Autor Thema: Überblendungen und Snapshots werden unerwartet schwarz.  (Gelesen 160 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Helmut42

  • Administrator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Re: Überblendungen und Snapshots werden unerwartet schwarz.
« Antwort #7 am: 10.November 2022, 18:57 »
Hallo Paul,

zunächst nochmals : BITTE keine direkten "Privaten Mitteilungen", IMMER über einen Forums-Beitrag anfragen.
Das hat seinen Grund :
1) im Forum können ALLE Leser deine Fragen lesen und ggf. darauf antworten
2) sollen ja auch spätere Leser, die das gleiche ( oder ein ähnliches ) Problem haben, davon profitieren
3) sind interne Mitteilungen NUR für die Kommunikation von Mitgliedern untereinander gedacht und es kann nicht garantiert werden, daß diese immer gleich gelesen werden.


Ich kopiere ( ausnahmsweise) deine Mitteilung hierher, um darauf zu antworten :

Zitat
Hi Helmut, eine super Antwort mit wertvollen Hinweisen.
Ich hatte schon mal die Info umgesetzt, verschiedene Festplatten zu nutzen, leider kann ich nur 3 interne Festplatten anbieten und zumindest auf D:/ laufen Programme und Daten.
Was kann ich noch mit den Speicherorten tun, wie sollten die festgelegt werden. Rendern auf eine interne ist klar, aber Projekte - Discs - Titel Menüs - Templates - Wiederhergestellte Pr. ?

Wenn du nur 3 interne Laufwerke hast, mußt du eben Kompromisse schliessen , besser wäre allerdings ein 4. Laufwerk (SSD) dazu zu "quetschen"
Die Dinger kosten ja heutzutage nicht mehr die Welt und Platz brauchen Sie auch nicht viel
Am Motherboard sollte eigentlich zumindest noch 1 Anschluß frei sein ( meistens sogar mehr )

Was ich nicht verstehe, ist die Aussage, daß deine PROGRAMME auf der D: laufen, die werden doch auf der Systemplatte, also C: installiert.

Wenn Erweiterung nicht geht, dann bleibt dir nur die wenig elegante Lösung:
c: Systemplatte . Da würde ich ausnahmsweise die Projektdateien hinlegen ( axp, axx )
d: Watchfolder = alle im Projekt verwendeten Fotos, Videos, Audios  ( dazu gibt es einen eigenen Forumsbeitrag , Suchfunktion verwenden )
e: Renderordner...und natürlich der Export-Ordner  am Ende des jeweiligen Projektes

Dabei gehe ich davon aus, daß die internen Laufwerke eben C:, D: und E: heißen

Alle anderen "Speicherorte" dann halt auch auf die D:, weil Menüs braucht man ohnehin nicht, wenn man keine DVD oder BD brennt, eigene gespeicherte Titel auch kaum, ebenso keine Templates.
Projektpakete ( für Wiederherstellung ) macht man ohnehin erst , wenn alles fertig ist, die kann man dann auf ein ext. Laufwerk kopieren

Was du vermeiden solltest , ist die Verwendung von Projektablagen, weil die landen zwangsweise immer auf der Systemplatte .

Das wars für heute, l.iebe Grüße, Helmut
i7 6700 3,4Ghz, 16GB,GTX1060,1x500SSD,2x2TB HD
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TBSSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:Sys, D:Watchf, E:Proj+Export,F:Render
Cam: PAN909,HERO2,HERO4,HV30

Offline Helmut42

  • Administrator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-User seit über 20 Jahren, Oldtimer-Fan
    • Meine private Web-Seite
Re: Überblendungen und Snapshots werden unerwartet schwarz.
« Antwort #6 am: 10.November 2022, 15:53 »
Hallo Paul,

zu Deiner Vorgangsweise ein paar Tips :

Es ist extrem schlecht ( für das Programm ) wenn für Assets ( egal ob Foto , Video, Audio ) externe Laufwerke verwendet werden.
Alle Assets sollten sich auf EINEM internen Laufwerk befinden, am Besten ist die Verwendung eines Watchfolders.
Dorthin kopiert man sich VOR Beginn der Schnittarbeiten ALLE Assets hin ( in getrennte Unterordner für Foto, Video, Audio )
Dann gibts auch keine Probleme.  Ein Beispiel siehe hier :
http://forum.pinnacle-studio.help/index.php?topic=247.msg523#msg523

Weiters sollte der RENDER-ORDNER IMMER auf einem internen Laufwerk liegen ( am Besten eine SSD, aber NICHT die Systemplatte ), dort sollten keinerlei andere Daten liegen.
Diesen Ordner auf eine NAS zu legen, ist fast 100%-ig eine Fehlerquelle, da das LAN ( ebenso wie eine USB-Schnittstelle ) zu langsam ist.

NAS- und/oder USB-Laufwerke eignen sich hervoragend für Sicherung und Archivierung, aber niemals für Video-Schnitt.

Ein sehr einfache Lösung für Foto-Einblendung überlagert über einem Video ist der TITEL-GENERATOR !
Dies ist leider viel zu wenig bekannt.  Man kann dort die Bilder skalieren und positionieren, den Einblende-Modus aus mehr als einem Dutzend verschiedener Modi ( unter Motions-Beginn-Ende ) wählen,
gleichzeitig auch Text mit anzeigen und den Deckungsgrad beliebig einstellen.   Das Ganze OHNE mühsame Einstellungen mit Größe, Position etc.

Die Bild-Eigenschaften, die Heinz erwähnt hat, sind eine tolle Sache für EXTREME Situationen, für den "Standard-Fall" ist der Titel-Generator wesentlich einfacher
und vor allem über eine graphische Oberfläche steuerbar.

Probiers mal aus, wenn noch Fragen sind, schreib einfach.

Lg, Helmut
i7 6700 3,4Ghz, 16GB,GTX1060,1x500SSD,2x2TB HD
i7 3960X 6Core 3,3Ghz,32GB,1x1TBSSD,3x2TB HDD
GTX760 2GB,Cardreader,Firewire,WIN7/64
C:Sys, D:Watchf, E:Proj+Export,F:Render
Cam: PAN909,HERO2,HERO4,HV30

Offline PaulDyas

  • Newbie
  • *
  • Geschlecht: Männlich
  • Freue mich, dass es so ein Forum gibt!
Re: Überblendungen und Snapshots werden unerwartet schwarz.
« Antwort #5 am: 09.November 2022, 16:00 »
Super vielen Dank. Probiere ich aus.
Pinnacle 20 Ulti-Version 20.6.0.322
PC:500Mb+2Tb+1Tb. Arbeitsspeicher 48 Gb. Intel Core i7-9700F, CPU@3.00 Ghz.  NAS 4x2Tb Raid5
Sp-orte: Sys auf C:, Projekte auf F:.Rest auf NAS (J), render auf C:

Offline rhodoman

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-Nutzer seit PS8 - Video+Foto-Fan
Re: Überblendungen und Snapshots werden unerwartet schwarz.
« Antwort #4 am: 09.November 2022, 15:14 »
Hallo Paul,
jetzt sehe ich besser durch.
Meine Empfehlung: Die Screens nicht mit einer Überblendung einblenden. Vielleicht liegt dein Problem an dieser Stelle, obwohl es nicht sein dürfte.
Ich arbeite da anders:
Markiere den Scrren und geh in den Editor "Eigenschaften" Dort kannst du mittels Keyframes und Deckkraft ein- und Ausblendung in einem Zug exakt einstellen
Beispiel:
Bildanfang Keyframe setzen - Deckkraft Null
Nach z.B. 3 Sek. Keyframe setzen -  Deckraft 100. Dann ist das Bild voll da. Am Ende ebenso verfahren, nur eben Deckkraft von 100 auf 0 gehen.
regelst du die Deckkraft dazwischen nicht auf 100, sondern 50, 60 etc. erscheint der Screen mit Transparenz. Der Clip darunter wird entspr. sichtbar.

HG Heinz
Desktop-PC: INTEL Core i9-9900K - 3.6 GHz, 16 Kerne - 16 GB RAM-DDR5, windows11 Pro 64-bit
1 x SSD 500 GB, 1 x SATA 2 TB, 1 x SATA 1 TB
Graka : NVIDIA GeForce RTX 2060

Offline PaulDyas

  • Newbie
  • *
  • Geschlecht: Männlich
  • Freue mich, dass es so ein Forum gibt!
Re: Überblendungen und Snapshots werden unerwartet schwarz.
« Antwort #3 am: 09.November 2022, 12:22 »
Grüß Gott und herzlichen Dank! Meine Renderdateien sind auf (NAS) Lfw. F. (Bilder sind extern auf N: - Snapshots intern auf D: - Musik extern auf Z: Videoaufnahmen extern auf (NAS) J:)
Die Spur über der Hauptspur deckt die Hauptspur ab, das ist auch beabsichtigt. Ich blende gelegentlich Bilder ein, die dann 70% Transparenz haben und Aufnahmen zeigen, die ich nicht auf Film hatte. Diese Bilder sind mit Kreuz- oder Blende CPU animiert um eine weiche Einblendung zu erhalten. Die Bilder bzw. Snapshots kommen während des ganzen Filmes (nicht als BiB) hin und wieder auf und dauern 4 bis 6 Sekunden und haben vereinzelt einen Text, der auch eingeblendet wird. (Auf einer Spur über die Spur mit Bildern/Snapshots) Ich habe also 3 A/V Spuren, die oberste kann Texte haben, die darunter Bilder/Snapshots und darunter (A/V2) die Hauptspur mit dem Film. Das funktioniert auch echt gut. Aber,... es kann passieren, dass wenn ich ein Bild auf der Spur nacharbeite (Dauer ändere oder Einblendung anpasse), dass dann die dahinterliegenden Bilder plötzlich schwarz erscheinen  bei der Wiedergabe. Das kann ich wieder korrigieren in dem ich das betr. Bild doppelt anklicke und einfach warte bis es dann im Hauptfenster aufpoppt und das dauert etwa 40 Sek.
Das Magnetraster ist Magenta, also eingeschaltet.
Ich hoffe alle Fragen beantwortet zu haben und bewundere Deine Geduld!
LG Paul
Pinnacle 20 Ulti-Version 20.6.0.322
PC:500Mb+2Tb+1Tb. Arbeitsspeicher 48 Gb. Intel Core i7-9700F, CPU@3.00 Ghz.  NAS 4x2Tb Raid5
Sp-orte: Sys auf C:, Projekte auf F:.Rest auf NAS (J), render auf C:

Offline rhodoman

  • Global Moderator
  • *****
  • Geschlecht: Männlich
  • Pinnacle-Nutzer seit PS8 - Video+Foto-Fan
Re: Überblendungen und Snapshots werden unerwartet schwarz.
« Antwort #2 am: 09.November 2022, 08:39 »
Hallo Paul,
1. Der Renderordner gehört nicht auf C:\, sondern auf eine separate interne FP
2. Wenn die Daten etc. von der NAS geholt werden müssen, kann das schon länger dauern

3. Zum eigentlichen Problem:
Was du schreibst, kann ich rein gedanklich nicht nachvoll ziehen, bzw. was bezweckst du mit deiner Vorgehensweise.
Alle Snaps, Fotos etc über der Hauptspur überdecken diese. Vom Film auf der Hauptspur ist dann nichts mehr zu sehen, sondern nur noch die Snaps darüber.
Das schließe ich daraus, dass du die Snaps mit Übergang verbindest. Also hier bitte noch mal näher erläutern.
Sind die Snaps evtl. gar nicht über dem gesamten Film und du nutzt sie nur für die Bild in Bild-Funktion?
Übergang "Überblendung" ist bei mir gedanklich eine Kreuzblene bzw. Blende CPU. Ist es das oder eine andere Überblendung?
In welchem Modus passiert das? Smart-Editing, Einfügemodus, Überschreibmodus oder Austauschmodus? In jedem dieser Modi verhalten sich die Überblendungen unterschiedlich und die Clips können länger werden.
Ist der Magnetraster (Hufeisen) ein- oder ausgeschaltet?

Ansonsten hätte ich keine Erklärung für diese Erscheinung

HG Heinz
Desktop-PC: INTEL Core i9-9900K - 3.6 GHz, 16 Kerne - 16 GB RAM-DDR5, windows11 Pro 64-bit
1 x SSD 500 GB, 1 x SATA 2 TB, 1 x SATA 1 TB
Graka : NVIDIA GeForce RTX 2060

Offline PaulDyas

  • Newbie
  • *
  • Geschlecht: Männlich
  • Freue mich, dass es so ein Forum gibt!
Überblendungen und Snapshots werden unerwartet schwarz.
« Antwort #1 am: 08.November 2022, 11:05 »
Grüß Gott, im Pinnacle 20 (20.6.0.3.22. 64 bit) verwende ich unterschiedliche Festplatten für Video's / Musik und Fotòs und Snapshots. Mein jetziger Film ist 48 Minuten. Ich beobachte, dass wenn ich einen Übergang/Überblendung in einem Snapshot auf A/V Spur 1 (Hauptfilm is A/V Spur 2) einfüge, plötzlich alle dahinter liegenden Snapshots schwarz dargestellt werden und ich muss dann alle einzeln anwählen, doppelt anklicken im Fenster dort etwas ändern bspw. grösse und dann ist das Bild wieder OK.
Ich kann mir das nicht erklären, hoffe auf Hilfe.

Ach ja, Film öffnen dauert über 8 Minuten aber damit kann ich noch leben.......

LG
PAUL
Pinnacle 20 Ulti-Version 20.6.0.322
PC:500Mb+2Tb+1Tb. Arbeitsspeicher 48 Gb. Intel Core i7-9700F, CPU@3.00 Ghz.  NAS 4x2Tb Raid5
Sp-orte: Sys auf C:, Projekte auf F:.Rest auf NAS (J), render auf C: