Autor Thema: Dateien lassen sich nach Import nicht abspielen, Programmabsturz  (Gelesen 1582 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Tannenbaum

  • Newbie
  • *
  • Geschlecht: Männlich
Re: Dateien lassen sich nach Import nicht abspielen, Programmabsturz
« Antwort #13 am: 24.November 2020, 17:22 »
Mhm.... das ist alles sehr mysteriös.

Ich werde nun noch versuchen die Festplatten sinnig zu verwenden und die Videos mal durch einen Konverter zu jagen.
Könnt ihr mir einen Konverter empfehlen?

Das würde ich nochmal testen. Ansonsten sehe ich aber auch eher schwarz bei diesem Programm in Verbindung mit meinem PC.

Zum Thema Blue-Ray und Dateigröße: Das Video kam so aus der Kamera raus. Vielmehr kann ich dazu auch nicht sagen.

Ich melde mich wieder bei neuem Stand

PS 24 Plus, Windows 10, Win7/64Bit, Prozessor AMD Phenom II X6 1090T, 3.20 Ghz, 12GB AS, Grafikkarte AMD Radeon HD 6670, Laufwerke 1x SAMSUNG HD502iJ ATA Devide, 1x Samsung SSD 844 ATA Device

Offline rhodoman

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-Nutzer seit PS8 - Video+Foto-Fan
Re: Dateien lassen sich nach Import nicht abspielen, Programmabsturz
« Antwort #12 am: 24.November 2020, 14:03 »
Hallo Christian,
das erste, was ich in Media-Info lese, ist, dass es sich um ein Blu ray-Video handelt.
1. Kommt das so aus keiner Kamera und
2. musst du, bevor du damit weitermachen willst dein PS Plus in die Asche werfen. Pinnacle Plus und Blu ray funktioniert nicht. Daher auch keine Anzeige
Zudem benötigt man dazu erst eine Zusatzsoftware von Pinnacle für ca 7,-€. Aber prüfe, ob das mit Plus überhaupt geht.
Mit Plus kann man siwieso kaum arbeiten. Eine ordentliche Version wäre die Ultimate

Weiterhin:
Clips mit 1920x1080/50p und Handyvideos kleinerer Abmessung und gar 30 fps passen nicht zusammen in ein Video.
Zumindest muss man zuvor eine Anpassung im Konverter vornehmen.
Alles ander hat dir Helmut bereits aueinandergesetzt.

HG Heinz
Desktop-PC: INTEL Core i9-9900K - 3.6 GHz, 16 Kerne - 16 GB RAM-DDR5, win10 64-bit
1 x SSD 500 GB, 1 x SATA 2 TB, 1 x SATA 1 TB
Graka : NVIDIA GeForce RTX 2060

Offline Helmut42

  • Administrator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Re: Dateien lassen sich nach Import nicht abspielen, Programmabsturz
« Antwort #11 am: 24.November 2020, 13:51 »
Hallo Christian,

das Problem bei DIESER Datei scheint mir der variable Bitraten-Modus zu sein.
Ich würde einmal zur Probe vorschlagen, diesen Clip in einem Konverter auf STANDARD ( Fixe Bitrate, mit ansonst gleichen Parametern )
zu konvertieren und dann damit zu probieren.

Außerdem scheint mir die Dateigröße von 12,1 GB (!!!!) nicht mit einer Spieldauer von knapp 1,5 Minuten zusammenzupassen.
Hier stimmt irgendwas nicht.

Das generelle Problem deiner Maschine wird damit aber nicht behoben.
Bitte sei dir darüber klar, daß man bei höheren Ansprüchen ( HD-Formate, unterschiedliche Materialien mit unterschiedlichen Einstellungen )
das selbst bei moderneren Maschinen manchmal nur mit Problemen hinbekommt.
Hier hilft nur, die Daten VORHER zu konvertieren.

Außerdem bleibt natürlich noch die unterschiedliche Bildqualität deiner Aufnahmequellen.

Weiters bitte NOCHMALS, auf der Systemplatte ( C: ) haben keinerlei Daten was verloren.
Lege bitte auf der anderen Festplatte die entsprechenden Ordner fest ( generelle Systemeinstellungen )
und transferiere deine Daten dorthin. Auch das Projekt selbst,  der Export und das Rendering gehören nicht auf die C:

Zum Problem Formate und technische Kenntnisse, hier wird dir ein gewisser Lernprozess nicht erspart bleiben.

Zu Fachbegriffen wirst du z.T. hier im Forum fündig, aber auch Wikipedia ist eine wahre Fundgrube.

Lg, Helmut
i7 6700 3,4Ghz, 16GB,GTX1060,1x500SSD,2x2TB HD
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TBSSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:Sys, D:Watchf, E:Proj+Export,F:Render
Cam: PAN909,HERO2,HERO4,HV30

Offline Tannenbaum

  • Newbie
  • *
  • Geschlecht: Männlich
Re: Dateien lassen sich nach Import nicht abspielen, Programmabsturz
« Antwort #10 am: 24.November 2020, 13:33 »
Tut mir leid, wenn wir etwas aneinander vorbei reden. Ich kenne mich mit den Formaten und den technischen Geschichten nicht so gut aus.
Daher bitte ich um Geduld mit mir :P

In meinem Projekt sollen Videos, die mit verschiedenen Geräten aufgezeichnet wurden, zusammengesetzt und bearbeitet werden. Daher die unterschiedlichen Gerätenamen.

Zu der eben im Foto aufgezeigten Datei hier der mit Media Info herausgezogene Daten

Allgemein
ID                                       : 0 (0x0)
Vollständiger Name                       : C:\Users\Christian\Desktop\Videomaterial test\00002.MTS
CompleteName_Last                        : C:\Users\Christian\Desktop\Videomaterial test\00026.MTS
Format                                   : BDAV
Format/Info                              : Blu-ray Video
Dateigröße                               : 12,1 GiB
Dauer                                    : 1 min 23s

Modus der Gesamtbitrate                  : variabel
Gesamte Bitrate                          : 1 242 Mb/s
maximale Gesamtbitrate                   : 28,0 Mb/s

Aufnahmedatum                            : 2020-07-19 02:57:10+02:00
Kodierendes Programm                     : Sony FDR-AX100E

Video
ID                                       : 4113 (0x1011)
Menü-ID                                  : 1 (0x1)
Format                                   : AVC
Format/Info                              : Advanced Video Codec
Format-Profil                            : High@L4.2
Format-Einstellungen                     : CABAC / 2 Ref Frames
Format-Einstellungen für CABAC           : Ja
Format-Einstellungen für RefFrames       : 2 frames
Format settings, GOP                     : M=1, N=12
Codec-ID                                 : 27
Dauer                                    : 1 min 24s
Bitraten-Modus                           : variabel
Bitrate                                  : 1 193 Mb/s
maximale Bitrate                         : 26,0 Mb/s
Breite                                   : 1 920 Pixel
Höhe                                     : 1 080 Pixel
Bildseitenverhältnis                     : 16:9
Bildwiederholungsrate                    : 50,000 FPS
Color space                              : YUV
Chroma subsampling                       : 4:2:0
Bit depth                                : 8 bits
Scantyp                                  : progressiv
Bits/(Pixel*Frame)                       : 11.503
Stream-Größe                             : 11,7 GiB (96%)
IrisFNumber                              : 2.800000

Audio
ID                                       : 4352 (0x1100)
Menü-ID                                  : 1 (0x1)
Format                                   : AC-3
Format/Info                              : Audio Coding 3
Commercial name                          : Dolby Digital
Codec-ID                                 : 129
Dauer                                    : 1 min 24s
Bitraten-Modus                           : konstant
Bitrate                                  : 448 kb/s
Kanäle                                   : 6 Kanäle
Channel layout                           : L R C LFE Ls Rs
Samplingrate                             : 48,0 kHz
Bildwiederholungsrate                    : 31,250 FPS (1536 SPF)
Compression mode                         : Lossy
Stream-Größe                             : 4,49 MiB (0%)
Service kind                             : Complete Main

Text
ID                                       : 4608 (0x1200)
Menü-ID                                  : 1 (0x1)
Format                                   : PGS
Codec-ID                                 : 144
Dauer                                    : 1 min 23s

« Letzte Änderung: 24.November 2020, 13:57 von Helmut42 »
PS 24 Plus, Windows 10, Win7/64Bit, Prozessor AMD Phenom II X6 1090T, 3.20 Ghz, 12GB AS, Grafikkarte AMD Radeon HD 6670, Laufwerke 1x SAMSUNG HD502iJ ATA Devide, 1x Samsung SSD 844 ATA Device

Offline Helmut42

  • Administrator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Re: Dateien lassen sich nach Import nicht abspielen, Programmabsturz
« Antwort #9 am: 24.November 2020, 13:09 »
Hallo Christian,

ich will ja nicht unhöflich sein, aber .... ich habe in meinem ersten Posting geschrieben:

Was noch hilfreich wäre, sind nähere Angaben über dein verwendetes Videomaterial.
Dazu findest du hier nähere Angaben. http://forum.pinnacle-studio.help/index.php?topic=268.msg595#msg595


- ich frage mich, WOZU ich genaue Angaben liefere, wie eine Datei-Info aussehen sollte
- wozu ich mich seinerzeit 2 oder 3 Stunden hingesetzt habe, um diese Beschreibung zu machen

Und dann kommt wieder nur ein Torso an Infos daher.
Das Programm "spuckt" nur das aus, was du eingestellt hast.

Das Video scheint offenbar von einer SONY AX-100 zu sein, du schreibst in deinem Beitrag was von einer Sony HXR-NX80 ? ?

Außerdem sieht es so aus, als ob du das Video auf der Systemplatte gespeichert hast und das ist in jedem Fall kontraproduktiv,
auf einer schwachen Maschine eher TÖDLICH.
i7 6700 3,4Ghz, 16GB,GTX1060,1x500SSD,2x2TB HD
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TBSSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:Sys, D:Watchf, E:Proj+Export,F:Render
Cam: PAN909,HERO2,HERO4,HV30

Offline Tannenbaum

  • Newbie
  • *
  • Geschlecht: Männlich
Re: Dateien lassen sich nach Import nicht abspielen, Programmabsturz
« Antwort #8 am: 24.November 2020, 12:37 »
So.... Nun mit Media Info
Das spuckt mir das Programm aus am Beispiel Sony Kamera
PS 24 Plus, Windows 10, Win7/64Bit, Prozessor AMD Phenom II X6 1090T, 3.20 Ghz, 12GB AS, Grafikkarte AMD Radeon HD 6670, Laufwerke 1x SAMSUNG HD502iJ ATA Devide, 1x Samsung SSD 844 ATA Device

Offline Helmut42

  • Administrator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Re: Dateien lassen sich nach Import nicht abspielen, Programmabsturz
« Antwort #7 am: 24.November 2020, 11:17 »
Hallo,

ist zwar schön und gut, sagt aber nichts über den Codec aus, BITTE verwende doch MediaInfo, wie vorgeschlagen.

Und eine 250 GB Disc für ALLES sehe ich als keine gute Lösung an, abgesehen,davon, daß wieder alles über EINEN Controller läuft.
Allein durch die Rendervorgänge ist die in Null-Komma-Nix voll.

SO schaut eine vernünftige Video-Schnittmaschine aus :
i7 6700 3,4Ghz, 16GB,GTX1060,1x500SSD,2x2TB HD
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TBSSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:Sys, D:Watchf, E:Proj+Export,F:Render
Cam: PAN909,HERO2,HERO4,HV30

Offline Tannenbaum

  • Newbie
  • *
  • Geschlecht: Männlich
Re: Dateien lassen sich nach Import nicht abspielen, Programmabsturz
« Antwort #6 am: 24.November 2020, 11:06 »
Tatsächlich scheint es sich bei der 884 um eine 250 GB zu handeln.
Ich ziehe das Bildmaterial mal von meiner exterenen runter und sehe, ob es dann besser klappt.


Zu den Dateitypen habe ich zwei Fotos von den Eigenschaften mit hochgeladen.
Sind das die Daten, die für euch von Nutzen sind?

PS 24 Plus, Windows 10, Win7/64Bit, Prozessor AMD Phenom II X6 1090T, 3.20 Ghz, 12GB AS, Grafikkarte AMD Radeon HD 6670, Laufwerke 1x SAMSUNG HD502iJ ATA Devide, 1x Samsung SSD 844 ATA Device

Offline Helmut42

  • Administrator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Re: Dateien lassen sich nach Import nicht abspielen, Programmabsturz
« Antwort #5 am: 24.November 2020, 10:53 »
Hallo @Tannenbaum,

zur Samsung 844, das scheint eine 500 GB SSD zu sein ? Habe auch bei Samsung direkt und auch  bei Google nichts darüber gefunden
Scheint auch schon ein älteres Modell zu sein, das Älteste was ich gefunden habr, war eine ssd 860

EXTERNE Festplatten sind für Videoschnitt absolut UNGEEIGNET, weil zu langsam ( USB );

daher müßtest du ALLES ( Arbeitsbereiche, Quelldaten, Export , Projekte und rendern auf die eine Platte legen
weil auf der Systemplatte hat das zeug nichts verloren.  Damit bremst du das gesamte System komplett ein.

Das wird einfach nichts, Pinnacle Studio LEBT VON Datenverteilung auf mehrere Festplatten-

Zu Handy-Videos, hier gibt es immer wieder Problem, weil die Standards einfach zu unterschiedlich sind,
da hilft nur konvertieren. Auch weil hier unterschiedliche Bildraten mitspielen, was selbst für ein moderneres System manchmal
ein Problem ist. 

Bei der SONY handelt es sich um eine relativ neue und tolle Cam, aber dazu braucht man auch das richtige Schnittsystem
Dann nochmals die Frage nach den Details zum Videomaterial ( Format, Codec ? )  MediaInfo benützen !!
- bei der Sony ??
- beim Handy  ??
Solltest du (??) evtl. mit XAVC-Format aufnehmen, dann kann es sein, daß Studio PLUS das gar nicht kann !

Bitte versteh mich nicht falsch, das ist wie Formel-1 fahren mit einem 12-Zylinder und einem Fahrgestell  VW aus den 70-ern.

zu
Zitat
....sobald ich das Video in das Programm ziehe....
Verzeihung, das ist absoluter Unfug !!  Damit landet das Ding unweigerlich auf der Systemplatte in der Projektablage !

Zum "Importieren" ( hat Heinz auch schon geschrieben ), was meinst du damit ?
IMPORTIERT werden nur alte ANALOGE Datenträger oder evtl. alte DVDs, bei heutigen Dateien liegen die Daten ja schon digital vor.
Daher werden diese einfach in den Watchfolder KOPIERT ( mit Windows Explorer ), NICHT in die Projektablage !
Dazu Beitrag :  http://forum.pinnacle-studio.help/index.php?topic=236.msg481#msg481

Lies bitte auch die Serie "Filmen,aber wie ..." abTteil 3 , dort findest due die Vorgangsweise zur Vorbereitung der Arbeit, BEVOR man Studio überhaupt startet.
http://forum.pinnacle-studio.help/index.php?topic=45.msg81#msg81
Liebe Grüße, Helmut
i7 6700 3,4Ghz, 16GB,GTX1060,1x500SSD,2x2TB HD
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TBSSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:Sys, D:Watchf, E:Proj+Export,F:Render
Cam: PAN909,HERO2,HERO4,HV30

Offline Tannenbaum

  • Newbie
  • *
  • Geschlecht: Männlich
Re: Dateien lassen sich nach Import nicht abspielen, Programmabsturz
« Antwort #4 am: 24.November 2020, 09:42 »
Wow, das ging aber schnell. Ich bin beeindruckt!

Danke für die schnelle und verständlich Antwort. Ich habe ergänzend zu meiner einen Festplatte noch eine weitere verbaut, die ich jedoch wegen Platzmangels (zunächst) nicht in die Signatur bekommen hatte. Nun steht sie aber drinne. Weiter habe ich eine 1 TB externe Festplatte von Toshiba, auf der die Videodateien als Rohdaten lagern.
Reichen diese insgesammt drei Festplatte aus, um annähernd arbeiten zu können? (sieht bisher nicht danach aus)


Nun zum Videoformat:
Die Videos sind teilweise mit einer Sony HXR-NX80 1920/1080 mit 50 fps aufgenommen, teilweise sind es aber auch einfachste Handy-Videos 720/1280 mit 30 fps.
Das rote Bild erscheint in meiner Medienansicht, sobald ich das Video in das Programm ziehe. Bei einer anderen Datei sah das Symbol wieder anders aus (kamera mit rotem Ausrufezeichen, siehe Anhang)







PS 24 Plus, Windows 10, Win7/64Bit, Prozessor AMD Phenom II X6 1090T, 3.20 Ghz, 12GB AS, Grafikkarte AMD Radeon HD 6670, Laufwerke 1x SAMSUNG HD502iJ ATA Devide, 1x Samsung SSD 844 ATA Device

Offline rhodoman

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-Nutzer seit PS8 - Video+Foto-Fan
Re: Dateien lassen sich nach Import nicht abspielen, Programmabsturz
« Antwort #3 am: 24.November 2020, 09:21 »
Hallo @Tannenbaum,
dass du mit PS Plus - und wie ich sehe, mit nur einer 500er FP - nicht viel machen kannst, sollte dir klar sein.

Trotzdem sollten die Dateien angezeigt und abspielbar sein.
Du redest von Import. Der Importer hat nur noch einen Sinn, wenn man alte Filme von VHS und Mini-DV importieren möchte.
Du redest von mp4 und mts-Dateien. Dazu bedarf es keines Imports.
Die Dateien sollten auf der FP liegen. Dann richtest du dir in Einstellungen/Optionen den Watchfolder ein, indem du dort den Pfad einträgst, wo deine Dateien liegen.
Danach kannst du sie in der Bibliothek sehen und direkt (Kontextmenü/AN Timeline senden) in die Timeline kopierst oder über das Quelle-Fenster, wo man den Clip gleich schneiden kann.
Letzteres ist zu bevorzugen.

Erhebt sich noch die Frage, von wo du das gezeigte rote Bild mir Kreis und Diagonalstrich hast, das du zeigst.
An sich zeigt dieses Bild an, dass PS die Datei nicht erkannt hat.
Woher stammen also deine Dateien, womit wurden sie aufgenommen und welche Struktur haben sie (z.B. Framerate)
Sind sie mit Smartphone aufgenommen, kann es sein, das PS  den Codec nicht erkennt (hat nichts mit Dateiendung zu tun) und du sie erst konvertieren müsstest.

Hast du schon mit PS gearbeitet und welches war deine letzte Version?
Lade dir auf jeden fall das Handbuch herunter und studiere es. http://help.pinnaclesys.com/pinnacle/how-to/user-guide/pinnaclestudio.pdf

HG Heinz
Desktop-PC: INTEL Core i9-9900K - 3.6 GHz, 16 Kerne - 16 GB RAM-DDR5, win10 64-bit
1 x SSD 500 GB, 1 x SATA 2 TB, 1 x SATA 1 TB
Graka : NVIDIA GeForce RTX 2060

Offline Helmut42

  • Administrator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Re: Dateien lassen sich nach Import nicht abspielen, Programmabsturz
« Antwort #2 am: 24.November 2020, 09:14 »
Hallo @Tannenbaum,

zunächst ein "herzliches Willkommen" in unserem Forum.
Danke auch dafür, daß du ( einer von Wenigen ) auch deine Signatur ausgefüllt hast.

Das ermöglicht mir eine vorläufige Einschätzung.
Was noch hilfreich wäre, sind nähere Angaben über dein verwendetes Videomaterial.
Dazu findest du hier nähere Angaben. http://forum.pinnacle-studio.help/index.php?topic=268.msg595#msg595

Diese Anzeige bei den Icons bedeutet, daß Studio dein Videomaterial nicht decodieren kann und daher auch nicht anzeigen kann.

Was ich aber schon vorweg sagen kann, daß deine Maschine mit Studio24 restlos überfordert ist.
Der Processor deines Rechners ist ca. 10 Jahre alt, deine Graphikkarte etwa 8 Jahre.
Und dann noch nur EINE Festplatte, die zudem noch gleichzeitig die Systemplatte ist. ( Baujahr 2004 !!!! )

Das KANN NICHT gut gehen, Studio24 ist eine Software, die für heutige Rechner-Architektur ausgelegt ist und sehr Hardware fordernd ist.

Ferner benötigt man mindestens 3 ( besser 4 ) Plattenlaufwerke, von denen zumindest 2 SSD-Laufwerke sein sollten ( Systemplatte, Renderplatte )
sowie einen modernen Processor ( Intel i7 min. Serie 7000), minimal 16 GB,  sowie eine vernünftige Graphikkarte  z.B. NVIDIA min. 4 GB
Weiters sollte bei Studio IMMER die ULTIMATE Version verwendet werden, weil "kleinere" Versionen NICHT ALLE Funktionen beinhalten.
der Preisunterschied ist minimal.

Es tut mir wirklich sehr leid, dir keine bessere Auskunft geben zu können, aber die Technik hat sich in den letzten 10 Jahren eben
dramatisch weiter entwickelt und damit natürlich auch die Anforderungen an eine Videoschnitt-PC.
Es wird dir also nichts Anderes übrig bleiben, als einen vernünftigen PC anzuschaffen, mein Tip dazu ... HIER NICHT SPAREN !

Eine Information, wie die Plattenlaufwerke struktiriert sein sollten, findest du im Kapitel
http://forum.pinnacle-studio.help/index.php?topic=247.0

Liebe Grüße, Helmut
i7 6700 3,4Ghz, 16GB,GTX1060,1x500SSD,2x2TB HD
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TBSSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:Sys, D:Watchf, E:Proj+Export,F:Render
Cam: PAN909,HERO2,HERO4,HV30

Offline Tannenbaum

  • Newbie
  • *
  • Geschlecht: Männlich
Dateien lassen sich nach Import nicht abspielen, Programmabsturz
« Antwort #1 am: 24.November 2020, 08:41 »
Hallo geehrte Forumsmitglieder
Ich habe seit gestern Pinnacle Studio 24 Plus auf meinem PC instaliert und bin am verzweifeln.
Die Instalation verlief problemlos. Auch das erste Öffnen war kein Problem. Nun wollte ich richtig durchstarten, scheiterte aber schon nach den ersten Minuten. Alle Videos, mit denen ich arbeiten möchte, werden nicht richtig erkannt und lassen sich weder in der Voransicht, noch in der Timeline anzeigen. Sie lassen sich zwar importieren, dann ist aber auch Schluss. Die Dateien werden wie in meinem Profilbild angezeigt. Dabei ist es egal, ob ich eine MP4 eine MTS oder ähnliches verwenden. Audiodateien und Bilder werden angezeigt und lassen sich auch abspielen, wenn das Programm nicht nach jedem zweiten Klick im Projekt abstürzen würde. Das Bild friert ein und nach etwas 2 Minuten darf ich das Programm schließen.

Ich bin leider kein Mann vom Fach und hoffe auf Hilfe in diesem Forum. Sollten Fragen zu meiner Signatur auftrefen, einfach fragen. Ich hoffe, ich habe alle notwendigen Infos eingefügt.
PS 24 Plus, Windows 10, Win7/64Bit, Prozessor AMD Phenom II X6 1090T, 3.20 Ghz, 12GB AS, Grafikkarte AMD Radeon HD 6670, Laufwerke 1x SAMSUNG HD502iJ ATA Devide, 1x Samsung SSD 844 ATA Device