Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
STUDIO 15 / Re: Filmclips von PS15 löschen
« Letzter Beitrag von hansderalte am Heute um 19:19 »
Hallo Helmut,
Vielen Dank, daß du immer wieder für eine schnelle Antwort Zeit hast.
Das werde ich dann also so einmal machen.
Jetzt bin ich etwas im Stress, weil unser Alpenverein Sommerfest hat.
Mit herzlichem Gruß,
Hans
2
STUDIO 15 / Re: Filmclips von PS15 löschen
« Letzter Beitrag von Helmut42 am Heute um 18:40 »
Hallo Hans ( der noch nicht so Alte )

ganz einfach, indem du einfach einen anderen Ordner wählst, wo dein gewünschter Film drin ist.

Auf den Button ( im Kreis ) clicken, danach zum gewünschten ordner navigieren und mit OK ( oder "öffnen", weiß ich nicht mehr so genau ) bestätigen.

Damit löscht du aber keineswegs den Clips SELBST, das mußt du manuell über den Windows-Explorer machen !

Ganz liebe Grüße, Helmut
3
STUDIO 15 / Filmclips von PS15 löschen
« Letzter Beitrag von hansderalte am Heute um 18:06 »
Hallo zusammen,
Vielleicht habe ich diese Frage schon einmal gestellt,
wenn ja - dann habe ich es wieder vergessen.

Also : Wie kann ich einen Filmclip von der Bearbeitungs-Seite löschen.
Wenn es z.B. nur ein Test war, den ich einmal probieren wollte,
 dann möchte ich nicht, daß er immer wieder erscheint.
Gruß, Hans
4
BEARBEITUNG-21 / Re: Hakeln/Ruckeln - Systemvoraussetzungen/Einstellungen
« Letzter Beitrag von rhodoman am Heute um 17:22 »
Was ich jedoch nicht verstehe: ich lösche zB einen kompletten Clip in der Timeline und möchte mir dann den nächsten in der Vorschau ansehen...selbst das dauert ewig lange. Da muss das Programm ja nichts rendern, oder?
Nein, an dem Punkt ist nichts zu rendern.
Allerdings weiß ich nun nicht mehr, wo der Haken ist.
Das kann in deinem System liegen, an der Schnelligkeit der CPU und auch daran, wie du dein System organisiert hast, wie voll die Platten sind usw.
Zudem ist schnell ja auch ein relativer Begriff.
Vielleicht musst du auch deinen PC auch nur mal von Restmüll beseitigen. Ich vermute, dass sich da doch einiges angesammelt hat.
Hast du zur Bereinigung ein Programm laufen? Welches?
Leider sitze ich nicht vor deinem PC um mich persönlich zu überzeugen, wo ein Knoten sein könnte.

LG Heinz
5
BEARBEITUNG-21 / Re: Hakeln/Ruckeln - Systemvoraussetzungen/Einstellungen
« Letzter Beitrag von Helmut42 am Heute um 17:14 »
Das mit dem Schneiden in der Timeline mache ich durchaus, ist mein erstes Projekt mit Pinnacle. Was ich jedoch nicht verstehe: ich lösche zB einen kompletten Clip in der Timeline und möchte mir dann den nächsten in der Vorschau ansehen...selbst das dauert ewig lange. Da muss das Programm ja nichts rendern, oder?

DOCH , lieber Max !!!

EDIT:  Das hängt natürlich davon ab, WAS du unter "Vorschau" verstehst. Das Abspielen über die Timeline erfordert, daß du den Clip dorthin tun mußt.

Und ALLES was du in die Timeline stellst wird SOFORT gerendert !!!
Und wenn du dort auch nur EIN FRAME schneidest oder irgendwas bearbeitest, wird SOFORT WIEDER gerendert.
Wenn du den Render-Regler zurückdrehst ( von 100 auf 60-70 ) dann hast du vor allem bei HD - Clips , Übergängen  und Effekten Probleme bei der Vorschau.

Das ist ja auch der Grund, warum ich immer wieder predige .... KEIN GROBSCHNITT IN DER TIMELINE.

Erstens DAUERT es ( vor allem bei längeren Quell-Clips )  ewig, weil immer der GESAMTE CLIP gerendert wird, egal was du nachher damit machst.
Zweitens füllst du Dir die Render-Datei unnötig an, was ebenfalls zu Problemen ( vor allem bei schwächeren Maschinen ) führt.
Drittens ist dein Rechner ( verzeih mir ) nicht gerade ein Riese an Kapazität, vor allem der doch schon ältere 4770 und die mangelnde
Disk-Kapazität werden dir sehr schnell Probleme bereiten.
Vor Allem ( meine Empfehlung ) ... eine zusätzl. SSD ... nur zum Rendern und eine HDD für die aktuellen Projektdaten

6
FAQ's und TIPS zu STUDIO 22 / Der ERSTE EINDRUCK
« Letzter Beitrag von Helmut42 am Heute um 16:59 »
So, jetzt ist es da , das Studio 22.

Jedes Jahr ein wenig früher, so erspart man sich den (bisher ) kostenlosen Patch auf die Version xx.6  >:(

Dafür "darf" man dann zum begünstigten Preis die neue Version bestellen , meine Meinung dazu ... die behalte ich lieber für mich.

Nun, vor 10 Minuten war die Installation beendet, mit einer Fehlermeldung betr. das "Pixie-Tool"
Meldung übergangen, bisher keine sichtbaren Auswirkungen.  Dauer Download ( hängt natürlich von der Leitung ab ) ca. 2 Stunden incl. Install.

Die Struktur des Download ist jetzt ein wenig anders als früher, nur mehr 2 Unterordner + Installer.exe

Nach dem 1.Start "krallt" sich PS 22 alles, was er irgendwo in der Registry und sonstigen internen Dateien findet und bindet es in seine
interne Datenbank ein.
So kommt man zu etlichen Watchfoldern von Vorversionen, egal on man will oder nicht.
Aber ... auch frühere Kollektionen werden übernommen, was  MANCHMAL  von Vorteil sein kann.

Man kann zwar auch Watchfolder bei den Einstellungen entfernen, allerdings kommt da ein gewisses Mißtrauen auf, ob er dann die Daten
auch gleich löscht. Und die brauche ich ja noch in den Vorversionen für dort unerledigte Projekte.  Also lieber die manuelle Methode....

Ja, natürlich ... wie immer .... SOFORT die "Standard-Einstellungen" entfernen und durch vernünftige Pfade ersetzen,
weil  .... AUF DER SYSTEMPLATTE HABEN DATEN ,  PROJEKTE und ähnliche Dinge NICHTS VERLOREN !!!!

Die Optik des Bearbeitungsfenster ist weitgehend unverändert, lediglich ein neuer Timeline-Modus ( 3-4 Punkt Edit ) wurde hinzugefügt.
Mal sehen, was der kann ...

Das war der ERSTE TEIL, für heute ist's mir genug, Soooo fit bin ich noch nicht, daß ich zum Dauertest schreite .   ;D

Fortsetzung folgt.... Euer Helmut
7
BEARBEITUNG-21 / Re: Hakeln/Ruckeln - Systemvoraussetzungen/Einstellungen
« Letzter Beitrag von x_sam am Heute um 16:50 »
Das mit dem Schneiden in der Timeline mache ich durchaus, ist mein erstes Projekt mit Pinnacle. Was ich jedoch nicht verstehe: ich lösche zB einen kompletten Clip in der Timeline und möchte mir dann den nächsten in der Vorschau ansehen...selbst das dauert ewig lange. Da muss das Programm ja nichts rendern, oder?
8
BEARBEITUNG-21 / Re: Untermenü verwenden in Pinnacle Studio 21
« Letzter Beitrag von Helmut42 am Gestern um 17:52 »
Lieber Peter,

zunächst ein "herzliches Willkommen" bei uns im Forum.

leider hast du uns NICHT mitgeteilt, wie deine Hardware-Konfiguration und deine Software beschaffen ist.
Hole das bitte nach, sonst wird es schwierig, dir zu helfen.

Hier findest du eine Anleitung:  http://forum.pinnacle-studio.help/index.php?topic=216.msg415#msg415

Über deine Software wissen wir nur, daß du Studio 21 hast ....
WEDER ....... welche Version du hast
NOCH ......... welcher Patchstand installiert ist.

P.S.:   DAS sagt eigentlich ohnehin schon alles ?!
Zitat
Für uneingeschränkte Disc-Aukthkoring-Funkionen upgraden Sie bitte zu einer höheren Studiok-Version.
...

Ich VERMUTE, daß du möglicherweise nur die "nackte" Basis-Version hast, die das eben nicht kann.
Aber, das ist eben eine Vermutung, mangels Informationen von dir .....

Also bitte, hole das nach , damit wir dir eine vernünftige Antwort geben können.

Lg, Helmut
9
BEARBEITUNG-21 / Untermenü verwenden in Pinnacle Studio 21
« Letzter Beitrag von Peter am Gestern um 17:34 »
Ich benötige Hilfe:
Verwendet wird von mir nun neu (früher Pinnacle 11) die Version Pinnacle Studio 21

Bei Optionen => Einstellungen habe ich den Legacy-Autoren-Modus aktiviert. Damit verfüge ich über die Karte: Erstellen

Wenn ich ein Hauptmenü in die Menüliste herunterziehe so geht das in Ordnung.

Wenn ich daraufhin versuche das dazugehörige Untermenü herunterziehen (was bei den früheren Programmen anstandslos gegangen ist), dann erhalte ich die folgende Fehlermeldung:
Diese Version von Studio ermöglich nur ein DVD-Menü. Für die Verknüpfung mehrerer Kapitel empfehlen wir Untermenüs (Szenenauswahl). Für uneingeschränkte Disc-Aukthkoring-Funkionen upgraden Sie bitte zu einer höheren Studiok-Version.


Für gute Ratschläge möchte ich mich herzlich Bedanken!
10
BEARBEITUNG-21 / Re: Hakeln/Ruckeln - Systemvoraussetzungen/Einstellungen
« Letzter Beitrag von Helmut42 am Gestern um 16:54 »
Hallo Max,

dazu ein wichtiger Hinweis  .....
Ich nehme an, du schneidest in der TIMELINE ?!

Das ist so ungefähr das Schlimmste, was man tun kann.
Schneide alles, was immer möglich ist , im Source-Monitor (In-Out-Marker) und stelle das Ganze erst DANACH in die Timeline ( gebogener Pfeil )

Natürlich läßt sich ein "Feinschnitt" in der Timeline nicht vermeiden, aber das sollte WIRKLICH auf ein Minimum beschränkt bleiben.
So vermeidest du sinnlose Renderzeiten.

Siehe hier :   http://forum.pinnacle-studio.help/index.php?topic=94.msg158#msg158

Lg, Helmut


Seiten: [1] 2 3 ... 10