ghz, 16GB,GTX1060,1x500SSD,2x2TB HD
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TBSSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:Sys, D:Watchf, E:Proj+Export,F:Render
Cam: PAN909,HERO2,HERO4,HV30

Offline eric-mw

  • Newbie
  • *
Liebe Filmfreunde,
ich suche hier als Neu-Mitglied Hilfe in "höchster Not". Ich bin zwar schon fortgeschrittenen Alters, habe mit Super-8 und den ersten Videokameras Filme gedreht und diese nun über viele Jahre hinweg auch mit dem Reflekta-Scanner und Dazzle von Pinnacle digitalisiert. Der Computer ist mir auch seit den ersten 286ern bekannt. Ich habe seit vielen Jahren verschiedene Pinnacleversionen auf dem Rechner gehabt und 2018 die Version 22 gekauft. Diese wollte ich nun installieren und habe mit Hilfe des Pinnacle-Supports sicherlich 20 Installationsversuche hinter mir, alle mit dem gleichen Misserfolg. Was passiert? Das Programm lädt die Daten, installiert und wirft eine Fehlermeldung aus. Wenn ich dann sofort abbreche finde ich die Installationsruine von Dazzle vor, noch nicht mehr. Lasse ich die Installationsroutine laufen, dann läuft sie zum Ende (mit Fehlermeldung: zurück zum Start!) und wirft zwischendurch Fehlermeldungen aus, die sich auf die einzelnen Komponenten beziehen.
Ich hab nun alle Schritte, die ich hier im Forum gefunden habe mit meinen Anweisungen bzw. Erfahrungen (bezüglich der Registry-Einträge) kombiniert in einer Textdatei zusammengefasst, die als Anhang beigefügt ist.
Ich habe mit dem Installationsversuch noch mehr als 130 GB freien Speicher auf der Systemfestplatte C:

Hat irgendwer ein Gefühl dafür, was hier derart systematisch schief läuft?
Für jeden Tipp wäre ich sehr dankbar, der Pinnacle-Support wohl auch!
bleibt gesund!
Eric
PC Desktop Windows 10 pro mit 3 Festplatten,
Intel(R) Core(TM) 17-2600K CPU @
3.40GHz 3.40 GHz, 16,0 GB Installierter RAM
64-Bit-Betriebssystem, x64-basierter
Prozessor