Autor Thema: Exportfehler Kreispfeil  (Gelesen 223 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Helmut42

  • Administrator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Re: Exportfehler Kreispfeil
« Antwort #6 am: 30.November 2020, 12:43 »
Hallo Ruschen und natürlich auch alle anderen Leser ...

Fein, daß du das Problem lösen konntest ....

Bei dieser Gelegenheit wieder einmal der Hinweis über die TIMELINE-EINSTELLUNGEN:

Die Auflösung und die Bildrate sollten NICHT HÖHER sein, als das verwendete Material !!!
Studio kann diese fehlenden Pixel ja nicht irgendower herzaubern


Die Einstellungen , die man für die eigenen Projekte haben möchte, stellt man in den ALLGEMINEN EINSTELLUNGEN ein,
die werden dann automatisch in der Timeline VORGESCHLAGEN !
Dazu siehe HIER :  http://forum.pinnacle-studio.help/index.php?board=164.0

in AUSNAHMEFÄLLEN kann diese VOR DEM ÜBERSTELLEN des ersten Clips in die Timeline mit dem "Zahnrad"
oberhalb der Timeline auf andere Werte eingestellt werden .


Liebe Grüße, Helmut
i7 6700 3,4Ghz, 16GB,GTX1060,1x500SSD,2x2TB HD
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TBSSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:Sys, D:Watchf, E:Proj+Export,F:Render
Cam: PAN909,HERO2,HERO4,HV30

Offline Ruschen

  • Newbie
  • *
  • Geschlecht: Männlich
Re: Exportfehler Kreispfeil
« Antwort #5 am: 29.November 2020, 19:32 »
Hallo Helmut, vielen Dank noch einmal für Ihre eingehende Antwort auf mein Problem! Dass es mittlerweile gelöst ist, verdanke ich endlosem Probieren. Ihre dankenswerten Hinweise (s.u.) haben vermutlich vor allem Performancerelevanz; Ihr Hinweis auf meine "Gurke" sehr berechtigt, meine Reaktion eher kokett gemeint.
Nun aber zum Sachverhalt, vielleicht auch für Andere. Ich hatte irrtümlich eine auf HD voreingestellte Timeline in eine auf 4K voreingestellte Timeline kopiert, was PS zunächst klaglos zuließ. Ließ sich bearbeiten wie gewohnt. Erst beim Exportieren zeigte die Vorschau vom ersten Clip an den gefürchteten Kreispfeil - ohne Ursachenhinweis. Man kann zwar die Voreinstellung (ganz links im Editieren-Fenster) im Nachhinein korrigieren; das scheint aber zu keinerlei Veränderung der einmal bearbeiteten Timeline führen, löste jedenfalls das Problem nicht.
Das Ausbleiben von Fehlerhinweisen bzw. Warnings ist m.E. die gravierendste Schwäche von PS. Eine solche Konstellation wie geschildert wäre softwareseitig leicht zu diagnostizieren, ebenso Clips mit einem (1) fehlerhaften frame (die man erst entdeckt wenn . . . (siehe Ihren Hinweis a. a. Stelle)), etc.. Auch die flächig grüne Kennzeichnung von Clips, die gelegentlich auftritt, bleibt ohne Fehlerhinweis. Alles dem Umstand zuzuschreiben, dass es sich "nur" um eine semiprofessionelle Software handelt?
Noch einmal vielen Dank für Ihre Hilfe und beste Adventsgrüße!
Ruschen
Windows 10 Pro 20H2 Intel(R) Core(TM) i7-3820 CPU @ 4 Kerne 64-Bit x64-basiert16GB RAM
PS Ultimate 22 Version 22.3.0.377 64 Bit AMD Radeon HD 7770/R7 250X

Offline Helmut42

  • Administrator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Re: Exportfehler Kreispfeil
« Antwort #4 am: 18.November 2020, 09:09 »
Hallo Ruschen,

Zitat
....Dass meine "Gurke" eine altersschwache ist, lerne ich bei dieser Gelegenheit; wird auch zu beheben sein....

ist sicher nicht böse gemeint, aber eben leider wahr.

Auszug aus der Intel-i7 Processorliste:

Core i7-3820    Sandy Bridge E    M1    2011    4 / 8    10 MB    3,6 GHz (3,8 GHz)    nicht vorhanden    DDR3-1066/1333/1600    130 W    13. Feb. 2012    SR0LD

Im Detail hier zu finden :
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Intel-Core-i-Prozessoren#Desktop-Core_i7

Im Klartext, das Ding ist über 8 JAHRE alt und das sind bei Computer-Processoren über 10 Generationen.
Und dementsprechend sind eben auch die Leistungen des systems, auf der anderen Seite Software-Produkte,
die immer mehr Leistung fordern, weil eben die Anforderungen der Anwender gestiegen sind.

Liebe Grüße, Helmut
i7 6700 3,4Ghz, 16GB,GTX1060,1x500SSD,2x2TB HD
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TBSSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:Sys, D:Watchf, E:Proj+Export,F:Render
Cam: PAN909,HERO2,HERO4,HV30

Offline Ruschen

  • Newbie
  • *
  • Geschlecht: Männlich
Re: Exportfehler Kreispfeil
« Antwort #3 am: 17.November 2020, 21:03 »
Hallo Helmut,
Sie haben sich große Mühe mit der Beantwortung gemacht und Zeit geopfert, dafür zunächst herzlichen Dank! Ich werde Ihre Empfehlungen i.d. nächsten Tagen abarbeiten und mich wieder melden. Dass meine "Gurke" eine altersschwache ist, lerne ich bei dieser Gelegenheit; wird auch zu beheben sein.
Mit freundlichen Grüßen
Ruschen
Windows 10 Pro 20H2 Intel(R) Core(TM) i7-3820 CPU @ 4 Kerne 64-Bit x64-basiert16GB RAM
PS Ultimate 22 Version 22.3.0.377 64 Bit AMD Radeon HD 7770/R7 250X

Offline Helmut42

  • Administrator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Re: Exportfehler Kreispfeil
« Antwort #2 am: 17.November 2020, 18:51 »
Hallo Ruschen ,

..... überlagert vom Kreispfeil. Er taucht wahllos in den Quellbildern, der Vorschau zur Quelle, auf der Timeline oder finally beim Exportieren auf, dort auch,
wenn das Standbild mit Eintritt i.d. Exporter noch ok ist.
Er ist offenbar ein Fehlerhinweis, denn es kommt kein Export zustande.

Der "berühmte Kreispfeil" ist ein bekannter Fehler, der auch bei uns im Forum schon mehrfach diskutiert wurde.
Er tritt immer dann auf, wenn Studio mit dem Quellmaterial ein Problem hat.
Das kann durchaus auch bei Übergängen zwischen Movies und Bildern sein.

Hier hilft oft, ein paar Frames von Clip wegzuschneiden.
Ebenfalls könnte es hilfreich sein , den Dateityp für den Export in ".mts"  oder ".mp4"  vorzunehmen.
Auch eine gute Datenverteilung auf mehrere Laufwerke ( auf KEINEN FALL die Systemplatte verwenden ! ) ist oft hilfreich,
speziell bei älteren Maschinen.

Zur Timeline-Einstellung : Diese sollte dem Originalformat der Videoclips entsprechen ( Auflösung, Bildrate, Progressiv / Interlaced )
Zur Export-Einstellung :  Es ist ABSOLUT kontraproduktiv, als Bitrate 100 000 Kbit einzustellen, wenn das Material nur ca. 50 -60 aufweist.
Das führt ganz sicher NICHT zu einer Steigerung der Qualität, sehr wohl aber zu einer Überforderung der Hardware.
Außerdem sieht den theoretischen Unterschied kein Mensch, das mag für extreme Bewegungen noch interessant sein,
aber dann muß es schon vom Quellmaterial her kommen.

Zitat
.... Ursachenhinweise gibt die Software traditionell jedoch nicht.

Das ist auch schwierig, wenn bereits bei der "Analyse" des Clips oder mitten in einem Procedure-Call ein Fehler auftritt,
nicht JEDER Fehler kann zu einer EIGENEN Fehlermeldung führen, sonst wäre das Programm 3 - 5 mal so groß.

Zitat
P.S.: Ach, übrigens: wenn ich mit dieser Anfrage irgendwelche Forumsregeln verletzt , überschritten, unbeachtet gelassen hätte, bitte ich schon jetzt um Verzeihung.

Na, lassen wir mal die Kirche im Dorf .....
Wie wichtig die Signatur ist, stellt sich gerade bei DEINER Maschine heraus,  das Motherboard samt Graphik ist ja nicht gerade
"State of the Art", auch hier könnte eine Ursache liegen, daß nämlich die Hardware , speziell bei Umrechnung von 50 FpS auf 25 FpS und 100 000 KBit
schon ein wenig überfordert ist.
Ich habe selbst auch noch so eine "alte Gurke" in meinem Rechner-Park,
immerhin schon ein 6-Kerner mit Multithreading (i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TBSSD,3x2TB HDD),
wie du aus meiner Signatur entnehmen kannst und da treten solche "Bugs" hin und wieder auf, während mit der "neueren Kiste" keinerlei
Problem bestehen.

Es wäre auch hilfreich, in der Signaturzeile anstatt "Mit freundlichen Grüßen Ruschen"  ( ist zwar sehr nett und freundlich )  ;D
diese Zeile zur Angabe der Datenverteilung ( WAS liegt WO ) zu nützen, als Beispiel möge meine eigene Signatur dienen.
Gerade diese Angabe ist manchmal sehr wichtig, siehe Hinweise weiter oben.
Ich hoffe, daß ein paar brauchbare Tips dabei waren, Liebe Grüße Helmut
« Letzte Änderung: 18.November 2020, 09:13 von Helmut42 »
i7 6700 3,4Ghz, 16GB,GTX1060,1x500SSD,2x2TB HD
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TBSSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:Sys, D:Watchf, E:Proj+Export,F:Render
Cam: PAN909,HERO2,HERO4,HV30

Offline Ruschen

  • Newbie
  • *
  • Geschlecht: Männlich
Exportfehler Kreispfeil
« Antwort #1 am: 17.November 2020, 16:09 »
Liebe Mit-User,
meine Erfahrungen mit Pinnacle, ansonsten sehr nützlich für meine Zwecke, werden seit den Anfängen über fast alle Generationen hinweg überlagert vom Kreispfeil. Er taucht wahllos in den Quellbildern, der Vorschau zur Quelle, auf der Timeline oder finally beim Exportieren auf, dort auch, wenn das Standbild mit Eintritt i.d. Exporter noch ok ist. Er ist offenbar ein Fehlerhinweis, denn es kommt kein Export zustande. Ursachenhinweise gibt die Software traditionell jedoch nicht. Es kann sein, dass eine bestimmte Timeline zum Erfolg führt; irgendwo in der Mitte geringfügig korrigiert aber nicht mehr. Anbei Fotos der Timeline und des Exporters sowie eine Dateianalyse des ersten Clips.
Wer kann helfen? Ich würde mich sehr freuen . . .
MfG Ruschen
P.S.: Ach, übrigens: wenn ich mit dieser Anfrage irgendwelche Forumsregeln verletzt , überschritten, unbeachtet gelassen hätte, bitte ich schon jetzt um Verzeihung.
Windows 10 Pro 20H2 Intel(R) Core(TM) i7-3820 CPU @ 4 Kerne 64-Bit x64-basiert16GB RAM
PS Ultimate 22 Version 22.3.0.377 64 Bit AMD Radeon HD 7770/R7 250X