Autor Thema: Nachbearbeitung importierter MPEG2 Dateien funktioniert nicht!  (Gelesen 226 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline beda38

  • Newbie
  • *
  • Geschlecht: Männlich
Hallo Helmut
Das neu Konvertieren der Videos ist die Lösung des Problems. :) Herzlichen Dank für deine Tipps! Damit ist es dir einmal mehr gelungen durch deine Erfahrung und dein Wissen einem besorgten User erfolgreich Hilfe zur Seite zu stehen. Danke im Namen aller besorgten User für deine uneigennützigem Einsatz eine wertvolle Unterstützung zu leisten.
Liebe Grüsse
Beda38
i7-4770k / Cpu 3.5 GH /RAM 16 GB / NVIDIA GeForce GTX770 / DVD/CD Rom, ASUS BW-12B1ST / Festplatten C: (230GB) System  D: (1600GB) Daten /Musik K:Video-Tools   (146 GB) / Windows 10/64 /  Studio 21

Offline Helmut42

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Hallo @beda38

Zu deinem Statement :
Zitat
- Dateien vom externen Speicher auf das aktuelle Laufwerk kopiert. Die Videos funktionieren problemlos.

OK, auf das "aktuelle" Laufwerk" ... ist das der Watchfolder ?   oder was meinst du mit "aktuellem" Laufwerk ? 
Was meinst du mit "funktionieren" ... Abspielen ist NICHT gleich verarbeiten !

Zitat
- Im Watchfolder funktionieren diese nur teilweise. Das Audio wird immer abgespielt. Bei den Bildern erscheint der ominöse runde Pfeil.

Der "runde Pfeil" bedeutet, daß dieses Video ein Format enthält, das Studio nicht verarbeiten kann
In diesem Fall das Video über ein Konvertierprogramm laufen lassen und das Ergebnis dann in Studio weiterverarbeiten.

Zitat
- Die Szenenerkennung funktioniert,es werden in den einzelnen Szenen aber keine Icons, nur ein einheitliches undefinierbares Farbenbild   gezeigt.

Das ist ja auch vollkommen klar, wenn das Video  nicht verarbeitbar ist, können auch dessen Szenen nicht verarbeitet werden.

Zitat
- Bei den bisherigen Studio Programmen hatte ich diese Probleme nie. Die Videos konnte ich auch problemlos nachbearbeiten,
was in Studio 21 nicht möglich ist. Es erscheint sofort der rote Balken, der keine Bearbeitung mehr zulässt.

Welche "bisherigen" Studioprogramme meinst Du ?  Der rote Balken hat die gleiche Ursache, wie schon in den vorherigen Fragen erklärt.

Zitat
Was ist in Studio 21 neu, der diese Probleme bereitet?

Das kann ich dir leider nicht beantworten, es kann natürlich sein, daß in heutigen moderneren Versionen alte Codecs und Formate
weggelassen wurden, weil sie einfach kaum noch verwendet werden.

Die einfachste Lösung ist ein Konvertierprogramm, da gibt es im Internet zahllose Gratis-Programme.
z.B. HIER :  https://www.avs4you.com/AVS-Video-Converter.aspx
Einfach runterladen ( aber nur von seriösen Quellen ), installieren, die alten Schinken drüberlaufen lassen und mit dem Ergebnis weiterarbeiten.

Lg, Helmut
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TB SSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:System, D:Watchfolder, E:Projekte, Export, F:Render
Cam: PANA909, HERO2, HERO4,CANON HV30
alle Pinn.Versionen

Offline beda38

  • Newbie
  • *
  • Geschlecht: Männlich
Hallo Helmut
Danke für deine Antwort. Ich startete das ganze Prozedere nochmals bei Null.
- Dateien vom externen Speicher auf das aktuelle Laufwerk kopiert. Die Videos funktionieren problemlos.
- Im Watchfolder funktionieren diese nur teilweise. Das Audio wird immer abgespielt. Bei den Bildern erscheint der ominöse runde Pfeil.
- Die Szenenerkennung funktioniert,es werden in den einzelnen Szenen aber keine Icons, nur ein einheitliches undefinierbares Farbenbild   gezeigt.
- Von den funktionierenden und nicht funktionierenden Videos stelle ich bei den Details Unterschiede fest. Siehe Anhang.
- Bei den bisherigen Studio Programmen hatte ich diese Probleme nie. Die Videos konnte ich auch problemlos nachbearbeiten, was in Studio 21 nicht möglich ist. Es erscheint sofort der rote Balken, der keine Bearbeitung mehr zulässt.
- Was ist in Studio 21 neu, der diese Probleme bereitet?
Danke für deinen Rat.
beda38
i7-4770k / Cpu 3.5 GH /RAM 16 GB / NVIDIA GeForce GTX770 / DVD/CD Rom, ASUS BW-12B1ST / Festplatten C: (230GB) System  D: (1600GB) Daten /Musik K:Video-Tools   (146 GB) / Windows 10/64 /  Studio 21

Offline Helmut42

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Hallo @Beda38,

das Problem besteht anscheinend darin, daß Studio immer mit der KOMPLETTEN MPEG2-Datei in der Timeline konfrontiert ist
und damit nicht zurecht kommt.  Das ergibt sich schon aus deiner Schilderung, das diese Clips erst nach kompletten Rendern überhaupt abspielbar sind.

Du schreibst :

Zitat
Vom alten, importierten Film brauche ich nur ganz bestimmte Szenen, den Rest lösche ich auf der Timeline gleich wieder....


GENAU DAS ist das Problem !!!!
Es ist ABSOLUT kontraproduktiv, solche "Monster" in die Timeline zu stellen und dann dort zu schneiden.
Dafür gibt es ja die Szenenerkennung und die Kollektion. Ein Clip aus der Kollektion wird als EINZELNER Clip gesehen und nicht als Bestandteil eines "Monsters"

Mache bitte von dieser ( und auch von allen anderen alten Dateien ) eine Szenenerkennung ( Re. Maus, Szenen erkennen / nach Inhalt ) und erstelle danach
von ALLEN Szenen eine Kollektion ( wie ich schon geschrieben habe ).


Die Vorgangsweise findest du hier :  http://forum.pinnacle-studio.help/index.php?topic=440.msg1374#msg1374  ( ... zweiter Teil des Beitrages )

Entferne ALLE Clips der alten Dateien aus der Timeline und füge dann diese aus den jeweiligen Kollektionen neu ein.

Dadurch sollte das Problem eigentlich gelöst sein.

Lg, Helmut
« Letzte Änderung: 03.Mai 2018, 17:25 von Helmut42 »
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TB SSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:System, D:Watchfolder, E:Projekte, Export, F:Render
Cam: PANA909, HERO2, HERO4,CANON HV30
alle Pinn.Versionen

Offline beda38

  • Newbie
  • *
  • Geschlecht: Männlich
Hallo Helmut + rhodomann
Vorab ganz herzlichen Dank für die prompte Raktion auf meine Anfrage. Ich habe alle bisher erstellten Videos als MPEG2 Dateien auf einer externen Festplatte gesichert, damit ich bei Bedarf jederzeit darauf zurückgreifen kann. Mit Import verstehe ich das Kopieren der gewünschten Datei in den Watchfolder mit dem aktuellen Film. Die Videos funktionieren dort auch einwandfrei. Die Probleme beginnen erst, wenn ich diese zur Bearbeitung auf die Timline lege. Während die Vorspanntitel sofort angezeigt werden, erscheint beim eigentlichen Film der berühmte graue Kreis und zwar so lange, bis die Datei gerendert ist. Der neu Film ist für Weithscreen eingestellt und der betroffene Film im alten Format. Nach dem Rendern kann der Film problemlos abgespielt werden. Vom alten, importierten Film brauche ich nur ganz bestimmte Szenen, den Rest lösche ich auf der Timeline gleich wieder. Die zugefügten Szenen möchte ich qualitatif nachbessern und dann beginnen die geschilderten Probleme. Ich versuchte auch daraus Einzelbilder zu generieren, was auch nicht möglich ist. In beiden Fällen erscheint dann der erwähnte rote Balken und blockert das System. Weiter versuchte ich die Szenen in eine Datei zu exportieren, in der Hoffnung, dass ich diese dann bearbeiten kann. Funktioniert auch nicht, auch hier erscheint der rote Balken.
Übrigens ist Studio 21 seit den erwähnten Problemen mit der Installation der Standarinhalte wieder auf dem Laufwerk C: installiert. Und hier weiss ich eben nicht mehr weiter, daher der Hilferuf an euch :'(.
beda38
i7-4770k / Cpu 3.5 GH /RAM 16 GB / NVIDIA GeForce GTX770 / DVD/CD Rom, ASUS BW-12B1ST / Festplatten C: (230GB) System  D: (1600GB) Daten /Musik K:Video-Tools   (146 GB) / Windows 10/64 /  Studio 21

Offline rhodoman

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-Nutzer seit PS8 - Video+Foto-Fan
    • Homepage von H. Müller
Wenn ich die betreffenden Szenen Nachbearbeiten, ein Einzelbild aufnehmen oder Exportieren will, steigt das Programm aus, respektive, es erscheint über der betreffenden Szene der rote Balken!

Hallo Beda,
mit dem Moment, wo du an einer Szene irgendeine Bearbeitung vornimmst erscheint oben am Rand ein Balken (meist rot, kann aber auch andersfarbig sein). Das ist also normal.
Einzelbild aufnehmen und Exportieren sind zwei verschiedene Dinge.
Ein Einzelbild ist ein Schnappschuss bzw. ein Foto aus einem Ordner, das aber in der Bibliothek liegen muss.
Beide werden auf der Timeline dem Film zugefügt. Der Export ist dann wieder ein Ding für sich.
Wo und wobei steigt PS aus?
Das Problem kann schon darin bestehen, dass bei dir, wie du an anderer Stelle schreibst. PS nicht auf der C:\ liegt.
Da wird vom Programm etwas gesucht, was es nicht findet und steigt dann aus. Denn Das Programm schreibt noch so viele Pade in die C, was du gar nicht beeinflussen kannst.
Zudem sollte dein Renderordner auf einer extra FP liegen.
Lies mal bitte die entspr. Hinweise in den FAQ.

LG Heinz
Desktop-PC: INTEL Core i7-960 - 3.2 GHz, 8 Kerne - 12 GB RAM-DDR3, win10 64-bit
1 x SSD 500 GB, 1 x SATA 2 TB, 2 x SATA 1 TB
Graka : NVIDIA GT 640, 2048 MB DDR3-RAM

Offline Helmut42

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Hallo @Beda38,

wie soll ich dieses Statement verstehen ?
Zitat
Das Importieren dieser Videos, wie auch das Ausschneiden der entsprechenden Szenen auf der Timeline, funktioniert problemlos. ...

Du schreibst, daß diese Dateien MPEG2-Dateien sind, also bereits verarbeitbare Dateien.
Dazu die Frage ... woher stammen diese Dateien und in welchem Codec sind sie gespeichert.
Weiters .... wozu IMPORTIERST du solche Dateien dann nochmals ?
Der Importer dient lediglich dazu, um Daten aus DV/HDV-Kassetten oder von DVDs zu importieren.
MPEG2-Dateien kopiert man in den Watchfolder und Studio erkennt die Dinger doch ganz von selbst.

Dann macht man eine Szenen - Erkennung nach Inhalt und eine Kollektion, danach stellt man die gewünschten Szenen
( nach evtl. Kürzung im Source-Fenster ) in die Timeline.
Dazu gibt es eine genaue Anleitung hier im Forum :  http://forum.pinnacle-studio.help/index.php?topic=440.msg1374#msg1374

Beschreib bitte genauer, WAS du in WELCHER REIHENFOLGE gemacht hast.

Lg, Helmut


i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TB SSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:System, D:Watchfolder, E:Projekte, Export, F:Render
Cam: PANA909, HERO2, HERO4,CANON HV30
alle Pinn.Versionen

Offline beda38

  • Newbie
  • *
  • Geschlecht: Männlich
Nachbearbeitung importierter MPEG2 Dateien funktioniert nicht!
« Antwort #1 am: 03.Mai 2018, 11:44 »
Hallo
Zur Zeit arbeite ich an einem Geburtstagsfilm. Als Einleitung bebsichtige ich diverse Szenen aus dem bisherigen Leben der Jubilarin ein zu bauen. Diese sind befinden sich in verschiedenen MPEG2 Dateien. Das Importieren dieser Videos, wie auch das Ausschneiden der entsprechenden Szenen auf der Timeline, funktioniert problemlos. Wenn ich die betreffenden Szenen Nachbearbeiten, ein Einzelbild aufnehmen oder Exportieren will, steigt das Programm aus, respektive, es erscheint über der betreffenden Szene der rote Balken!
Das funktionierte bei den Vorgängerversionen von Studio immer problemlos.
Was mache ich wohl falsch? In den vorhandenen Tutorials finde ich leider keine Hilfe.
Gruss   
Beda38
i7-4770k / Cpu 3.5 GH /RAM 16 GB / NVIDIA GeForce GTX770 / DVD/CD Rom, ASUS BW-12B1ST / Festplatten C: (230GB) System  D: (1600GB) Daten /Musik K:Video-Tools   (146 GB) / Windows 10/64 /  Studio 21